-         
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: IrDa noch sinnvoll

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523

    IrDa noch sinnvoll

    Anzeige

    Hallo,

    da in meinem XMega ein Modul für IrDa verbaut ist, hab ich mich in die Richtung mal informiert. Mit einem eher erschreckendem Ergebnis.
    Ein IrDa Transreceiver kostet 5-10€ und hat eine Reichweite von 0,3 - 1 Meter.

    Ein RFM12b kostet lediglich 5€ und hat eine Reichweite von >100m und braucht keinen direkten Sichtkontakt mit der gleichen Datenrate.
    Der einzige wirkliche Nachteil ist der etwas größere Softwareaufwand.

    Ist IrDa überhaupt noch eine Option? Wirkliche Vorteile scheint es ja nicht zu geben.

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    IrDa ist weitgehend aus der Mode gekommen. Die einzigen Vorteile die mir einfallen sind die bewusste Begrenzung auf Sichtkontakt (dadurch sind gegenseitige Störungen eher selten) und die einfache Programmierung. Meist geht heute Bluetooth besser und einfacher - solange sich nicht sehr viele Nutzer auf kleinem Raum in die Quere kommen.

    Wie viel die IrDa Transceiver kosten hängt von der Quelle ab - Restposten sind ggf. sehr günstig, sonst wird es ggf. teuer weil kaum noch einer die nutzt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thoralf
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    530
    Infrarot hat generell den Vorteil, dass man nicht gestört wird und meist die Hifi-geräte auch nicht stört. Die Irda-Transceiver zu nehmen ist Geschmackssache, sind mir auch zu teuer oder Footprint gefällt mir nicht.
    Ich machs dann eher so:
    Mikrocontroller, der ja eh verbaut ist, erzeugt 34...40 kHz Trägerfrequenz (hängt vom IR-Empfänger ab), auf die zumindest mit 1200 Baud die Daten mit Start- und Stoppbyte drauf sind (ohne jedes weitere Protokoll). Das ganze treibt eine IR-LED. Der Empfänger ist spottbillig und gibt die Daten imTTL-Pegel wieder raus (invertiert oder nicht? Kann man ja softwaremäßig wieder hinbiegen). Und das ganze nochmal in Gegenrichtung. Das kostet nur wenige Euro.
    Die Reichweite ist tagsüber Zimmergröße und nachts auch bis in andere Zimmer rein (Tür natürlich auf *ggg*)

    Bluetooth mag ich nicht so: mal paaren sich die Viecher ...mal wieder nicht...hab da mit Handy, PC und Modulen so meine Probleme

Ähnliche Themen

  1. IRDA Receiver gesucht....
    Von Bluesmash im Forum Elektronik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 18:47
  2. IRda-AVR
    Von Superhirn im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 16:23
  3. IrDa für AVR
    Von James im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 12:19
  4. µC --> IrDA --> PC und umgekehrt
    Von LuK-AS im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.12.2004, 20:48
  5. Robby + IrDA
    Von Scrat im Forum Robby CCRP5
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2004, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •