-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: EAP kaufen/ Bezugsquelle für Normalsterbliche

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    31

    EAP kaufen/ Bezugsquelle für Normalsterbliche

    Anzeige

    Moin @all,

    ich habe jetzt mein letztes Projekt, mein CoreXY Eigendesign, fertiggestellt und will mich jetzt wieder der Robotik widmen. Ich bin bei meiner Suche auf elektroaktive Polymere gestoßen, diese scheinen mir aber relativ neu zu sein. Zwecks Eigenversuchen würde ich gerne damit mal ein wenig rumbasteln, konnte aber keine Bezugsquellen dazu finden. Weiß jemand von euch, wo man EAP, welches sich für künstliche Muskeln(erstmal Finger) eignet, am besten als Privatperson kaufen kann?

    Thx im Vorraus für alle Antworten

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    31
    Ist das die falsche Kategorie oder möchte mir keiner helfen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.689
    Ist das die falsche Kategorie oder möchte mir keiner helfen?
    Vermutlich weder noch.

    Hilfreich ist ganz sicher dies hier (klick mal).

    Ich würde mich mal an ein potentes Hochschulinstitut wenden und die Frage der Lieferbarkeit dort stellen. Das Thema scheint mir etwas "neu" zu sein, alles im Fluss oder so.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    50
    Beiträge
    2.816
    Gehe davon aus das Dir keiner helfen kann.
    Und das man anstelle x mal zu schreiben "keine Ahnung weis ich auch nicht"
    Einfach nichts tut.

    Das Problem taucht aber bei allen neuen Technologien auf.
    Ging mir schon so bei Membranen für Brennstoffzellen und Nitinol.
    Da konnte man damals nur ab 100m² die Membran und ab 1000m Rolle den Draht bekommen.
    Bis sich Händler darauf eingelassen haben und "Haushaltsübliche" Mengen für Bastler angeboten haben.

    Vitamin B zu einer Uni ist da womöglich wirklich der einzige weg,
    da mittlerweile die meisten Hersteller keine Kleinmengen an private Erfinder abgeben.
    Denen ist die Wahrscheinlichkeit das sie damit einen Absatz generieren können zu gering.
    Und wenn ein Privater dann noch ein Patent hält, und die Konzerne keine Lizenzen bezahlen möchten, bekommen die Ihr Produkt für 25 Jahre nicht verkauft.
    Denn der Private wird in der Regel nicht das Geld haben um eine entsprechend lohnendes (großes, internationales) Geschäft aufzuziehen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bezugsquelle für ATXMEGA256A3BU
    Von darxon69 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 00:02
  2. Bezugsquelle für Linsen
    Von mwoidt im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 18:52
  3. TIP: bezugsquelle für X-Y-Poti
    Von nestandart im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 22:52
  4. Gummilippe / Bezugsquelle?
    Von Frank im Forum Staubsaugerroboter / Reinigungs- und Rasenmähroboter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 09:13
  5. bezugsquelle für PCF-ICs ???
    Von Phönix im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 22:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •