-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Motor für Rolloantrieb

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    356

    Motor für Rolloantrieb

    Anzeige

    Hallo!

    Ich möchte gerne ein Rollo mit einem Stepper-Motor antreiben. Dazu habe ich mir ein Antriebsrad erstellt, um das die Kordel gelegt wird und das auf die Welle des Motors direkt drauf gesteckt werden soll:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	antriebsrad.jpg
Hits:	5
Größe:	5,8 KB
ID:	33725

    Was ich mich nun frage ist: wieviel Kraft müsste ein Stepper-Motor dafür haben? Rollo nach unten benötigt weniger Kraft, als rauf. Ich habe Motoren mit 40, 45 Ncm gesichtet. Habe aber keinen blassen Schimmer, ob das wohl ausreicht oder sogar überdimensioniert ist. Kann mir jemand dazu was sagen oder weiß sogar, was man da für einen Motor nehmen müsste?

    MfG
    Moppi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    456
    Miss doch einfach an deinem Rollo die nötige Kraft.
    Dann noch mal bei Wikipedia "Kraft" und "Drehmoment" nachlesen und du wirst die Lösung finden!
    Viel Erfolg
    Nils

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    32
    ...oder, du schaust einfach auf ebay wie diesen hier: http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-a...610679-87-7337

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    356
    Vielen Dank zunächst, für eure Antworten!

    Ich arbeite mich zur Zeit noch mit meinem Drucker ein. Nach zig Fehlschlägen und immer besseren 3D-Drucken und einigen Erkenntnissen zur Gestaltung von Modellen, für diesen meinen 3D-Drucker, abe ich nun ca. das 15te Antriebs-/Führungsrad für die Kordel gedruckt. Das Rad habe ich über die Zeit ca. 8mal in der Ausgestaltung angepasst. Ich habe nicht gedacht, dass es möglich wäre, so ziemlich ohne Spannung auf der Kordel zu arbeiten. Geht aber doch, wie sich nun bei einem neuerlichen Versuch rausstellte. Wenn das Rad, auf dem die Kordel mit ihren kleinen Kunststoffkügelchen sitzt, so gestaltet ist, dass genug Halt am Rad entsteht. Dann ist kaum mehr ein großer Kraftaufwand nötig. Nachdem ich Preise von Schrittmotoren gesehen habe, werde ich erst mit einem günstigen Modell, anfangen, dass bei ca. 5V und bis 1A arbeitet. Mal gucken, was ich finde.

    Nachtrag:
    Änderung = 2.8V-Stepper, bei 12V Versorgung

    geändertes Zahnrad
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	antriebsrad1.jpg
Hits:	1
Größe:	2,0 KB
ID:	33727

    MfG
    Moppi
    Geändert von Moppi (28.10.2018 um 12:35 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 11:47
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.12.2016, 21:19
  3. RN-Motor I2C Kommunikation klappt, am Motor tut sich nichts
    Von hspecht74 im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 14:04
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •