-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Elektromobilität: VW will Akkus für Elektroautos bauen

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    4.014

    Beitrag Elektromobilität: VW will Akkus für Elektroautos bauen

    Anzeige

    Akkus gelten als Schlüsselkomponenten für Elektroautos. Bisher beziehen die deutschen Autohersteller ihre Akkus meist von Lieferanten. Der neue VW-Chef Herbert Diess will das ändern. (IAA 2017, Technologie)

    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: Golem
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.


    Anzeige

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.05.2018
    Beiträge
    5
    Absolut notwendig. Die deutschen Automobilhersteller hinken in Sachen E-Mobilität deutlich zurück. Gerade im Vergleich zu Tesla oder Toyota gibt es in Deutschland kaum ernstzunehmende Modelle. Der i3 von BMW ist zwar ein nettes Konzept, aber für den Otto Normalverbraucher dank niedriger Reichweite nicht ausdauernd genug.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.572
    Der i3 von BMW
    Wenn der deutsche Gesetzgeber nicht vorschreiben würde, dass ein Elektrofahrzeug mit Hilfsverbrenner nicht weiter mit Benzin als mit Akku fahren DARF ... hätte BMW sicher einen 40L statt einem 5L Tank eingebaut und ich könnte damit bequem einmal quer durch Deutschland fahren ohne im üblichen Stadtverkehr oder beim üblichen Pendeln jemals den Hilfsmotor benutzen zu müssen.

    Ich Pendel nur 15km zur Arbeit aber ich fahre mindestens 3 mal im Jahr ~450km weit weg ... da habe ich keinen Bock auf Steckdosen-Suche und 2 Autos lohnen dann auch nicht. Wenn mir jemand mit Zug oder Fernbus kommt, werf ich nur "8 Stunden fahrt wenn die 4 mal umsteigen auch wirklich passen" bzw. "Es gibt Menschen wie mich die nach 15 min Busfahrt wie ein Sprinkler das Frühstück im Bus verteilen" zurück ...

    Und nein, die 15km sind nicht Farradtauglich, das wäre selbstmord. (Wäre schön wenn sich das mal ändert, aber wenn man nicht überfahren wird, stirbt man irgendwann von den ganzen Hügeln, oder für flachländner den ganzen Bergen, ist ja eine Frage der Perspektive)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.996
    Blog-Einträge
    1
    Also 15 km pendeln und ein paar mal eine längere Strecke von 450 km würde mit Elektroauto aber auch Spaß machen. Ich habe seit einer Weile auch Elektroauto Hyundai Ioniq und bin absolut begeistert. Ich würde nie mehr ein Verbrenner fahren wollen. Elektro macht einfach viel mehr Spaß. Es ist einfach toll wie lautlos und vibrationsarm man damit fährt. Es ist ein ganz anderes fahren. Und schnelle Ladesäulen gibt es ja inzwischen auch schon überall in Reichweite. Man muss bei Langstrecken zwar immer noch vorher etwas planen, aber mit https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/ geht sowas ja flott. Und nach 200 km eine kleine 30 Minuten Pause ist durchaus sehr entspannend. Rechnerisch sind zwar Elektroautos noch nicht wirklich sparsamer als Verbrenner wenn man Kaufpreis berücksichtigt, aber sie sind auch nicht mehr soviel teurer wenn man die niedrigen Energiekosten berücksichtigt. Der Fahrspaß ist auch einen kleinen Aufpreis wert finde ich. Das man nebenbei auch was für die Luft und gegen Lärm tut ist natürlich auch nicht schlecht. Wer Elektroauto mag sollte nicht mehr warten und sich jetzt eins kaufen, die Autos sind wirklich ausgereift und die Ladeinfrastruktur wird langsam auch gut. Es harkt hier und da noch etwas, aber das ist kein Grund um sich jetzt nicht schon den Spaß zu können.

    Allerdings muss ich zustimmen das die deutschen Autobauer hier noch nicht so gut aufgestellt sind und hinterherhinken. Hyundai und Nissan bieten derzeit sehr gutes Preis/Leistung Verhältnis und schickes Design.
    Geändert von Frank (Gestern um 20:12 Uhr)
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.779
    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    Und schnelle Ladesäulen gibt es ja inzwischen auch schon überall in Reichweite.
    Aber leider nicht Da wo man woht oder Arbeitet.
    in den letztwen 8 Jahren waren das bei mir:
    Bad Homburg
    Bensheim
    Schwallbach
    Zwei Standorte in Frankfurt und Mannheim.
    An keinem, in unter 30 Gehminuten, eine Ladestation.
    Und in Frankfurt bin ich täglich auf dem Weg zum einen Standort zumindest an einer Doppelstation vorbeigekommen. Die war aber immer belegt (bei knapp 5000 Einwohnern in unter 1km Umkreis verständlich)
    Zuhause als Mieter kann ich auch nichts machen, da ich kein Kabel quer über die Straße zur Parkbucht legen kann. Im eigenen Ort gibt es eine Tankstelle aber 0 Ladestationen. in den 3 Nachbarorten gibt en in einem Ort zwei Stationen. Da müsste ich aber mit Straßenbahn und Bus nach Hause. (in den 3 Orten gibt es zusammen 7 weitere Tankstellen).
    Solange da nicht Geld in den Ausbau der Ladeinfrastruktur gepumpt wird, sieht das im größten Teil der Fläche deutschlands eher bescheiden aus und bietet keinen Anreiz zum Umstieg.

    Dafür wird jetzt (quasi vor meiner Haustür) die A5 mit Oberleitung für LKWs ausgerüstet. Und das obwohl es westlich und östlich der A5 je eine fertig elektrifizierte Fernzugstrecke gibt und Anfang der 1990er riesen Summen für hunderte von Rollon-Rolloff Bahnhöfe ausgegeben wurden.

  6. #6
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.996
    Blog-Einträge
    1
    In den letzten drei Jahren hat sichs chon viel bei den Ladesäulen getan (sieh mal in Ladesäulen Statistik ), hast Du mal bei https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/ gesucht ob nicht neue bei Euch in der Nähe sind. Für Langstecken findet man an den Autobahn-Raststätten schon sehr viele.
    Wenn man ein eigenes Haus oder Garage mit Steckdose besitzt sind die Ladesäulen sowieso nicht so wichtig, da die meisten Leute zu 95% daheim laden. Aber Du hast natürlich recht wenn man zu Miete wohnt kann es derzeit noch etwas schwierig werden. Derzeit ist es schon noch sehr nützlich wenn man über Nacht Zuhause laden kann, ich lade eigentlich fast nur bei Langstrecken an einer Raststätte.

    Aber wünschenswert wären natürlich auch Schnelladesäulen in allen Städten, am besten immer gleich zwei oder drei damit man sicher gehen kann das man nicht lange warten muss.
    Geändert von Frank (Heute um 10:25 Uhr)
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

Ähnliche Themen

  1. Elektromobilität: Kia testet drahtloses Ladesystem für Elektroautos
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2018, 10:10
  2. Elektromobilität: China führt Quote für Elektroautos ein
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2017, 14:50
  3. Elektromobilität: Audis Elektroautos bekommen ein Solardach
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2017, 10:30
  4. Elektromobilität: Tesla baut Akkus in der Gigafactory
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2017, 10:00
  5. Elektromobilität: Münchener Forscher simulieren Elektroautos
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2013, 16:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •