-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Buck-Converter 3,3V, bis 100mA, 3.5-16V Input

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.123

    Buck-Converter 3,3V, bis 100mA, 3.5-16V Input

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich Suche grade einen sparsamen Spannungsregler (Buck-Regler oder lieber Linearregler) für 3,3V bei einem Input von ca. (5V über Diode) 3,5V bis 16V bei einem maximalen Strom von 100mA.

    Weiß da zufällig jemand ein tolles Teil?


    Dachte zunächst an den AMS1117 3,3, aber der benötigt 4,5V Input...das bekomme ich mit den 5V USB über ne Diode nicht hin, wenn ich von 0,7V Spannungsabfall über die Diode ausgehe...
    Geändert von Cysign (01.09.2017 um 09:20 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.490
    Zitat Zitat von Cysign Beitrag anzeigen
    ich Suche grade einen sparsamen Spannungsregler (Buck-Regler oder lieber Linearregler) für 3,3V bei einem Input von ca. (5V über Diode) 3,5V bis 16V bei einem maximalen Strom von 100mA.
    Da passt etwas nicht zusammen: sparsam, Linearregler, 16V. Bei 16V und 100mA muß ein Linearregler pflichtgemäß knapp 1,3W verheizen. Das würd ich nicht sparsam nennen. Also entweder linear oder sparsam.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.123
    Stimmt schon. Aber die Schaltung läuft 99% der Zeit mit ca. 1-6mA. Und da punktet der Linearregler im Gegensatz zum Sepic.

    Bisher lief die Schaltung auf 5V und hier hat ein LP2950 das beste Ergebnis geliefert. Grade bei Minimallasten hab ich die Erfahrung gemacht, dass linearregler sparsamer sind...
    Die 16V sind eher als Sicherheit geplant. Die Schaltung wird mit 12V versorgt (da aber Solarstrom gibts auch Ladeströme des Akkus mit 14-15V). Und bei 12V und 1-6mA sieht das Ganze wieder anderst aus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.490
    Zitat Zitat von Cysign Beitrag anzeigen
    Stimmt schon. Aber die Schaltung läuft 99% der Zeit mit ca. 1-6mA. Und da punktet der Linearregler im Gegensatz zum Sepic.
    Hätest du das gleich geschrieben, ..
    Bisher lief die Schaltung auf 5V und hier hat ein LP2950 das beste Ergebnis geliefert.
    Da hast du ja schon einen. Was passt an dem nicht? Je weniger Eigenverbrauch und je kleinere Dropoutspannung Linearregler haben, desto zickiger sind sie. Das fängt bei niedriger Maximalspannung an und geht bei den Anforderungen an die Ausgangskondensatoren weiter.

    Ich würd eher versuchen, zwei Regler zu verwenden. Einen für die 6mA und einen mit Shutdown für den Rest. Der kann dann ruhig etwas mehr verbrauchen, ist ja meist im Shutdown.

    MfG Klebwax

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.123
    Potzblitz, du hast Recht. Den gibts auch als 3,3V Ausführung - LP2951

    Und da Operation with 30 V ≥ VIN > VOUT(TARGET) + 1 V

    Output 3,3v +1V = 4,3V entspricht 5V (USB) - 0,7V (Diode).

    Na das nenn ich doch mal nn Treffer

    Danke fürs Augenöffnen, hab mir direkt mal ein paar zum Testen bestellt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    60
    Beiträge
    2.435
    Zitat Zitat von Cysign Beitrag anzeigen
    ...das bekomme ich mit den 5V USB über ne Diode nicht hin, wenn ich von 0,7V Spannungsabfall über die Diode ausgehe...
    Es gibt noch Schottky-Dioden, die kommen mit etwa 300mV aus.
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Buck Converter 24V-12V im Bereich 10A
    Von ManuelB im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 20:05
  2. ? buck/boost konverter USW525 kurzschlussfest
    Von kolisson im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 21:37
  3. Kann MOC 3043 12 VAC/100mA direkt schalten?
    Von EMF im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 20:00
  4. Berechnung eines Buck-Wandlers
    Von Bigfoot im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 09:25
  5. pin1 +5V(150mA) pin2 -5V(100mA) ...hilfe
    Von Schweiger im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 20:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •