-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Weniger Aufwand: Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    4.410

    Beitrag Weniger Aufwand: Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    Anzeige

    Nach einem Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung könnten in Deutschland durch die Elektromobilität bis 2035 rund 114.000 Arbeitsplätze verloren gehen. (Elektromobilität, Technologie)

    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: Golem
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.


    Anzeige

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    484
    .. weil bei Elektroautos ungefähr ein Drittel der Wertschöpfung wegfalle
    Ist ja toll, dann gibt es Elektroautos sicher auch ein Drittel günstiger für den Endkunden, ohne dass der auf Komfort, Funktionalität usw. verzichten muss!



  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.485
    Die Motoren und Antriebsstränge sind eine Sache, Kosten der Batterietechnik eine andere.
    Dass aber die Wertschöpfung sinkt, heißt ja nicht, dass es billiger im Verkauf wird, sondern dass die Gewinnspanne der Firmen - letzlich also der Gewinn selber - sinkt.

    Wenn allerdings die Rohstoffpreise und Erstehungskosten sinken, werden bei Massenproduktion sicher auch die Verkaufspreise sinken - die Konkurrenz und die Zölle werden es mitentscheiden. Indes, wie die Gewinne der Firmen aussehen, steht immer noch auf einem anderen Blatt.

    BYD aus China verkauft ja immerhin bereits E-Busse u.a. an Flixbus, und E-PKWs von GAC, Geely und BYD werden sicher bald folgen.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.048
    Irgendwo hab ich unlängst gelesen daß etwa jeder siebte Arbeitsplatz in D an der Automobilindustrie hängt.

    Wobei ich der Meinung bin daß die Wertschöpfungskette bei E-Autos zum allergrößten Teil so oder so nicht in D stattfinden würde. Egal welcher Konzern die Autos baut...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    484
    Wie die Autoindustrie sich doch immer wichtig mit Arbeitssplätzen tun kann...

    Im Einzelhandel: Kaufland, Aldi etc. ist es üblich die Arbeitnehmer überwiegend im Niedriglohnsektor zu beschäftigen. Oft sind das Beschäftigungszeiten, weniger 8h oder sogar weniger 6h; am besten auf 400,- EUR-Basis. Ganz ganz schlecht. Generell sollte man über alle Arbeitsplätze reden, nicht nur über die der Autoindustrie. Würde mehr Sinn machen. Würde Missstände zutage bringen, die der Autoindustrie bis heute weitgehend erspart geblieben sein dürfte, jedenfalls den Beschäftigten dort. Und das man die Arbeitslosenzahlen nur schön rechnet, aber nicht die Menschen, die Arbeit möchten, aber keine finden, auch alle zählt, das macht es auch nicht besser und wird auch nicht verhindern können, dass durch bessere Technik - wie Roboter und Elektronische Sensoren - mehr und mehr Arbeitsplätze verschwinden. Wäre auch nicht schlimm, wenn es nur weniger Arbeitsplätze würden, dazu kommt dann aber noch, dass die Bevölkerungszahl nicht in gleichem Maße schwindet, sondern weiter steigt, so dass dieser Prozess, dass mehr Menschen ohne richtige Arbeit sind, noch beschleunigt wird.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.549
    Zitat Zitat von HaWe Beitrag anzeigen
    Die Motoren und Antriebsstränge sind eine Sache, Kosten der Batterietechnik eine andere.
    Dass aber die Wertschöpfung sinkt, heißt ja nicht, dass es billiger im Verkauf wird, sondern dass die Gewinnspanne der Firmen - letzlich also der Gewinn selber - sinkt.

    Wenn allerdings die Rohstoffpreise und Erstehungskosten sinken, werden bei Massenproduktion sicher auch die Verkaufspreise sinken - die Konkurrenz und die Zölle werden es mitentscheiden. Indes, wie die Gewinne der Firmen aussehen, steht immer noch auf einem anderen Blatt.

    BYD aus China verkauft ja immerhin bereits E-Busse u.a. an Flixbus, und E-PKWs von GAC, Geely und BYD werden sicher bald folgen.
    Ich erinnere mich an ein Statement (aber nicht mehr von wem): Elektrische Antriebe sind technologisch so simple, daß sie jeder bauen kann.

    Damit ist das Alleinstellungsmerkmal "deutscher Facharbeiter", der weiß was ein 7-Gang Automatikgetriebe mit Doppelkupplung ist, weg. Die deutsche Autoindustrie geht dann den gleichen Weg wie Grundig oder Nixdorf.

    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Ist ja toll, dann gibt es Elektroautos sicher auch ein Drittel günstiger für den Endkunden, ohne dass der auf Komfort, Funktionalität usw. verzichten muss!
    Ist unerheblich. Sie werden einfach, wie jetzt der Diesel verboten werden. Die Beschlüsse in vielen Ländern sind längst gefasst und die Gerichte werden sie durchdrücken. Komfort und Funktionalität spielen dabei keine Rolle. Das Fahrrad ist das Maß der Dinge und da ist schon ein Dach gegen Regen Komfort.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

Ähnliche Themen

  1. Elektromobilität: Elektroautos sind bei den Kosten konkurrenzfähig
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2018, 14:20
  2. Max-Planck-Gesellschaft: Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2017, 10:50
  3. Elektroauto: Volkswagen ID soll deutlich weniger kosten als das Model 3
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 12:50
  4. Top 5 in Deutschland - Die sparsamsten Elektroautos
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 15:50
  5. Gutachten des Öko-Instituts - Elektroautos weniger gut fürs Klima als behauptet
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 07:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •