-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Präzisions Lötkolben

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.027
    Anzeige

    Praxistest und DIY Projekte
    Hallo Dacid0004
    Dieser sogenannte "Präzisions Lötkolben" (was immer daran präzise sein soll) mit 8 Watt ist Mist
    und gibt dür Dich überhaupt keinen Sinn oder Vorteil.

    Beim Löten kommt es darauf an, daß der Kolben möglichst gut die Temperatur hält.
    Das Problem ist: Sobald Du die Kolbenspitze irgendwo ranhälst, egal ob Draht,
    Lötpunkt, Bauteil, kühlt die Spitze SEHR schnell ab und dann stimmt die eingestellte Löttemperatur nicht mehr.
    Der Lötkolben muss nun möglichst schnell neue Wärme erzeugen damit die Temperatur wieder aufgebaut wird,
    dass kann er aber nur, wenn er auch eine entsprechende Leistung hat.
    Dieser Kolben hat 6 mal weniger Leistung als dein jetziges Modell.....

    Für verschieden Lötarbeiten gibt es normalerweise auch verschiedene, austauschbare Spitzen für einen
    "vernünftigen" Lötkolben / Lötstation
    Je besser der Lötkolben seine Temperatur hält, desto schneller ist auch die Lötstelle fertig.
    Das "brutzeln" ich nenne das mal so, wo man ewig den Lötkolben dran hält, bis das Zinn dann endlich mal fließt
    mögen viele Bauteile garnicht. Das passiert meist dann wenn die Leistung nicht ausreicht oder die Wäremübertragung
    schlecht ist. Eine einigermaßen gute Lötstation im Elektronikbereich würde ich nicht
    unter 50 Watt kaufen. Eher mehr.

    Eine feine Spitze kann hilfreich sein, aber grade dort ist es sehr problematisch die Wärme zu halten.
    Viele Kolben haben den Temperatursensor viel zu weit weg von der Spitze und merken erst zu spät, dass die Wärme
    schon weg ist, dann versuchen sie mit viel zu wenig Leistung nachzuheizen, damit kann man dann nicht vernünftig löten.

    Siro

    ------
    "etwas OT" , muss aber mal gesagt werden:
    Also zum Thema Lötkolben muß ich sagen, daß ich mich von Weller getrennt habe.
    Bei den neuen Versionen in der Firma hat man aus lauter Profitgier sogar die Beleuchtung im Netztschalter eingespart. WS81
    Fazit, wenn der Kolben grade nicht heizt, kann man nicht mehr erkennen ob er eingeschaltet ist.
    Das stellt nicht nur ein Sicherheitsrisiko dar, sondern erfordert in meinem Falle zusätzliche Zeit, weil
    Ich "vorher" Abends einmal durch die Halle geschaut habe ob eine Lampe rot leuchtet.
    Nach Umstellung aller Kolben auf WS81 konnte man das aber nicht mehr sehen......
    Absolut untragbar bei einem Preis von 280 Euro....habe ALLE Stationen umgebaut....vielen Dank Weller......
    Die Stationen an sich sind aber wirklich gut, das möchte ich nicht schlecht reden.

    Auf der Suche nach einer Alternative für mich privat bin ich hier im Forum irgendwo das erste Mal auf die Firma JBC gestoßen.
    Nach diesen "besonderen" Bewertungen habe ich mich entschlossen eine solche Station zu kaufen.
    Fazit: Das "absolut" Beste was ich seit 40 Jahren in der Hand hatte (klingt etwas komisch...
    Nie wieder eine andere Station.

    Übrigens die neuen Lötstaionen von Weller haben Touchpanel, Grafikdisplay und USB.
    Ich brauche irgendwie nur ein Regler für die Temperatur und der wird eigentlich auch kaum bewegt,
    was mache ich falsch ????
    Geändert von Siro (27.09.2017 um 22:02 Uhr)

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    62
    Beiträge
    2.435
    Hallo Siro,
    Zitat Zitat von Siro Beitrag anzeigen
    Übrigens die neuen Lötstaionen von Weller haben Touchpanel, Grafikdisplay und USB.
    Ich brauche irgendwie nur ein Regler für die Temperatur und der wird eigentlich auch kaum bewegt,
    was mache ich falsch ????
    Die alten Weller hatten eine Schraube um den Einstellregler zu blockieren, damit die Temperatur in der Fabrikation nicht verstellt werden kann.
    Mit den Vollelektronischen Bedienkonzepten geht das nicht mehr so einfach und man braucht dazu eine Schnittstelle.

    Nicht jeder Fortschritt ist auch eine Verbesserung.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    8.167
    Zitat Zitat von Siro Beitrag anzeigen
    .. Ich brauche irgendwie nur .. was mache ich falsch ????
    Einfach - Du hast zu viel Erfahrung von vielerlei Dingen. Mir gehts ähnlich mit jedweder Art von Sicherheitseinrichtungen. Ich hatte so viele Jahre damit zu tun, dass ich bei vielen dieser Einrichtungen bald ne Lücke entdecke. War z.B. für mich eine langer Weg, bis ich mich für einen Sicherungs(halb)automaten beim Klettern entschieden hatte . . .

    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    .. Nicht jeder Fortschritt ist auch eine Verbesserung ..
    Lass das bitte bloß keinen Marketingfuzzi hören. Ich sehe Fortschritt ähnlich an wie Updates in der IT. Alte, bekannte Fehler werden entfernt und durch unbekannte neue ersetzt.

    Sorry für das OT.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    62
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Lass das bitte bloß keinen Marketingfuzzi hören.
    Nichts gegen die Werbeheinis!
    Die machen die besten Witze und merken es gar nicht.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    35
    Beiträge
    3.416
    Nichts gegen die Werbeheinis!
    Die machen die besten Witze und merken es gar nicht.
    immer dieser egoismus ... schonmal an die armen kleinen entwickler wie mich gedacht, die die beknackten ideen austüfteln dürfen und dann auch noch reklamationen wegen dem marketing schwachsinn bearbeiten müssen ? O_O
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    62
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von Ceos Beitrag anzeigen
    immer dieser egoismus ... schonmal an die armen kleinen entwickler wie mich gedacht, die die beknackten ideen austüfteln dürfen und dann auch noch reklamationen wegen dem marketing schwachsinn bearbeiten müssen ? O_O
    Man muss das leben immer von der heiteren Seite betrachten. Manche nennen so etwas auch Galgenhumor.

    Ich war 40 Jahre auch ein kleiner Elektronik-Entwickler.
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.324
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Hallo Siro,

    Die alten Weller hatten eine Schraube um den Einstellregler zu blockieren, damit die Temperatur in der Fabrikation nicht verstellt werden kann.
    Mit den Vollelektronischen Bedienkonzepten geht das nicht mehr so einfach und man braucht dazu eine Schnittstelle.

    Nicht jeder Fortschritt ist auch eine Verbesserung.

    MfG Peter(TOO)
    An der Stelle muß ich aber mal eine Lanze für Weller brechen. Bei diesen Touch-Panel-Stationen kann man die Temperaturverstellung mit einem Code blockieren. Hab nie verstanden warum das gut sein soll, bis ich irgendwann mitbekommen hab wieviel Geschiß man bezgüglich Zertifizierungen in bestimmten Branchen macht. Und bekanntlich sitzt auch in jeder Produktion mindestens einer der es besser weiß/kann als die Spezifikation...

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    62
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von White_Fox Beitrag anzeigen
    Hab nie verstanden warum das gut sein soll, bis ich irgendwann mitbekommen hab wieviel Geschiß man bezgüglich Zertifizierungen in bestimmten Branchen macht. Und bekanntlich sitzt auch in jeder Produktion mindestens einer der es besser weiß/kann als die Spezifikation...
    Ich habe das schon erlebt, dass in der Fabrikation einzelne Löterinnen mit 450°C gelötet haben.
    Die Lötstellen sahen einigermassen gut aus, aber die Bauteile nach dem Löten nicht mehr alle.
    Zudem halten die Lötspitzen nicht lange.

    Es gibt da auch noch andere Punkte wie "schneiden vor Löten".

    Die Auswirkungen zeigen sich allerdings erst bei der Lebensdauer der Geräte.

    Da unterschiedliche Materialien mit unterschiedlichen Temperaturausdehnungs-Koeffizienten verwendet werden, kommt es bei zu heissem Löten zu mechanischen Spannungen. Zudem werden die Lötstellen flacher und somit dünner. Die Lötstelle hat aber auch die Aufgabe das Beiteil zu befestigen.

    Beim Schneiden nach dem Löten erzeugt der Seitenschneider einen Schlag auf den Bauteildraht, das Beinchen wird im Prinzip durch die Bohrung geschlagen. Zudem wird nicht wirklich sauber geschnitten, der Draht wird auch noch gequetscht und in die Länge gezogen. Viele Bauteile haben verzinnte Eisendrähte, diese Können dann an den Schnittstellen korrodieren und es bleibt dann nur noch eine Zinnhülse übrig.

    Vor allem die NASA hat viele Untersuchungen zum Löten gemacht, die können ihre Raumsonden wie Voyager nicht mehr zur Reparatur zurück holen. Die Beiden sind jetzt auch schon 40 Jahre unterwegs und senden immer noch Daten. Auch bei bleifreien Loten hat die NASA gezeigt, welche Probleme dadurch entstehen, da gibt es tolle Mikroskopischen Aufnahmen der entstehenden Wiskers.
    https://www.youtube.com/watch?v=8rzqkF_e9Dw

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Lötkolben
    Von ernterobo im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.03.2014, 21:19
  2. Präzisions-Opamps mit 76 V Eingangsspannung
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 21:50
  3. Lötkolben
    Von Maxtroniker im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 16:43
  4. LÖTKOLBEN
    Von --linuxuser-- im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 10:44
  5. Lötkolben
    Von gandalfsz im Forum Mechanik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 19:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •