-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: IC Bauteil von Platine RC Modell bestimmen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2018
    Beiträge
    6

    IC Bauteil von Platine RC Modell bestimmen

    Anzeige

    Hallo Forum, ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Beim RC Modell meines Sohnes ist ein IC Bauteil auf der Platine durchgebrannt. Der Hersteller hat natürlich keine Pläne oder Hilfestellungen

    Wechseln könnte ich so etwas. Aber bestimmt kann ich das Teil nicht korrekt. Schrift ist auf dem Teil auch schwer erkennbar. Es handelt sich um ein RC Modell Ford F150 Raptor ArtNr 370162082 von Carrera mit Li-Ionen Accu 7,4 V
    Mir ist klar, dass ihr auch schwer das Teil bestimmen könnten. Aber vielleicht hat jemand Tipps für mich.

    Vielen Dank Konstantin

    2018-06-08 09.30.53.jpg

    2018-06-08 09.31.45.jpg

    2018-06-013.jpg
    Geändert von derkosta (12.06.2018 um 11:59 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    725
    Hallo Derkosta,
    Auf dem Chip U10 im Gehäuse DIL-8 bilde ich mir ein "068" zu lesen, wobei uns das nicht wirklich weiter bringt.
    Ich vermute, dass es sich um einen Dualen Mosfet handeln könnte, welcher einen Motor antreibt.
    M1- uind M1+ sind vermutlich 2 Motorleitungen ?
    und diese (man müste mal die Leiterbahnen von unten sehen) dann an diesen Chip gehen
    Das ist natürlich SEHR schwer ein genaue Definition zu machen.
    Ich habe solche Auswölbungen recht oft bei Mosfets in RC Modellbau.
    Oftmals wurde ein Akku falsch herum angeschlossen oder ein Motor hatte blockiert und hat dadurch zu viel Strom gezogen.
    Wenn da 2 Beulen drauf sind, waren es wohl 2 Hitzepunkte, was die Vermutung eines Doppelmosfets unterstützen würde.

    Kannst Du mal gucken, oder ein Foto machen, von der Unterseite der Leiterplatte,
    ob die beiden Leitungen M1- und M1+ an diesen Chip rangehen.
    Was ist das für ein Motor an M1- und M1+ bzw. was macht er in diesem Modell ?
    Ist das der Antriebsmotor ?
    oder ich frage mal anders herum, was funktioniert jetzt nicht mehr, durch diesen Fehler.

    Wenn da ein Motor dran hängt, der in beide Richtungen dreht müste eher eine H-Brücke in dem Chip sein,
    wenn er denn überhaupt dafür zuständig ist...


    Zusatz: das schwarz rot weiss gelb braun Kabel ist das Lenkgetriebe, grad gefunden.
    Geändert von Siro (12.06.2018 um 13:41 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2018
    Beiträge
    6
    Hallo Siro, danke für deine schnellte Antwort. Ja M1 und M2 ist der Antriebsmotor vom RC Modell. Ich vermute er ist durch Gras gefahren und hat somit überlastet.

    Anbei die Rückseite der Platine. Auf dem MOSFET? Erkenne ich "3068"

    2018-06-12 13.37.02.jpg
    2018-06-12 13.37.35.jpg
    2018-06-12 13.38.14.jpg
    2018-06-12 13.43.19.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich habe gerade soetwas gefunden.
    https://www.conrad.de/de/pmic-motort...8-1085669.html

    Bin nur nach 8DIP gegangen. Die Motorleitung M1+ geht auf die durchgeschmorten Pins. M1- geht auf die Pins direkt darunter.
    welche Spannung wäre noch Interessant. Da bin ich ahnungslos

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    725
    Ich hab mal die Pins sortiert ? und guck mir gleich das Datenblatt an

    Motor_02.jpg

    Der gefunde Chip von Conrad ist es nicht, wir suchen weiter...

    Pin 4 Versorgung Plus
    Pin 3 Versorgung Massse
    Pin 5+6 Motor Minus
    Pin 7+8 Motor Plus
    Pin 1 und 2 sind die Steuereingänge


    Das müste vermutlich so etwas wie ein TC4426 sein...hier stimmt aber die Pinbelegung nicht
    MCP14E9/10/11 sowie MC34151 sind auch irgendwie ähnlich..
    Geändert von Siro (12.06.2018 um 15:39 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2018
    Beiträge
    6
    Mit der Bezeichnung 3068 + Mosfet hilft mir Google leider nicht viel weiter. so hätte man den identischen hersteller ausfindig machen können

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    725
    wo hast Du denn die 3068 gesehen, auf dem Fotos sehe ich da nix.
    Aber ich habe auch schon Einiges an Google Suchen durch. Ist leider wirklich Problematisch.
    Habe oft den Chip L9110H gefunden, der hat im Prinzip das Richtige drin, aber nur 800mA und auch eine andere Pinbelegung.
    Ob der ausreichen würde weis ich nicht. Mit Drähte umfummeln könnte der evtl. gehen, aber ich will mich da nicht zu weit hinauslehnen...
    Geändert von Siro (12.06.2018 um 16:01 Uhr)

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2018
    Beiträge
    6
    auf dem letzten Bild von mir sieht man auf dem Chip 306 das nächste könnte eine 8 sein. Da ist aber schon das Brandloch drin steht vielleicht unten was drauf wenn ich den auslöte? meist nicht oder?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    725
    Ja, jetzt sehe ich das auch. Gewagte Theorie mit der 8, aber auch da finde ich nichts.
    Unten steht normalerweise nix drauf. Aber auslöten tut jetzt auch keinem mehr weh...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    725
    Wenn ich mir das Layout so anschaue,
    dann sind da zwei von diesen Chips vorgesehen,
    wobei sie direkt parallel geschaltet sind.
    Aber einer scheint nicht bestückt zu sein....

    Ich hab jetzt bestimmt schon 50 verschiedenen Driver mir angesehen.
    Alle haben ein recht identisches Pinout,
    nur dein Chip weicht davon ab.
    Ich kann beim besten Willen nicht finden, was das für einer soll. schade....

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.06.2018
    Beiträge
    6
    Hallo Siro,
    ich vermute die Platine nutzen die für mehrere RC Modelle und bei anderen kommt da ein anderer IC rein.
    Schade dass dieser nicht auffindbar ist. Mich ärgert es riesig dass ich so das Modell entsorgen kann

    Ich danke dir trotzdem vielmals für deine Mühen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Phasenverschiebung bestimmen
    Von Maverick89 im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 15:52
  2. Kaputtes Bauteil auf Platine
    Von Red Dragon im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 12:20
  3. Platine ätzen - schwarze Flecken auf Platine
    Von Micro5 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 23:44
  4. PWM Pin bestimmen
    Von Mercator im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 00:33
  5. Widerstände bestimmen
    Von toeoe im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 20:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •