-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: IRF520 - MOSFET 1 N-Kanal 48 W

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    202

    IRF520 - MOSFET 1 N-Kanal 48 W

    Anzeige

    Ich bin etwas verwirrt.

    Und zwar steht hier: https://forum.arduino.cc/index.php?topic=449954.0

    "Der IRF520 ist nur mit 10V am Gate voll durchgesteuert. Hat also nur mit 10V garantiert seinen geringsten Innenwiderstand. Mit nur 5V am Gate kann er nicht voll durchsteuern. Das bedeutet, bei gleichem Stromfluss erwärmt er sich stärker und du hast damit Spannungs- und Leistungsverluste. Was letztlich Abwärme bedeutet.

    Bei 10V am Gate hat er 0,27 Ohm. Mit 4V am Gate fängt er erst sachte an zu leiten.
    Ein IRLZ44N hat mit 5V nur 0,025 Ohm und ist zu 99% voll durchgesteuert."


    Ich habe auch einen IRF520 als Relaisersatz. Ich steuere den mittels eines Vortransistors (BC547) vom nodeMCU Output, mit LOW und HIGH.
    Bei HIGH steuert der BC547 gegen GND durch zum IRF520. Funktioniert auch so, wie ich dachte, dass der IRF520 ebenfalls Ground durchsteuert und also dann ziwschen Plus und Ground die Spannung abgegriffen werden kann.
    Bei LOW am Ausgang des nodeMCU wird der IRF520 offenbar sehr hochohmig.

    Was ist hier Sache? Vielleicht kann man das mal jemand aufklären.

    Danke!

    Paar Bilder von meiner Beschaltung, war zu faul zum Zeichnen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild1.jpg
Hits:	14
Größe:	67,0 KB
ID:	33604

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.513
    Zitat Zitat von Moppi Beitrag anzeigen
    Paar Bilder von meiner Beschaltung, war zu faul zum Zeichnen
    Mit den Bildern kann ich nichts anfangen. Müsste erst nach deiner Beschreibung einen Schaltplan zeichnen. Bin aber gerade mit einem eigenen Schaltplan beschäftigt. Sorry

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    669
    ich sehe da auch nicht durch.
    Meiner Meinung nach fehlern da mindestens 2 Widerstände und der BC-Transistor ist verpolt. Kollektor an Masse ??

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    202
    Haste Recht, Kollektor an Masse. War mir gar nicht aufgefallen. Beim BC547 von Links nach Rechts: C,B,E. Beim IRF520 von Rechts nach Links: S,D,G.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild2.jpg
Hits:	9
Größe:	10,6 KB
ID:	33605

    Um ehrlich zu sein, war das so ein Versehen. Erfüllt aber meine Erwartungen. Zumindest, wenn ich Spannung messe. Jetzt weiß ich bloß nicht, was passiert, wenn ich jetzt Leistung drüber ziehe, was dann passiert. Beim Elektromotor ist alles gut gegangen. :

    Widerstände hatte ich auch erst eingebaut, aber die erwiesen sich zunächst als überflüssig.


    Nachtrag:

    Der Strom vom Verbraucher wird auch über den BC547 geleitet, abzüglich irgendeiner Spannung an der Drain-Source-Strecke vom MOSFET. Mannomann! Total Banane!
    Geändert von Moppi (06.09.2018 um 14:52 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    669
    ich denke mal das sollte in etwa so etwas werden:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mosfet_02.jpg
Hits:	19
Größe:	44,6 KB
ID:	33606

    Ein Low vom Prozessor schaltet den Motor ein
    Ein High schaltet den Motor aus
    Geändert von Siro (06.09.2018 um 15:07 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.03.2018
    Beiträge
    202
    Ja so was, eigentlich. Aber ich habe nur 4.5V bis 5.5V - was die Powerbank am USB rausgibt. Man kann die 5V vom nodeMCU abnehmen, da sind es dann noch gute 4.7V. Man kann die BC547 auch parallel betreiben, pro Transistor bis 0.1A Dauerstrom. Funktioniert auch ohne Vorwiderstand an einem nodeMCU-Ausgang, als open Collector. Nun hatte ich den MOSFET rumfliegen gesehen und gedacht, ich packe den mal dran. Hatte da so eine Beschaltung für den Arduino, da schließen die das Teil einfach so an. Allerdings sind ja die Ausgänge zum nodeMCU etwas unterschiedlich, so dass man die Beschaltung nicht direkt vom Arduino übertragen kann.

    Danke für eure Mühe!

Ähnliche Themen

  1. N-Kanal Mosfet Treiber gesucht
    Von Malec im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 20:43
  2. N-Kanal Mosfet will nicht?
    Von wicked im Forum Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 14:25
  3. n-Kanal MOSFET mit npn-Transistor schalten?
    Von mgsx2 im Forum Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 11:43
  4. Motor mit P-Kanal MosFET ansteuern
    Von homedom im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 12:22
  5. Typempfehlung N-Kanal MOSFET
    Von Dirk im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 11:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •