-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: COM-Geräte-Emulator

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.013

    COM-Geräte-Emulator

    Anzeige

    Hallo allerseits

    Ich will die korrekte Verwendung einer API (COM-Port-Kram) in meinem Java-Programm testen.

    Und nun Suche ich ein Programm das so tut, als wäre es ein angeschlossener FT232. Für einen ersten Test reicht das bloße Vorhandensein, wenn ich aber auch Datenverkehr simulieren könnte wäre das wunderbar.

    Kennt da jemand was passendes?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    618
    Hallo,

    Windows ?

    Da gibt es mehrere kommerzielle Lösungen und auch das hier
    https://freevirtualserialports.com/

    Keinerlei eigene Erfahrung dazu.

    Ich muss gelegendlich auch fehlende serielle Hardware simulieren. Aktuell übernimmt ein Teensy diesen Job. Von allen getesteten Arduino und mbed Boards ist der bei seriellen USB-Verbindungen mit Abstand der schnellste.
    Geändert von Mxt (21.06.2017 um 08:36 Uhr) Grund: s

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.666
    Entscheidende Frage ist, muss es denn auch die Treibersignatur eines FT232 immitieren oder kann es einfach nur cin COM Port jeglicher Art sein? Sonst würde ja auch ein virtual COM Port tun
    http://com0com.sourceforge.net/

    Was würde Ansosten dagegen sprechen einen echten FTDI anzuschließen und das Ergebnis über einen 2ten FTDI z.B. am Terminal auszuwerten (pyhsical loopback)
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.013
    Verzeihung, das hätte ich noch erwähnen sollen:

    -Ja, es geht um ein Windows-System.
    -Nein, die Treibersignatur muß nicht immitiert werden, das Ding soll sich einfach nur wie ein angeschlossenes COM-Gerät verhalten.

    Ein richtiger FT232 kommt deshalb nicht in Frage, weil ich damit automatisierte Tests fahren will. Und noch ein zweites Programm für den µC zu schreiben wäre zwar bestimmt noch drin (wäre schonmal ein Stück Arbeit vorweggegiffen), allerdings nicht für jeden einzelnen Test. Und dann für jede Klasse einen eigenen Test in den µC laden...das wird umständlich und wie ich mich kenne auch sehr fehleranfällig. Da wäre mir ein externes Programm, das ich einfach aus meinem JUnit-Test herraus starten könnte weitaus lieber.

    Vielen Dank für die Links zu diesem Free-Dingens und dem sourceforge-Projekt...ich werde im Gegenzug Bericht darüber erstatten.

    - - - Aktualisiert - - -

    So...ich hab es mal mit dem Free Virtual COM-Port probiert.

    Das Teil scheint recht nett. Man kann damit einen virtuellen COM-Port erstellen und diesen z.B. mit zwei Dateien verlinken. Die eine Datei enthält Daten für die Eingabe, die andere wird mit der Ausgabe gefüllt.

    Leider funktioniert das Programm bei mir nicht. Ich finde den Port mit HyperTerminal zwar, kann ihn aber nicht öffnen. Free virtual COM-Port scheint da irgendwo zu hängen. Schade.

    Zum automatisierten Testen ist das Programm zumindest in der Free-Version aber nicht so sehr geeignet. Der COM-Port jedenfalls muß immer wieder neu eingerichtet werden.

    Ich probiere mal den anderen Link...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.013
    Grrr...com0com wäre genau das, was ich suche.

    Nur macht Microsofts verdammter Signaturzwang mir einen Strich durch die Rechnung. Jetzt muß ich meinen Rechner immer erst in den Testmodus setzen und dann neu starten, dann sollte ich aber jegliche Internetverbindung vermeiden.

    Ein Gutes hat die Sache-wieder ein Grund mehr mich ernsthaft mit Linux auseinanderzusetzen. Mir geht MS ja sowas von au die ...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.666
    virtual box, bevor du radikale maßnahmen triffst
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.013
    Glücklicherweise hat da wer einen singierten Treiber zur Verfügung gestellt. Wen es interessiert:
    http://pete.akeo.ie/2011/07/com0com-signed-drivers.html

    Die Installation ist nicht ganz fehlerfrei. Die Treiber selber funktionieren, aber andere Teile der Software sind nicht zu installieren. Wenn beides (also das Original-com0com und dann das signierte) übereinander drüberinstalliert funktionierts. Zwar recht unsauber, aber nun läufts.

    Vielen Dank für die Vorschläge.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. RP6 Emulator
    Von Fabian E. im Forum Robby RP6
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 23:44
  2. Roboter Emulator
    Von funnycuny im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 23:27
  3. Terminal emulator
    Von Johannes84 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 12:26
  4. AT EMULATOR LBX MISSING
    Von sebastian.heyn im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 13:39
  5. Emulator für Mindstorm IR?
    Von asher im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 09:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •