-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Mehrere AVRs ansteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    23

    Mehrere AVRs ansteuern

    Anzeige

    Hallo zusammen.

    Ich hab mehrere Platinen gebaut auf denen At90S2313 AVRs selbstständig Programme ausführen.
    Nun möchte ich diese Programme per PC-Software starten und beenden können, weis aber nicht was ich dazu benötige.

    Einfach nur Spannungsversorgung und Reset über PC schalten, oder ein Bus-System (z.B: I2C ???)

    Bin für jede Hilfe dankbar!

    Netrunner

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    61
    Beiträge
    1.058
    Es gibt doch bei Robotikhardware die Baugruppe PC & I2C Schnittstelle. Damit ist dein Thema erledigt
    MfG

    Hellmut

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    78
    das sicherlich einfachste wäre natürlich per relaiskarte+dazugehöriger software die betriebsspannung an oder auszuschalten...oder eben den reseteingang. ist natürlich nicht besonders elegent...was machen die avr's denn? denn wenn man was mit nem bus-system macht kann man naürlich gleich auch noch daten auf dem pc sammeln...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268
    Naja, wie wäre es, einen Eingang abzupollen, dem man einen Startcode sendet? So mache ich das immer ,wenn ich eine Mikrocontrollerbaugruppe konfigurieren will. Der AVR liest einen Kommunikationspin und dekodiert von eine PC aus gesendete Zeichenketten in binär oder ASCII. Damit bekommt der Controller gesagt, was er zu tun hat. So kann man das Sendeformat einer Messwerteinheit von "schnell" auf "genau" umstellen und Vieles mehr.

    Ich hoffe, das reicht als Denkanstoss ?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    23

    Relaiskarte klingt gut!

    Die AVRs geben nur Lichtkombinationen aus (z.B. Lauflichter, Flackern, "zufälliges" Ein/Aus-Schalten, ...)

    Das mit der Relaiskarte klingt ganz gut. Die Lichtschaltprogramme sollen einfach nur anlaufen wenn die Software es ihnen sagt und wieder aufhören wenn die Software sie stoppt.

    Danke für die Tipps,
    Netrunner

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268
    Dann würde ich eine individuelle IR-Sendestrecke nehmen.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    23

    I2C Karte so realisieren???

    Ich hab mir gedacht ich könnt ja ein I2C interface bauen, das einfach bei Ausgabe der jeweiligen Adresse den Reset des Betreffenden Chips toggled. (ist nämlich flexibler erweiterbar als die Relais-Karte)

    Da der AT90S2313 ja kein Hardware-I2C-Interface hat hab ich mir überlegt einen PCF8574 zu verwenden.

    Hier mal ein Schaltplan, wie sowas an der Seriellen aussehen könnte.
    bitte um Anregungen, ob das so funktionieren kann.

    http://home.pages.at/retw/bild01.gif

    Danke, Netrunner

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268
    Warum so kompliziert? Wenn das wired - also mit verdrahteter Technik - funktionieren darf, dann reicht eine einfache Strenverbindung, an der alle lauschen. Ausgangsseitig ist das nur ein Pin, und auch eingangsseitig bei den >AVRs hört jeder nur einen Pin ab. Ein Protokoll kannst Du Dir selber überlegen : Einfach eine unique Zeichenfolge für den der AVRs definieren, bevor ein Code (ein, aus, x,y,) kommt. Ein spezielles Protokoll braucht man nicht.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    23
    Stimmt, aber in den AVRs laufen teilweise Programme ab, die alle Timer und Interrupts bereits verwenden. Die meisten Abläufe sind außerdem (weil ja durch Lichtlein ausgegeben) recht zeitkritisch, soll heißen dürfen nicht unterbrochen werden um mal kurz zu sehen, was da für ein Befehl ankommt.
    Außerdem soll ja nicht das Progamm am AVR gesteuert werden, sonder einfach der ganze Chip an bzw. aus.

    Ich hab im Netz jetzt eh grad ein nettes I2C Com-I/O-Board zum Nachbauen gefunden, das in VB (das kann ich wenigstens schon) angesprochen wird .
    Werds mal aufbauen und sehen was man damit so alles schönes machen kann!

    bis dann, Netrunner

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.01.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    40
    Ein link zu diesem Bord würde mich interessieren!!
    wäre nett wenn du den ma posten könntest
    thx
    Ich

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •