-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bauteilidentifizierung auf einer defekten Festplatte

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    111

    Bauteilidentifizierung auf einer defekten Festplatte

    Anzeige

    Guten Tag zusammen,

    ich habe hier eine alte Festplatte, von der eigentlich nur die Daten kopiert werden sollten.
    Also, Gehäuse auf, Festplatte rein, Stromkabel ans Netzteil und .... peng... Großer Gestank und etwas Rauch.

    Als ich mir dann die Festplatte anschaute, ist ein Bauteil durchgeschmort.
    Nun würde ich dies gerne ersetzen.
    Den genauen Wert müsste ich auf vergleichbaren Platinen raussuchen. Wir wäre es erstmal wichtig, dass ich überhaupt das Bauteil benennen kann

    Eventuell kann mir jemand von Euch helfen?

    Das defekte Bauteil
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	img1.jpg
Hits:	21
Größe:	94,0 KB
ID:	32223


    Tatort - Überblick
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	img2.jpg
Hits:	22
Größe:	93,1 KB
ID:	32221


    Zwei von der Form vergleichbare Bauteile auf der Platine
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	img3.jpg
Hits:	15
Größe:	81,3 KB
ID:	32222


    Eine nahezu vergleichbare Platine (Partnumber und FW unterschiedlich)
    http://obrazki.elektroda.net/28_1197475919.jpg

    Meine Vermutung wäre aufgrund der Markierung, dass es sich vielleicht um einen Elko oder aber eine Diode handelt könnte.

    Viele Dank Euch !

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    50
    Beiträge
    2.816
    Könnte ein Tantal Chipkondensator für 20V oder 25V sein, der Wert (obere Zeile) ist leider mit wegexplodiert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tantal...lytkondensator
    Dei Baugröße kann man der Tabelle bei Wikipedia entnehmen.
    Ohne genaue Festplattenbezeichnung und Boardrevision wird Dir vermutlich niemand helfen können.
    Sonst halt nur jemand der Beim Hersteller arbeitet, die Selbe Version besitzt und die Daten ablesen kann, oder Glück bei der Google Bildersuche.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    111
    Hallo und danke für Deine Antwort.

    Die Bauform habe ich nun durch nachmessen bestimmt: 1210.

    Ich habe noch ein Foto einer Vergleichsplatine gefunden. Diese hat jedoch die Revision B. Ich habe Revision A.

    Könntest Du bitte so nett sein und mir dennoch die Daten "entschlüsseln"?
    https://hddsdatarecovery.com/2869-th...-rev-b-pcb.jpg

    Ich meine die 20 könnten hier für die Spannung stehen => 20V
    10 oder J0 ... sofern 10 könnte dies die Kapazität sein: 10µF vermute ich
    P2... das weiß ich leider nicht
    2 im Kreis ... das weiß ich leider auch nicht

    Vielen Dank.
    Geändert von Kesandal (22.11.2016 um 11:00 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    50
    Beiträge
    2.816
    Also ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich Tippe auf Tantal Elko, 10µF, 20V.
    P2 ist vermutlich ein Code für die Charge oder den Herstellungszeitpunkt und der Kreis mit dem Strich und der 2 drin das Logo. (habe ich schon ein paar mal gesehen).
    Der Direkte Vergleich der Bilder zeigt auf jeden Fall das dieser Teil der Platine identisch ist.

    Vom Stecker her ist links außen der +12V Pin die beiden mittleren sind GND und rechts (zu den Master-Slave Jumpern) ist +5V.
    Damit ist der Elko zwichen +12V und GND.
    Entweder ist auf der Platine noch was anderes kaputt, Dein Netzteil hat auf dem 12V Teil etwas mehr als 12V geliefert oder die Platte war länger ohne Strom und der elko ist gealtert.

    Nur im letzten Fall wird Dir ein neuer Elko nicht gleich wieder um die Ohren fliegen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    27
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    im Grunde genommen hast du jetzt alle Informationen.
    Tantal 20V 10µF. Bei den Tantals wird als Bauform A,B,C,D angegeben. Schau mal nach welche Größe am nächsten kommt. Die 20V Spannungsfestigkeit machen auch Sinn, weil der Elko wohl direkt an den 12V vom Computernetzteil hängt, so wie man das auf dem Bild sieht. So wie er verbaut ist, dürfte die Kapazität eigentlich eher egal sein, d.h. auch 4,7µF , 22µF oder 47µF sollten passen...
    Viele Grüße,
    Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  6. #6
    Unregistriert
    Gast
    Herzlichen Dank Euch beiden für die Mühe.

    Dein Netzteil hat auf dem 12V Teil etwas mehr als 12V geliefert oder die Platte war länger ohne Strom und der elko ist gealtert.
    Ich hoffe, dass der Elko gealtert ist. Laut Besitzer für den ich die Daten kopieren sollte, war die Platte mindestens 10 Jahre nicht mehr im Einsatz.


    Viele Grüße

Ähnliche Themen

  1. Bauteilidentifizierung N5BZA
    Von 1234567890 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2016, 11:35
  2. Was passiert mit einer defekten 1N4148 Diode?
    Von Accenter im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 20:35
  3. Newbie sucht Hilfe - SMD Bauteilidentifizierung bei DigiCam
    Von trayloader im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 23:02
  4. Defektes Bauteil auf einer Festplatte
    Von Bapf im Forum Elektronik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 16:00
  5. Probleme bei der Ansteuerung einer IDE-Festplatte
    Von schwerminator im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 20:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •