-         
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Steppermotor lm4341001

  1. #1

    Steppermotor lm4341001

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich habe für ein, mein erstes, Projekt einen Motor aus einem alten Drucker ausgebaut. Nun habe ich mich schon etwas darauf vorbereitet und bin leicht irritiert über das Kabel des Motors welches ja ein Flachband/Flexkabel ist. Diese kenne ich nur von den Kameramodulen der Raspberrys.

    Nun die Frage, kann ich den Motor dennoch mit einem Arduino steuern und wenn ja wie bekomme ich die verbunden ?
    Auf meiner Suche im www stoße ich immerwieder auf Bedini Motoren, das hilft mir aber nicht weiter

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	s-l225.jpg
Hits:	8
Größe:	8,0 KB
ID:	33241

    Vielen Dank schonmal im vorraus
    Gruß Chris

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    51
    Beiträge
    2.813
    Hallo und Willkommen.

    Vergiss erst mal John Bedini.
    "Bedini Motor" und "Bedini Generator" taucht immer in der Freie Energie Szene auf (Physik Esoteriker).

    Du hast also einen Stepper aus einem Brother Drucker.
    Du kannst jetzt entweder den Flachbandkabel Stecker von der Steuerplatine im Drucker ablöten und auf eine Platine oder an Kabel anlöten, das Flachbandhabel an der Platine des Motors ablöten und dort "normale" Kabel anlöten.
    Oder an das vorhandene Kabel versuchen "normale Kabel anzulöten.

  3. #3
    Hallo und danke für die schnelle Antwort. Manchmal ist Google wie ein fluch, egals was man eingibt er zeigt einem Bedini

    Die Platinen aus dem Drucker habe ich alle entsorgt
    Okay,das heisst also für mich Abdeckung abnehmen und Kabel tauschen. Ich habe noch nie selbst gelötet, kann man da was kaputt machen wenn man zuviel Lötzinn nutzt oder sollte ich das lieber jemanden machen lassen der sich damit auskennt?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    51
    Beiträge
    2.813
    Also als erstes, keinen Baumarkt Lötkolben für Regenrinnen, Heizungungsrohre etc. nehmen.
    Ein Elektronik Lötkolben hat eine entsprechend feine Spitze, darf aber auch etwas mehr Leistung haben um die Lötzeit kurz zu halten. (üblich sind so 25 -35 W, ewnn es kein SMD ist)
    Beim Lot halt Elektroniklot, wo Lot und Flußmittel säurefrei sind (Kolophonium).
    Etwas extra Kolophonium ist auch nicht verkehrt, da die bleifreien Lote nicht mehr so gut fließen wie früher die bleihaltigen Elektroniklote.
    Die Löt- und Entlötzeiten sollen kurz sein, damit man nicht die Platine und benachbarte Bauteile thermisch stresst (verbrutzelt).
    Zum Entlöten gibt es Entlötpumpen und Entlötlitze.
    Die braucht man üblicherweise nur wenn ein Bauteil viele Pins hat oder wenn bohrungen voller Lot sind und man nicht gut mit einem neuen Bauteil rein kommt.
    Zu viel Lot ergibt öft direkt Kurzschlüsse und Lotperlen die irgendwo auf der Platine kleben und dort Kurzschlüsse verursachen.

    Üblicherweise wird zum Lötenüben ein Brett genommen, dort ein Raster aufgezeichent und am Rand Nägel eingeschlagen dann wird ein Draht (Versilbert/verzinnt) so üner die Nägel gesapnnt das ein Gitter entsteht und das dann verlötet.
    Nimmt man das runter und es hält und man hat keine großen Lötperlen an den Lötstellen und keine Spritzer auf dem Brett kann man schon ganz brauchbar löten.

    Kommt also drauf an ob Du Dir das selbst zutraus oder es lieber machen lassen willst.
    Löten lernen ist aber kein Nachteil wenn man mit elektronischen Bauteilen arbeitet.

  5. #5
    Ja vielen dank für die Antwort und vor allem für die Erklärung. Ich hole mir nachher einen Lötkolben und werde mal ein bisschen üben bin ja mal gespannt was dabei rauskommt...bilder folgen...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    51
    Beiträge
    2.813
    Hier mal ein Thread wo es auch um Löten üben ging.
    Da ist auch ein Link zu so einem "Lötgitter".
    https://www.roboternetz.de/community...eim-L%C3%B6ten

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    214
    Um auf deine ursprüngliche Frage zurückzukommen:
    Steppermotoren haben 4, 5 oder 6 Anschlüsse und können je nachdem unipolar oder bipolar angeschlossen werden.
    Du müsstest also erst mal die Anschlussbelegung ausmessen.
    Hier gibts ne nette Übersicht.

Ähnliche Themen

  1. Blockieren vom Steppermotor erkennen
    Von skywalker1979 im Forum Motoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 08:39
  2. [ERLEDIGT] Steppermotor spinnt... AF-Motorshield
    Von oderlachs im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 21:03
  3. steuerung für steppermotor gesucht
    Von neuland im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 06:04
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 22:55
  5. Steppermotor Daten gesucht
    Von jimkomet im Forum Motoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 09:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •