-         
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Projekt: Asuro-Wecker (mit Laser) Relais/Transistoren Schnittstelle?

  1. #1

    Projekt: Asuro-Wecker (mit Laser) Relais/Transistoren Schnittstelle?

    Anzeige

    Da ich durch den reisserischen Titel hoffentlich die Aufmerksamkeit geweckt habe:
    Ich baue schon ewig an meinem Asuro herum.

    Als erste Modifikation habe ich die Fotosensoren von der Unterseite auf eine Platine auf der Oberseite verlegt. Diese Platine habe ich mit Silberfolie bespannt und ueber die PhotoLED's zwei Tischtennisball-haelften geklebt. Wird eine der beiden Haeften von einem Laserstrahl getroffen, bricht sie den Strahl auf und liefert ein schoenes Signal an der Diode. Soweit so gut, klappt auch einwandfrei. Als Trefferfeedback dreht er sich momentan mehrmals im Kreis, blinkt, und funkt via Infrarot "Ich bin getroffen"

    Allerdings moechte ich mehr als nur ein bewegliches Ziel.

    Meine Vision ist ein Wecker, welcher auf dem ASURO fixiert wird, und beim "Alarm" den Asuro einschaltet. Dieser faehrt dann mit Wecker piepsend durch das Zimmer bis er an einer der Kuppeln mit dem Laser getroffen wird. Wird dieses Ereignis ausgeloest soll vom Asuro aus der Alarm abgeschaltet werden, und somit auch der Asuro selbst.
    Hier die momentanen Knackpunkte:

    1. Wecker schaltet Asuro ein: Am Anfang hatte ich an einen Reed-Relais gedacht, der in einen bestehenden Wecker anstelle des Piepsers eingebaut wird. D.h. aber ich brauche einen Wecker mit 5 V oder 12 V der beim "Alarm" ein konstantes Signal ausgibt.

    2. Zum Auschalten muesste ebenfalls ein Reed-Relais anstatt des Tasters im Wecker verbaut werden.

    Beide Vorgaenge duerfen nicht zu viel Strom verbrauchen, da der Wecker ja auf dem Asuro mittels eigener Batterien versorgt wird

    Da ich nicht einmal über ausreichende Grundkentnisse ueber aktive Bauelemente verfuege bin ich daher fuer Tipps dankbar diese Schnittstelle (Wecker/Roboter) anstaendig zu gestalten. Auch alternative Loesungsansaetze mit bsp. Transistoren/Funkrelais waeren super

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    28
    Ob das Alarm-Signal des Weckers konstant ist oder nicht ist völlig egal. Wenn es 5V-Pegel hat, kannst du es an einem Digitaleingang des Mikrocontroller des Asuros direkt auswerten (GND von Wecker muss natürlich mit GND von Asuro verbunden werden). Über ein Reed-Relais kannst du eine galvanische Trennung der beiden Schaltkreise erreichen, wenn die Spannungslevel unterschiedlich sind. Miss einfach mal die Spannung des Alarmsignals des Weckers.
    Bei einem Alarm muss dann im Programm des Asuros ein Interrupt ausgelöst werden und dann dein Programm abgespielt werden. Oder du pollst das Signal - dann ist kein Interrupt notwendig. Achte aber auf die Entprellung des Signals.

    Das Ausschalten hängt auch davon ab, mit welchen Pegeln das im Wecker geschieht. Normal sollte dort auch ein Miktrocontroller im Wecker sitzen und über den Alarm-Abchalt-Knopf am Wecker wird ein Digitaleingang des Weckers auf GND gezogen und damit der Alarm beendet. Im Idealfall verbindest du einfach einen Ausgang des Miktrocontroller des Asuros mi diesm Eingang des Mikrocontroller des Weckers und schaltest den Alarm durch Setzen des Ausgangs auf 0 (=GND) aus. Der Pullup-Widerstand sollte natürlich in der Verbindung enthalten sein, falls der Eingang des Wecker-Mirkocontroller keinen ausreichenden hat.

Ähnliche Themen

  1. Bioelektronik: Graphen-Transistoren als Schnittstelle zu Nervenzellen
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 17:20
  2. Mini Projekt - Wecker, ein paar Fragen.
    Von goara im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 09:20
  3. der ASURO als Wecker
    Von M1.R im Forum Asuro
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 03:09
  4. Elektronisches Relais aus Transistoren
    Von thewulf00 im Forum Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 10:59
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 20:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •