-         
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: BME 280 Sensor - Genauigkeiten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    175

    BME 280 Sensor - Genauigkeiten

    Anzeige

    Hi,

    ich baue mir gerade eine Temperatur Überwachung mit dem BME280. Wie genau ist der Sensor, hat jemand Erfahrungswerte. man liest nur Gutes, meiner scheint aber immer mind. 1 Grad über normal zu sein.

    Aktuell habe noch einen Testaufbau, Ziel ist es ihn draussen in einer Gartenhütte zu betreiben und dann über 433Mhz oder ESP8266 zu visualisieren.

    cYa
    thom

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bme280_800_600.jpg
Hits:	17
Größe:	122,9 KB
ID:	32376

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    617
    Hallo,

    ja kann ich bestätigen, ich habe ein paar Versuchsaufbauten mit verschiedenen Temperatursensoren (HYT 221, DS1621, DS1631, BMP280, BME280) laufen. Den Vogel schiesst ein BMP280 ab, mit etwa 3 Grad zu viel. Die BME280 sind etwas besser, liegen aber alle immer über den anderen Sensoren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    175
    tach,

    ok das bestätigt wenigstens meinen Verdacht, ich hatte auch mit einem DHT 22 getestet der war aber auch etwas ungenau.... zum Glück brauch ich nur ungefähre Werte, aber dennoch schade... gut wenn man wüsste, das er immer einen definierten Grad drüber liegt könnte man das ja noch mittels Formel bissel ausbessern.

    cYa

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    617
    Wenn ich mal wieder Zeit habe, wollte ich das noch mal genauer vermessen.

    Ein Problem beim Vergleich unterschiedlicher Sensoren ist, dass sie sich unterschiedlich schnell an geänderte Temperaturen anpassen. Der HYT reagiert innerhalb von Sekunden, wenn man bei diesem Winterwetter das Fenster öffnet. Der Bosch direkt daneben auf der Steckplatine braucht ein paar Minuten.

    Man müsste einen gewissen Aufwand treiben, um die genaue Art der Abweichung zu bestimmen.

    Eine Geschichte, die ich mal machen will, ist mit einem Teensy 3.5, der hat eine eingebaute RTC und einen SD-Kartenslot, Messkurven über mehrere Tage aufzuzeichnen und mal zu schauen, wie sich die Kurven zueinander verhalten.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    175
    ich warte gerade noch auf meine RTC Module. SD Card Module sind schon da, dann würde ich auch noch mal DHT22 und den BME280 gegenüberstellen wollen.

    Alternativ könnte ich auch noch mal mit ARM Processor Board testen.. RPi, Odroid, Cubies

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    68
    Beiträge
    1.133
    Blog-Einträge
    1
    Ist ganz interessant der Beitrag, da ich ähnliches in "Arbeit" habe. Mich würde mal interessieren was nimmt man denn als Referenz bei Temperaturmessungen ? Die Thermometer zeigen doch fast all , die Brotpreise von Chikago an ?

    Na ich werde mal weiter mit lesen...
    Viel Spass beim Testen/Basteln....

    Gerhad
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    617
    Zitat Zitat von oderlachs Beitrag anzeigen
    Mich würde mal interessieren was nimmt man denn als Referenz bei Temperaturmessungen ?
    Die Profis nehmen z.B. sowas
    http://www.ludwig-schneider.de/produ...nktzellen.html
    http://www.klasmeier.com/produkt/fix...-schmelzpunkt/

    Zitat Zitat von oderlachs Beitrag anzeigen
    Die Thermometer zeigen doch fast all , die Brotpreise von Chikago an ?
    Im Moment bin ich bei "Thermometern mit mehreren Meinungen", das ermöglicht auch die parallele Erforschung von Displays als Anzeige.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.689
    .. Die Thermometer zeigen doch fast all , die Brotpreise von Chikago an ? ..
    Interessant, muss ich das nächste Mal in Chicago nachprüfen.

    .. was nimmt man denn als Referenz bei Temperaturmessungen ..
    Simpler Vorschlag:
    Für 0,2 °C :
    Ein Glas kaltes Wasser, Normaldruck, zwei drei Eiswürfel rein und zehn Minuten warten. Das ergibt - mit technisch guter Genauigkeit - den Tripelpunkt des Wassers bzw. 0,01 °C bzw. 273,16 K, durch Fehler beim häuslichen Testaufbau schätze ich 0,2 °C ( bzw. 0,15 ± 0,05 °C).
    Anders ausgedrückt:
    Der Tripelpunkt des Wassers liegt nach dem international akzeptierten Bestwert von Guildner, Johnson und Jones aus dem Jahre 1976 bei einem Druck von 611,657 (± 0,010) Pa (ca. 6 mbar) und einer Temperatur von – durch Festlegung der Temperaturskala selbst – exakt 273,16 K (0,01 °C). ( © Wikipedia )

    Für ca. 100 °C :
    Volkstümlich "Siedepunkt": Da wirds eher kompliziert. Bei mir hier, auf 812 m (± 0,2 m) ist der Luftdruck nach ICAO-Standard rund 924 hPa entsprechend einem Siedepunkt des Wassers von ca. 96 °C. Dann könnte man mit guter Sicherheit von z.B. 95,5 °C ± 0,5 °C sprechen. Toleranzen je nach der Wiederholgenauigkeit des Messgerätes!!! Genauer wirds erst durch Einrechnen des Luftdrucks. Daher: für genauere Werte muss man diesen Punkt selbst rechnen (bzw. Profimethoden, siehe oben von Mxt).

    GAAANZ simpel kann man sagen (bezogen bei Meereshöhe Oderbruch und längerfristig gutes Wetter): Das Glas Eiswasser hat rund 0,2 °C (mit Schätzung des Wärmefehlers) und siedendes Wasser hat rund 100 °C.
    Geändert von oberallgeier (31.01.2017 um 10:16 Uhr) Grund: Toleranzen geschätzt nennen
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    68
    Beiträge
    1.133
    Blog-Einträge
    1
    Danke Oberall !

    Wusste doch das Du für alles eine Lösung weisst... ! Muss auch noch etwas "erfinden", wie ich die auf SD geschriebenen Klima Daten in einer einfachen Anwendung am PC abrufen kann ...mittes Smartphone mag ich nicht, das ist mir noch zu "fremd" dieser TaschenComputer.
    Ich habe zur Zeit den Kopf etwas voll, meine AVR Sachen auf Linux Entwicker IDEs (Geany, Eclipse) umzustellen, da will mir noch nicht so recht alles gelingen, besonders das Einbinden der Libraries.
    Kommt zeit kommt Rat.

    Gruss und Dank

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.651
    wenn du ein wenig html kannst, könntest du die daten einfach in eine textfile legen und von der webseite interpretieren lassen, so kannst du es bequem auf handy und PC anschauen ohne großartige klimmzüge, einfach mit dem browser öffnen

    so mach cih das gerade mit meinem ESP8266, einfach eine WEbseite präsentieren und die ganzen GPIO Functions bzw. SPI und I2C über webseite requests steuern
    Es gibt 10 Sorten von Menschen: Die einen können binär zählen, die anderen
    nicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RS485-Sensor oder doch lieber RS232-Sensor an Laptop andocken?
    Von Cysign im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 11:09
  2. Verkaufe Räumung:US-Sensor, IR-Sensor,Displays,MTreiber,Servorboard, Pan&Tilt Köpfe
    Von kellerkind im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 17:42
  3. CO2 Sensor
    Von jakob_M im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 08:55
  4. s: Sensor
    Von cheristi im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2004, 15:16
  5. Temp-Sensor KT130 (PTC-Sensor) an C-Control
    Von Thomas im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2003, 12:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •