-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Stromaufnahme messen

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    30
    Beiträge
    4.705
    Anzeige

    Bei DMMs sind meist flinke Sicherungen drinnen, wenn man da nicht aufpasst reichen schon Ladeströme bei Kondensatoren aus um diese kaputt zu machen (weiß ich aus eigener Erfahrung). Deswegen könnte man sich ein kleines Modul bauen, mit dem man das Messgerät überbrückt (beim Einschalten).

    MfG Hannes

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    503
    Wieviel Strom darf denn darüber fließen? Da war eine 0.5A Sicherung drin, wenn ich das richtig gesehen habe. Hatte noch Ersatzsicherungen flink, 250V 1.6 - Ampere wahrscheinlich, weil ich die mal vor ca. zehn Jahren für DVD-Player etc. gekauft habe. Hoffe das geht so, ohne dass das Gerät abraucht.

    MfG

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.506
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Darf man jetzt davon ausgehen, dass das Drehspulmesswerk tatsächlich den Strom anzeigt, der durch das Messwerk fließt - 32µA?
    soweit ich weiß, messen auch Drehspulinstrumente (überwiegend) nur Spannungsabfall an einem internen Shunt, keine Ströme, d.h. genau wie auch elektronische Multimeter.
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    30
    Beiträge
    4.705
    Das hat einen Sinn warum eine 0,5A Sicherung und keine 1,6A Sicherung drinnen ist. Ich würde dir vorschlagen die richtige Sicherung zu besorgen. Eine Sicherung ist günstiger als ein DMM.

    Wie die Sicherung auslöst (bei welchem Strom und wie schnell) kann man im Diagramm ablesen (Auslösecharakteristik). Je höher der Strom, desto schneller löst die Sicherung aus.

    MfG Hannes

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    191
    Hallo
    nur zur Erinnerung, es gilt nach wie vor das ohmsche Gesetz. (R gleich Konstant)
    Der Strom verursacht das Magnetfeld, dass den Zeiger vom Drehspulmesswerk
    bewegt.
    Da Kupfer kein idealer Leiter ist fällt auch Spannung ab (U=IxR / Spannungsbemessungsgleichung)
    Das ist nicht erwünscht, aber nicht vermeidbar.
    Hätte man einen Supraleiter (R gleich Null) würde sich der Zeiger bei einem Stromfluß
    auch bewegen.

    Gruß
    ARetobor

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von HaWe
    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3.506
    Zitat Zitat von ARetobor Beitrag anzeigen
    Hallo
    nur zur Erinnerung, es gilt nach wie vor das ohmsche Gesetz. (R gleich Konstant)
    Der Strom verursacht das Magnetfeld, dass den Zeiger vom Drehspulmesswerk
    bewegt.
    Da Kupfer kein idealer Leiter ist fällt auch Spannung ab (U=IxR / Spannungsbemessungsgleichung)
    Das ist nicht erwünscht, aber nicht vermeidbar.
    Hätte man einen Supraleiter (R gleich Null) würde sich der Zeiger bei einem Stromfluß
    auch bewegen.

    Gruß
    ARetobor
    ja, das stimmt natürlich, aber der Strom fließt ja nur deshalb in der Drehspule, weil eine Spannung anliegt, die vom Spannungsabfall am internen Shunt herrührt
    - und zum dadurch hervorgerrufenen Strom und dem von ihm induzierten Magnetfeld proportional ist
    ·±≠≡≈³αγελΔΣΩ∞ Schachroboter:www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E Rasenmäher-Robot:www.youtube.com/watch?v=z7mqnaU_9A8

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    503
    Kann ein Drehspulmesswerk die anliegende Spannung anzeigen, ohne das Strom durch die Spule fließt?

    Es scheint, als würde eine Spule immer Spannung und Stromfluss benötigen, um ein Magnetfeld aufzubauen. Daher kann man sowohl das eine als auch das andere damit messen. Je nach Messschaltung wird man erwarten dürfen, dass entweder der Wert für den Strom oder der Wert für die Spannung richtig angezeigt wird. Was messe ich bei einem angezeigten Wert über einem Shunt, wenn die Messschaltung für die Strommessung konzipiert ist? Und was messe ich über einem Lastwiderstand, wenn die Messschaltung für die Spanungsmessung konzipiert ist?

    MfG

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    191
    NEIN !
    Stichwörter sind:
    Stromrichtige bzw. Spannungsrichtige Messung.

    Ein Messgerät wird immer mehr oder weniger das Messobjekt beeinflussen

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    503
    Geändert von Moppi (24.11.2018 um 11:09 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 2x Stromaufnahme für µC messen
    Von Evo121 im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 18:28
  2. Stromaufnahme messen
    Von Christoph2 im Forum Elektronik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 22:35
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 10:19
  4. Stromaufnahme von Motoren messen aber wie?
    Von andihas im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 22:01
  5. Stromaufnahme messen
    Von Oberstricher im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2004, 18:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •