-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: boards.txt - Frage

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    487

    boards.txt - Frage

    Anzeige

    Hallo,

    jetzt bin ich dabei an die boards.txt ranzugehen. Allerdings habe ich dazu Fragen zum Verständnis:

    In der Datei steht alles schön drin, wie: uno.build.f_cpu=16000000L. Das ist ja wohl die Frequenz 16MHz, für den externen Takt.

    Da stehen auch Sachen für die Fuse-Bits:

    uno.bootloader.low_fuses=0xFF
    uno.bootloader.high_fuses=0xDE
    uno.bootloader.extended_fuses=0xFD

    Jetzt nun die Frage:

    Wenn man diese Einträge ändert und man wählt das Board über die Arduino-IDE aus, was passiert dann:
    1. Werden dann, wenn ich einen Bootloader auf einen ATmega328P packe, diese Einstellungen übernommen?
    2. Werden diese Einstellungen auch übernommen, wenn ich einen Bootloader schon drauf habe, aber einen Sketch uploade?
    3. Oder werden diese Einstellungen gar nicht einfach übernommen und müssen wenn, dann noch woanders ebenfalls vorgenommen/geändert werden?


    Ich will den externen Takt auf 1MHz anpassen, statt der üblichen 16MHz und die Fuse-Bits will ich vielleicht auch noch ändern.

    MfG
    Moppi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    2.767
    Aus dem englisch sprachigen Arduino Forum lese ich heraus dass die Fuses nur beim "burn bootloader" gesetzt werden

    eigentlich ein bisschen doof, da es gewisse fuse einstellungen gibt die man vll. doch anwendungsspezifisch setzen möchte ... aber irgendwas is ja immer : D
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    487
    Ja, danke Dir! Man muss es wissen, nicht dass man sich aus Versehen was zerhaut.

    Also ich nehme als Programm: Arduino as ISP.
    Und dann als Board, statt dem normalen Genuine UNO mein eigenes Profil mit den Änderungen.
    Wenn ich dann den Bootloader auf meinen Atmega328P packe, dann macht er das mit diesen von mir in der boards.txt eingetragenen Änderungen (Fuse-Bits etc.) und dann ist das richtig eingestellt und der ADC und alles was einen Takt benötigt, taktet dann richtig? - Noch etwas übersehen?

    MfG
    Moppi
    Geändert von Moppi (20.11.2018 um 11:40 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    34
    Beiträge
    2.767
    Ich habe mir damals einen AVR Dragon für 40€ geschossen, der kann auch HVPP, damit kann man jeden Chip retten

    https://www.microchip.com/Developmen...ls/ATAVRDRAGON

    ich haben unten jeweils einen großen und kleinen sockel aus präzisions-federkontaktleisten gebaut, und oben auf die freien HVPP und routing anschlüsse stiftleisten gesetzt

    zum verbinden habe ich dann ein flachbandkabel, das geteilt auf die versorgung und die HVPP schnittstelle geht und dann alle paar cm die adern aufgedröselt und in der richtigen reiohenfolge mit einem klemmstecker arrangiert (übles gefrickel) so dass ich einfach nur den passenden stecker auf die stiftleiste zum sockel stecken muss ohne die adern einzeln zu stecken
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Moppi
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    487
    Bevor jemand durch diesen Thread auf falsche Gedanken kommt: der Bootloader muss angepasst werden (ist in einer extra Datei hinterlegt). Allein die Einträge in der Boards.txt nutzen nichts. Dadurch wird - beim Aufspielen des Bootloaders, mittels Arduino-IDE - der Bootlader offenbar durch die Arduino-IDE selbst nicht angepasst. Wenn die Frequenz geändert wird, von 16MHz auf 1MHz z.B., dann muss u.U. auch die Kommunikationsgeschwindigkeit - also Baudrate - angepasst werden.

    MfG
    Moppi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.789
    .. Wenn die Frequenz geändert wird, von 16MHz auf 1MHz z.B., dann muss u.U. auch die Kommunikationsgeschwindigkeit - also Baudrate - angepasst werden ..
    Ein kurzer Ausweg den ich (selten!) bei nem quick´ndirty-Test mache (aber ich habe keine ERfahrung mit der arduino-IDE) ist manchmal möglich durch Auslesen mit einer sinngemäß geänderten Baudrate. Beispiel: 328P@20 MHz, Baudrate 128000. Nach Umstellen der Fuses auf Internen 8 MHz Oszillator und CKDIV8 lese ich problemlos aus mit 5760 Baud *gg*. Terminal: v1.9b - 20040714 - by Br@y++.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Ähnliche Themen

  1. Boards sinnvol??
    Von chasekimi im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 19:15
  2. Sun SPOT Boards
    Von maze2k im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 23:35
  3. Identifkation des boards
    Von RoBoBo im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 17:22
  4. Kosten des RN Boards
    Von grind im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 01:35
  5. FAQ / Erste Hilfe zu RN-Boards (Roboternetz Boards)
    Von Frank im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 15:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •