-         
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Reichweiten Erhöhung Smartcast RF15 - 433Mhz Sender Umbau

  1. #1

    Reichweiten Erhöhung Smartcast RF15 - 433Mhz Sender Umbau

    Anzeige

    Hallo,vielleicht kann mir jemand helfen? Ich habe ein Funk Echolot- Smardcast Rf15.Der Funkgeber sendet mit 433,92Mhz und hat eine Reichweite von ca. 30 Meter.Wenn das Gebergehäuse geöffnet wird, kann man die Antenne lang ziehen und die Reichweite wird auf ca. 100 Meter erhöt.Könnte man das Sendemodul auslöten und gegen ein stärkeres (z.B. Conrad Artikel) austauschen oder gibt es dafür Verstärker ? Ich würde gern eine Reichweite von 250 - 300 Meter erzielen.

    Umbauanleitung für Reichweiten bis ca. 100 Meter
    http://www.carpfanatics.de/smartcast.htm

    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken smartcast-rf15-geber.gif  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    44
    Beiträge
    849
    Hallo tonitornado!

    Ich habe von einem Angler ein solches U-Boot mal bekommen und auch aufgeschnitten wie du auf dem Foto. Ist doch auch dieses Piezo unten im Rumpf und die Flachbatterie unter der Platine? Bis jetzt hatte ich eben noch keine Daten für das Sendemodul. Aber wie du es beschreibst ist es anscheinend auf dem 434MHz-Band. Wenn du Informationen hast kannst du sie ja mal zuschicken. Tests kann ich mit meinem Sonar auch machen und erfolge damit zurückmelden. An der Sendeleistung will ich allerdings nichts herumschrauben. Nur an der Antennenform wegen der Richtlinien. Nochwas wegen den beiden Kontaktstiften vorne. Sind die zum einschalten?

    Grüße Wolfgang

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    München
    Alter
    46
    Beiträge
    198
    Richtantenne auf der Empfangsseite?

    CU, Robin

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    44
    Beiträge
    849
    Das Ganze ist eigentlich recht simpel. Ein Ecolot fährt über die Wasseroberfläche und gibt in regelmäßigen Abständen ein Messergebniss an ein Display am Ufer und dieses zeichnet die Daten aben in einer Zeitachse als Wassertiefen auf. Ob man an der Antenne etwas anstzen kann weiß ich jetzt nicht. Den Empfänger habe ich eh nicht bei mir. Müßte den mal ausleihen. Habe nur eines dieser "U-Boote" geknackt.

    http://www.fischundfang.de/artikelbe...2f7bc8f1b9.jpg
    http://www.fischundfang.de/artikelbe...2f7bc8f1b9.jpg

    Für mich sieht der Empfanger sehr abgeschlossen aus.

    Grüße Wolfgang

  5. #5
    Hallo.Unser Empfängergerät ist größer aber wir wollten nicht am Empfänger rum schrauben wegen der Garantie.
    Wir haben jetzt das Ei geöffnet und die Antenne auf ca. 30cm lang gezogen und alles mit Epoxidharz verklebt.Die ersten Testfahrten werden heute Abend gemacht.
    Wenn alles funktioniert schicke ich die ersten Bilder rüber.

    MfG
    Tonitornado
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken smartcast_rf151_photo.gif  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •