-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Kompletten (hoffentlich einfachen) Roboter entwickeln

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    5

    Kompletten (hoffentlich einfachen) Roboter entwickeln

    Anzeige

    Hallo Leute,

    für ein Projekt dass mir seit längerem im Kopf schwebt Suche ich jemanden, der mir einen Roboter entwickeln kann,
    welcher folgendes automatisiert ausführt.

    Man zeichnet auf einen Tisch zwei Bereiche ein, z.B. mit einem roten Stift.
    Der Roboter muss diese Linien erkennen und füllt beide Bereich mit ein bis drei Stiften parallel farblich aus.
    Nach dem Motto "Malen nach Zahlen".

    Besonderheit ist halt, dass er mit Farbe / Stift 1 anfängt und die Bereiche nach einem bestimmten Muster ausfüllt.
    Dann kommt Stift 2 mit einem anderen Muster
    Letztlich Stift 3 mit einem ganz anderen Muster.

    Mit Muster meine ich, dass er nicht einfach wie beim Tintenstrahldrucker Zeile für Zeile abfährt, sondern man vorgeben können soll
    wie jeder Bereich abgearbeitet wird. z.B. 1 Stift durch Kreisbewegungen, 2. Stift durch Vor-Rückwärtsbewegungen, 3. Stift durch Vibration

    Das ist schon das Grundprinzip, was dieser Roboter (oder Gerät) können muss.

    Gewünscht ist, dass das Ganze wie so ein Industrie Roboter-Arm aussehen soll.

    Das Ganze wird bezahlt, daher bitte ich bei Kontaktaufnahme mir mitzuteilen mit welchen Kosten ich rechnen müsste (Für Material und Arbeit).

    Perfekt wäre wenn du aus dem Raum Hannover kommen würdest.

    Freue mich über deine Kontaktaufnahme.

    Schöne Grüße

    Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    67
    Beiträge
    11.005
    Hallo!

    Am einfachsten scheint mir fertige Kamera und Plotter mit gewünschter Software zu sein. Ich entwickle aber nix mehr.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    5
    Es soll ja nicht einfach sein . An sich sehe ich das Prinzip vom Plotter auch erstmal als geeignet, aber für mein Einsatzgebiet stelle ich mir so etwas vor, nur etwas größer:
    http://www.ebay.de/itm/Roboter-Model...-/251937838685

    Vorne "an der Hand" müsste er halt 3 Stifte haben, die er wechselt sowie eine Kamera die die Abgrenzungen erfasst.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    67
    Beiträge
    11.005
    Zitat Zitat von michala Beitrag anzeigen
    Kompletten (hoffentlich einfachen) Roboter entwickeln
    Zitat Zitat von michala Beitrag anzeigen
    Es soll ja nicht einfach sein .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    50
    Beiträge
    2.816
    Ein kartesisch aufgebauter Plotter hat den Vorteil, das er an jeder Stelle des Arbeitsraum die selbe Auflösung hat (z.B. 1digit = 0,1mm).
    Ein radial Plotter und so soll ja ein 5 oder 6 Achs Vertikalknickarm Roboter in dem Fall benutz werden, hat eine immer gröbere Auflösung der Tangetialachse je weiter sie sich vom Drehpunkt entfernt.
    Kostengünstiger als einen Roboter neu zu entwickeln der die Eigenschaften hinsichtlich Postioniergenauigkeit und Wiederhlgenauigkeit von schon bestehenden Robotern hat, ist es so einen zu kaufen und zu programmieren.
    Eine Neuentwicklung wird immer teurer sein als der Kauf eines Serienproduktes.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    606
    Zitat Zitat von michala Beitrag anzeigen
    Es soll ja nicht einfach sein .
    Naja, dann vielleicht diesen kleinen Freund
    http://www.universal-robots.com/de/p...e/ur3-roboter/
    die Stifte in verschiedenn Winkeln anbauen, damit er einfach durch umorientieren wechseln kann. Dazu noch eine USB-Kamera.
    Dann ein kleiner PC vielleicht ein Intel NUC, als Softwaregrundlage das hier, da ist OpenCV und alles grafische drin.
    http://openframeworks.cc/

    So könnte es gehen. Jetzt muss du es nur noch solange abspecken, bis es in dein Budget passt.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    5
    @PICture: hehe, da hab ich mich wohl selbst verraten. Würde es gerne korrigieren auf "nicht zu einfach sein".

    @i_make_it: Der Punkt mit der Genauigkeit ist natürlich sehr interessant. Für mich ist es jedoch nicht so wichtig auf kleinster Ebene möglichst genau zu arbeiten. Abweichungen von Millimeter sind vollkommen verkraftbar.

    So eine fertige Lösung (und davon gibt es wohl inzw. so einige Möglichkeiten) ist gerne erwünscht. Bloß das, was ich im erschwingbaren Bereich gesehen habe, ist mir zu klein. Im Kleinanzeigen Forum verkauft jemand momentan so einen Roboter-Arm, evtl. wäre das eine gute Basis?

    - - - Aktualisiert - - -

    @Mxt: Weißt du wo der preislich liegt, sieht natürlich mega toll, aber auch ziemlich teuer aus.
    Leider hab ich von all diesen Sachen so gut wie gar keinen Schimmer, bin nur ein langweiliger Mediengestalter.

    Edit:
    Habe schon was gefunden auf einer Seite von einem deutschen Vertriebspartner:
    Der Preis beträgt EUR 22.500,- für den UR 5 und EUR 28.500,- für den UR10. Jeweils zuzügl MwSt.
    Geändert von michala (06.05.2015 um 11:39 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    606
    Ja, der ist teuer. Der Rest war aber ernst gemeint. Der läuft auf jedem gängigen PC, inklusive Raspberry Pi. Unterstützung für eine Arduino Anbindung ist da auch drin. Und OF hat ja was mit Medien zu tun, passt also schon. Also eventuell das Problem aufteilen in Erkennung der Linien, Erzeugung der Stiftbahnen (zunächst mal am Monitor) und dann ein Ausgabegerät ansteuern.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    50
    Beiträge
    2.816
    Da "nur" 3 Stifte gehalten werden sollen, ist ein Roboter der 3Kg Handlinggewicht hat etwas "oversized".
    Da würde ich eher mal in den Bereich Laborautomatisierung schauen.
    Und da in den Bereich Scara. 4 anstelle von 5 oder 6 Achsen dürfte schon mal günstiger sein und eine Auslegung auf 1-1,5Kg günstiger als auf 3Kg.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe 2 ct-Bot Roboter: einen als kompletten Bausatz & einen fertig montiert.
    Von Gastone im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2014, 10:36
  2. Simple Steuerung für einfachen Roboter
    Von FearThePenguin im Forum Elektronik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 14:19
  3. Einfachen Roboter bauen...
    Von chrissi13 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 17:22
  4. einen einfachen roboter bauen
    Von kauyon im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 07:15
  5. Einfachen Roboter bauen???
    Von im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 00:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •