-         
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Habe ich ein Sicherheitsproblem im Forum RN ?

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.624
    Anzeige

    Hab gerade meine Schulung darüber bekommen ... das ist ja nicht mehr normal ... Die Tücke steckt tatsächlich im Detail und Solange die Cookie Richtlinie nicht mal Spruchreif sit, steht da sowieso Tür und Tor offen
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.812
    Die DSGVO ist ein Paradebeispiel für "Gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht". In der Praxis wird die DSGVO genau das Gegenteil von dem bewirken, was beabsichtigt ist.
    Große Unternehmen, mit den entsprechenden finanziellen Mitteln werden ihre AGBs so anpassen, das sie weiterhin die Daten Ihrer Kunden abgreifen und sammeln können.
    Natürlich wird es auch für die kleine Rückschläge geben wenn vereinzelt User Ihr Recht auf Vergessen einfordern, aber die ganzen kleinen Anbieter, Vereine, kleine Non Proffit Organisationen, und Privatpersonen die Ihr Hobby Publik machen. bleiben auf der Strecke und hören auf.
    Ich kenn jetzt mehrere Hobbyfotografen, die auf öffentlichen Veranstaltungen Bilder gemacht haben und diese auf ihren Seiten in Galerien als Stimmungsbilder veröffentlicht haben, die mir gesagt haben, das sie Ihr Hobby ab morgen beenden.
    Auch mehrere kleine Webshops, die als Kleingewerbe, entstanden aus dem eigenen Hobby, laufen, hören auf, weil sie den Aufwand alleine und neben Beruf und Hobby nicht mehr stemmen können.
    Das internet wird zukünftig noch mehr durchmonetarisiert und unter wenigen Global Playern aufgeteilt. Das was es interessant macht wird auf diese Weise ausgemertzt oder in die Illegalität verdrängt.
    Manschmal fragt man sich ob Politiker auch denken. Jeder der sich mit Projektarbeit auskennt, weis das man mit einem Pflichtenheft anfängt, in dem nicht nur steht was man will sondern was ma nicht will.
    Damit bleibt zum Beurteilen derjenigen die die DSGV ausgearbeitet haben eigentlich nur noch die Wahl zwichen Unfähigkeit oder Vorsatzhandlung.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.673
    Die DSGVO .. "Gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht" .. AGBs so anpassen, das sie weiterhin die Daten Ihrer Kunden abgreifen und sammeln können ..
    Ich habe es noch nicht gründlich nachgesehen. Bei meiner yahoo-mail hatte ich vorgestern, in Eile, eine Mail der Organisation bekommen mit dem Hinweis auf die Änderungen der Geschäftsbedingungen, insbesondere bei der Datensicherheit. Dort gabs nen Link zur ausführlichen Darstellung WAS alles gemacht, gesammelt und weitergegeben wird. Der war beschriftet im Sinne "Hier können sie ihre persönlichen Einstellungen vornehmen". Die Einstellmöglichkeit beschränkte sich offenbar auf EINen Button zum Akzeptieren dieser Vorgehensweise. Mehr nicht. Ich hatte (nochmal: ich war in Eile) gesucht ob ich irgendwo aus der schnöden Akzeptanz der ganzen Sammel- und Weitergabewut ne Möglichkeit hätte, eine oder andere Änderung abzuwählen. War nicht zu finden. Warum auch? Wer würde bei Millionen Teilnehmern sich die Arbeit machen einzelne Wünsche individuell anpassbar zu machen? Wäre zusätzliche Arbeit - die den Gewinn schmälert - und die offenbar nicht zwingend im Gesetz vorgeschrieben ist.

    Fazit: Früher wurden Daten gesammelt und weitergegeben (verkauft) ohne dass wir darum wussten. Heute wird genauso gesammelt und verhökert - und es wird uns offen dargelegt. Wir können es akzeptieren oder komplett sein lassen. Wieweit das ein Fortschritt ist . . . ? ? ?

    Das erinnert mich irgendwie an die blöde Geschichte mit der Qualitätssicherung. Dort hatte ich (vor Jahren) gelesen, dass QS als grundlegendes Ziel die Nachverfolgbarkeit der Dokumente sichert. Da denk ich mir: aha - es wird also gefordert, das man auf dem Papier feststellen kann, warum/wodurch/wie "Ausschuss" gefertigt wird. Eine Verbesserung oder Konstanz der Güte(Qualität) ist da offensichtlich garnicht angestrebt. Nach dem Motto: es ist nicht unbedingt drin (in den QS-Richtlinien), was man aus dem Aufkleber herausliest :-/
    Geändert von oberallgeier (24.05.2018 um 09:17 Uhr) Grund: überarbeitet
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.812
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Das erinnert mich irgendwie an die blöde Geschichte mit der Qualitätssicherung. Dort hatte ich (vor Jahren) gelesen, dass QS als grundlegendes Ziel die Nachverfolgbarkeit der Dokumente sichert. Da denk ich mir: aha - es wird also gefordert, das man auf dem Papier feststellen kann, warum/wodurch/wie "Ausschuss" gefertigt wird. Eine Verbesserung oder Konstanz der Güte(Qualität) ist da offensichtlich garnicht angestrebt. Nach dem Motto: es ist nicht unbedingt drin (in den QS-Richtlinien), was man aus dem Aufkleber herausliest :-/
    Zuterffend!

    Ich habe 1987 die Einführung von TQM (Total Quality Management) in der Automobilbranche mitgemacht.
    In einer einzigen Abtielung (mit 10 Mann) wurde damit auch tatsächlich SPC (Statisitcal Process Control) eingeführt, mit dem Ziel die Ausschuss- und Nacharbeitsquote zu verringern.
    Der Rest des 2000 Mann Firma produziert nur bedrucktes Paipier.

    Die DSGVO wird auch nur mehr Daten produzieren.
    Whatsapp hat ja wohl vorgestern mit Berufung auf die DSGVO mit der Weiterleitung von Daten an Facebook für deutsche User begonnen. Bisher war das gerichtlich verboten.
    Begründung. mit der DSGVO ist der Gerichtsstand jetzt Irland, also das deutsche Urteil nicht mehr binden.

  5. #25
    Administrator Robotik Visionär Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    5.016
    Blog-Einträge
    1
    Vielleicht hätte man sich beim Datenschutz im Web mehr auf die Browser Hersteller konzentrieren können. Hier hätte man vieles vorschreiben können. Wann welche Cookies standardmäßig erlaubt werden, wann er eine Warnung einblendet, wann er bei welchem Cookie, Script oder IP-Weiterleitung Meldung oder Abfrage einblendet usw. Da hätte man sehr schnell einen deutlicheren und vor allem einheitlichen Schutz erreicht. Zum Beispiel hätte man auch vorschreiben können das der Zweck jedes Cookies erst mal in einem Satz erklärt wird bevor er freigegeben wird u.v.m. Statt dessen müssen jetzt vermutlich Millionen von Webseiten alle die gleichen Änderungen mehr oder weniger gut auf Ihren Seiten einbauen, was für eine unnötige Verschwendung von Zeit und Kosten, wobei der Nutzen äußerst gering ist.

    Außerdem hätte man als Nutzer dann vielleicht gewisse Voreinstellungen treffen können. Mich zum Beispiel nerven diese Cookie Abfragen, von mir aus kann jeder seine Cookies bei mir speichern. Ich finde die gezielte Werbung sogar oft sehr informativ. Aber dieser Wunsch der zu schützenden Personen wird ja beim DSGVO völlig ignoriert.
    Geändert von Frank (24.05.2018 um 17:22 Uhr)
    Mit bestem Gruß
    Frank

    Admin Roboternetz.de - RN-Wissen.de - Elektronik-Blog

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.673
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Ich habe es noch nicht gründlich nachgesehen .. irgendwo .. eine oder andere Änderung abzuwählen ..
    Es gibt doch ne Wahl.
    Zitat Zitat von im Datenschutzcenter von Oath
    .. Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Nutzung oder Weitergabe Ihrer Daten zu Zwecken, die in dieser Datenschutzerklärung dargelegt sind, widerrufen, haben Sie ggf. keinen Zugriff mehr auf Teile der Dienste oder die gesamten Dienste und wir sind ggf. nicht in der Lage, Ihnen die Dienste oder Teile der Dienste im Rahmen dieser Datenschutzerklärung und unserer AGB zur Verfügung zu stellen. In bestimmten Fällen setzen wir ggf. die Verarbeitung Ihrer Daten fort, nachdem Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, wenn eine rechtliche Grundlage dazu besteht oder wenn Ihr Widerruf auf bestimmte Aspekte der Verarbeitung beschränkt war. Beispielsweise könnten wir Daten aufbewahren, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen, zur Beilegung von Streitfällen oder zur Durchsetzung unserer Verträge ..
    Vorher wars nur ne Ahnung, dass . . . aber manchmal stimmen Ahnungen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. VHDL Forum
    Von tucow im Forum VHDL/FPGA Programmierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 00:53
  2. Forum defekt?
    Von Unregistriert im Forum Arduino -Plattform
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2016, 17:11
  3. was ist mit dem forum los?
    Von engineer im Forum Anregungen/Kritik/Fragen zum Forum und zum Wiki RN-Wissen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.11.2015, 08:39
  4. neu im forum
    Von lca im Forum Robby RP6
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2013, 17:07
  5. Forum: wie kann ich ein forum erstelen
    Von Chriss123 im Forum Umfragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 15:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •