-         
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Zähler mit Platine

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    15.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    33
    Beiträge
    1.937
    Anzeige

    Würde bestimmt schon irgendwie funktionieren, ist aber ganz schön umständlich. Du musst auch bedenken, wenn du da was ins Magazin baust, brauchst du dann auch wieder eine Verbindung zum Geschütz und musst das dann auch in jedes Magazin reinbauen. Dafür wäre da der Vorteil, dass man immer weiß, wieviele Kugeln wirklich noch im Magazin sind, auch in welchen die nicht ganz gefüllt sind und auch Rohrkrepierer lassen sich mitunter erkennen. Musst auf diese Weise die möglichen Varianten bewerten, um die praktischere Lösung zu finden.

    Jedenfalls müsste es bei deiner Idee so aussehen, dass du eine Anzahl Kontaktflächen hast, die im Abstand eines Kugeldurchmessers auf einer Leiterplatte sind und wo ein Schleifkontakt drübergleiten kann, der an dem Nachstellteil vom Magazin befestigt ist. Dann ließe sich ein Anschuss am Nachstellteil befestigen (hier sollte vielleicht auch das Kabel ordentlich geführt werden, damit sich nix verklemmen kann) während an den beiden Enden deiner Kontaktreihe je Gnd bzw. 5V (oder was auch immer du hast) liegen. Die Kontaktflächen ließen sich dann der Reihe nach mit Widerständen verbinden (am besten SMD nehmen, ist kompakt und schwer verlöten tun die sich eigentlich auch nicht). Die Auswertung erfolgt dann mit dem ADC, der die Spannung vom Schleifer misst. Bei 11 Kontakten wäre an einem Ende 0V zu messen (ADC-Wert ca. 0) und am anderen Ende 5V (ADC-Wert ca. 1023), die übrigen Kontakte dann irgendwo dazwischen, lässt sich ja berechnen. Wegen Störungen und Abweichungen ist es am besten, für jeden Kontakt dann einen gewissen Bereich zu nehmen, zB. zwischen 0V und 0,25V ist es Position 1, zwischen 0,25V und 0,75V Position 2 usw. Bei einem Linearpotentiometer würde die Abfrage übrigens ähnlich aussehen, nur dass du quasi eine diskrete Version davon gebaut hättest.
    AI - Artificial Idiocy

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    238
    Habe vor einiger zeit mit dem Besitzer eines 3D-Druck-Shops gesprochen, und die Sache mit dem Leitfähigen Fillament erklärt bekommen.
    Wenn das Ganze genügend Widerstand hat könnte ich das dazu verwenden mir das Magazin gleich mit dem Zähler ausdrucken zu lassen, mal sehen ob das geht.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    52
    Beiträge
    2.814
    Also bei echten Waffen (kurz- oder Langwaffen) zählt der Schütze mit und über den Schlittenfanghebel wird nur erkannt wenn das Magazin leer ist.
    Bei Maschinenwaffen (z.B. Marder, Gepard,) Werden die Anzahl Schuß die geladen werden und die die im Verschluß landen gezählt.
    Man könnte ein Stangenmagazin auch noch mit einem Fenster versehen, das einem Sensor ermöglicht z.B. eine 5 oder 3 Schuß übrig Warnung auszugeben.
    Bei Faustfeuerwaffen sind oft Sichtfenster in den Magazinen die es dem Schützen erlauben bei entnommenen Magazin eine Ladekontrolle durchzuführen.
    Bsp. P99 Magazin: http://www.sport-jagdwaffen.de/bilde...99-Magazin.jpg

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    238
    Nun mittlerweile gibt es für das AR-15 und Faustfeuerwaffen von einem it. Unternehmen etwas dass über einen Magneten im Zubringer die Schuss Zählen kann, und zwei Amerikaner haben etwas gebaut das scheinbar mit einem Laser den Abstand zwischen Bodenplatte und Zubringer bestimmt. Weit primitiver ist so ein Ding das über Erschütterungen mißt wie viel da noch drinnen ist.

    Spontan fällt mir eine weitere Möglichkeit ein das ganze über Laser und Einfallwinkel zu messen, und auch mein eigenes System schein besser als das Erschütterungsdings zu sein.
    Ich sollte das patentieren lassen

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.423
    Einen hätte ich noch: wie wäre es mit einer kapazitiven Messung?

    Die Messchaltung wäre zwar etwas aufwändiger als ein Zähler oder Widerstandsmessung, jedoch hast du einen Riesenvorteil wenn du viele Wechselmagazine haben willst. Die Sensorik am Magazin würde sich auf zwei dünne Metallfolien und einer Kontaktierung beschränken. Die einzige Bedingung wäre ein möglichst verschiedenes ε (Permittivität) zwischen Munition und dem, was die Munition durchs Magazin schiebt. Im Idealfall z.B. Kunststoffkugeln und Metallfeder oder andersrum.

    Bei einigermaßen geschickter Auslegung der Messschaltung hättest du aber immer noch den Vorteil der großen Flexibilität bei unterschiedlichen Magazingrößen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Zähler
    Von DaveWagner im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 20:15
  2. zähler
    Von Mäx im Forum Konstruktion/CAD/3D-Druck/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 18:37
  3. Platine ätzen - schwarze Flecken auf Platine
    Von Micro5 im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 22:44
  4. LCD Zähler
    Von Speed im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 17:58
  5. Zähler
    Von Goblin im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2004, 08:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •