-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Temperatursensor auslesen! wichtig!

  1. #11
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    86
    Anzeige

    Welche Temperaturgenauigkeit möchtest du erreichen? Wenn du sehr genau sein willst würde ich dir einen PT100/ PT1000 empfehlen -- wenn nicht genügt ein NTC 10k an einem Spannungsteiler.
    Nur weil der Sensor 10k hat, gibt es dir keine Aussage über seine Kennlinie. Wenn du die Temperatur absolut messen möchtest hilft dir eine "Google" Tabelle nicht weiter, sondern benötigst die Kennlinie des Sensors. Wenn du nur an relativen Temperaturen interessiert bist kannst du eine Kalibrierung mit einem externen Temperaturmeter durchführen.

  2. #12
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    7
    Wie definierst du genau?
    Unser Ziel ist die Temperaturüberprüfung des Kühlkreislaufes. Wenn der Sensor uns das auf 1Grad genau ausgiebt ist das völlig ausreichend.
    Der 10k Sensor wird auf den Wasserkühlungsseiten typischerweise als Standardsensor verwendet und nur zusammen mit dem Fitting und Dichtung geliefert. Daher denke ich dass die Tabelle dem Sensor angehört. Werde das einfach ausprobieren und dann ein Featback geben. Danke für die zahlreichen Antworten!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    62
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Matzeqt Beitrag anzeigen
    Nach weiteren Recherchen wurde ich aufmerksam auf einen Temperatursensor mit dem Namen 10k Temp. Sensor. Da unser Sensor bei ca. 20 Grad auch 10k ohm hat, hab ich da nach einer Tabelle gesucht und wurde Fündig. Hat jemand erfahrung damit?
    Die Tabelle ist für dich nutzlos!

    Hier die Formel für die Tabelle:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hei%C3...ter#Grundlagen

    Praktisch ist es nun so, dass RN und B durch den Hersteller frei wählbar sind.
    (RN wird über die Geometrie und den spezifischen Widerstand bestimmt und beeinflusst die thermische Masse, also die Ansprechgeschwindigkeit. B ist eine Materialkonstante welche sich aus der verwendeten Keramik ergibt. Hier möchte man natürlich eine Keramik, welche ein möglichst grosses Signal ergibt. Allerdings muss diese auch entsprechend gut reproduzierbar in der Herstellung sein und möglichst wenig altern. Der Temperaturbereich ist auch noch ein Parameter.)

    Mit tausenden Varianten meinte ich genau das!

    RN kann man relativ einfach messen, normalerweise ist der Wert bei 20°C oder 25°C definiert.

    Um B zu ermitteln, muss du den Widerstand bei verschiedenen Temperaturen messen. Dann musst du sehen, welches B eine Kurve liefert, welche durch diese Stützpunkte passt. Praktisch sollten die Stützpunkt natürlich möglichst weit auseinander liegen und möglichst genau erfasst werden.
    Mit dem Teil könntet ihr vielleicht noch eine Zusatznote in Physik oder Mathematik ergattern.

    Das Ganze ist nicht ganz anspruchslos, auch wenn man RN und B kennt. Mit Parallel und Serienwiderständen kann man die S-förmige Funktion noch linearisieren. Ich habe um 1980 für ein Fiberthermometer über eine Woche Varianten mit einem Computer durchgerechnet um die optimalen Widerstände zu finden.

    MfG Peter(TOO)

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo,
    Zitat Zitat von Matzeqt Beitrag anzeigen
    Unser Ziel ist die Temperaturüberprüfung des Kühlkreislaufes. Wenn der Sensor uns das auf 1Grad genau ausgiebt ist das völlig ausreichend.
    Der 10k Sensor wird auf den Wasserkühlungsseiten typischerweise als Standardsensor verwendet und nur zusammen mit dem Fitting und Dichtung geliefert. Daher denke ich dass die Tabelle dem Sensor angehört. Werde das einfach ausprobieren und dann ein Featback geben. Danke für die zahlreichen Antworten!
    Das einfachste wäre wohl, den Sensor auszumessen und eine Tabelle zu erstellen, z.B. alle 10K eine Messung im Bereich von 0..100°C.
    Zwischen den Stützpunkten kannst du dann linear interpolieren. Das sollte genügen um +/-1K Genauigkeit zu erreichen.

    MfG Peter(TOO)
    Geändert von Peter(TOO) (06.04.2016 um 08:04 Uhr)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  4. #14
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    7
    Danke für die detailierte Antwort. Werde mich gleich daran machen und die Messungen durchführen. Gebe dir dann ein Feedback ob es den Vorstellungen entsprechend geklappt hat!

    MFG Matze

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.255
    Ich vermute mal, daß ihr als Wasserschläuche diese zusammensteckbaren Pneumatikschläuche verwendet? Falls ja: T-Stück einbauen, ein Stück Schlauch mit Tempsensor bestücken und mit Epoxy ausgiessen, so daß das Sensorgehäuse vorne heraus schaut. Dann das Ding ins T-Stück und fertig. Sowas läuft bei mir seit ca. 12 Jahren in einer Wakü (AMD Athlon 2.2 GHz @ 2.6 GHz) mit einem KTY81-110-Fühler ..... ja auch heute noch

    Gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ADC - Spannung auslesen für Temperatursensor
    Von xrtm4e im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 19:24
  2. Temperatursensor mit I2C auslesen
    Von Murmele im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 22:07
  3. Analoger Temperatursensor auslesen
    Von kurzwelle im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 17:16
  4. Zeitschaltuhr ( Wichtig )
    Von Enten Züchte im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 16:44
  5. fertigen Temperatursensor auslesen mit k8055
    Von Tim.2001 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 22:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •