-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Sensor für vertikale Messung ?

  1. #11
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2015
    Beiträge
    9
    Anzeige

    Das gimbal ein ist an einem griff, ähnlich einer flycam befestigt also frei in der luft udn der Sensor sollte auf ca. 1 mm genau sein der bewegungsradius ist eig. beliebig veränderbar da ich alles noch plane und nochcnichts gebaut habe

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    15.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    32
    Beiträge
    1.937
    Aber dann wäre es doch eigentlich auch nötig, die Verdrehung des Aufbaus zu messen, da dein Gimbal ja wirklich frei beweglich ist. Dann bräuchtest du eigentlich einen kompletten Inertialsensor, wobei da 1mm Genauigkeit illusorisch ist.
    AI - Artificial Idiocy

  3. #13
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2015
    Beiträge
    9
    OK aber was ist ein kompletter Inertialsensor im gegensatz zu einem "unkompletten" Inertialsensor? Und wie genau könnte das dann etwa werden ? Außerdem wird ja die Rotation vom 3 axis gimbal nahezu neutralisiert

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    51
    Beiträge
    2.813
    Bei 1mm Genauigkeit, nimmt auch die Filmindustrie keine Steadycam mehr sondern schiengebundene Kameradollys. Die Warscheinlichkeit, das Du da als Einzelperson den Durchbruch schafst, an dem Entwicklungsfirmen mit dem entsprechenden Budget und Know How bisher scheitern ist recht gering. Wenn es nur darum geht wackelfrei zu Filmen, dann reicht aber schon ein Masse-Trägheits-System nach Garret Brown. (Steadycam). Das System ist soweit auch in der Lage den vertikalen Abstand zum Boden einzuhalten, bzw. Höhenänderungen sanft zu verschleifen.

  5. #15
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2015
    Beiträge
    9
    http://www.rc-modellscout.de/robbe-t...rie-vario.html was ist denn z.b. damit das hat doch 1 cm/s Genauigkeit, heißt das, dass ich wenn ich in hundertstel Sekunden Messe eine Genauigkeit von 0,1 mm habe bzw. abweichend so um 1 mm ?
    Vom preis her ist es nach oben relativ weit offen

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    15.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    32
    Beiträge
    1.937
    Du hattest ja erst nach einer Möglichkeit gefragt, wie du Bewegung in vertikaler und horizonteler Richtung messen kannst. Wenn dein Gimbal jedoch drehbar ist, so hängen diese Bewegungen zusätzlich von der Verdrehung ab und müssten somit wieder zurückgerechnet werden, um auf die Koordinaten des feststehenden Koordinatensystems (Inertialsystem) zu kommen. Dafür wäre es dann eben zusätzlich nötig, die Drehung des Objekts zu erfassen, und sowas ergibt dann einen Inertialsensor. Ohne entsprechende Signalverarbeitung wird man mit den Messsignalen aber auch nicht viel anfangen können und ich denk mal, dass Sensoren mit integrierter Signalverarbeitung ein Vermögen kosten dürften.
    AI - Artificial Idiocy

  7. #17
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2015
    Beiträge
    9
    Ja aber wenn ich den Sensor an der kamerafläche die ja fast rotationsfrei ist , da die Rotation durch die anderen drei motoren ausgeglichen wird dann müsste es theoretisch doch auch über die Beschleunigung in x und y Richtung gehen

    - - - Aktualisiert - - -

    Und wenn man die Neigung und so rausrechnen will wie geht das ? Über ein Programm ? Weil dann wäre es im Endeffekt ja nur eine zeitliche Frage ? Oder müssten dazu erstmal ein paar neue mathematische oder physikalische Gesetze entdeckt werden

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    15.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    32
    Beiträge
    1.937
    Hmm, wenn die Verdrehung durch Kreisel o.ä. weitestgehend konstant gehalten wird, sollte das auch klappen.

    Wenn man die Neigung herausrechnen will, dann braucht man Kinematik
    Also Drehgeschwindigkeit messen über Gyrometer, integrieren (und wahrscheinlich filtern) und mittels der Drehwinkel dann eine Koordinatentransformation durchführen. Ist dann viel Rechnen mit Vektoren und Matrizen. Wie das genau zusammenhängt kommt aber auch drauf an, wie die Daten angegeben werden, zB. braucht es beim räumlichen Drehen immer die richtige Reihenfolge der Drehachsen, da sonst das Ergebnis falsch wird.
    AI - Artificial Idiocy

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Software für CE-konforme Messung der Standby-Leistung
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 07:10
  2. Spannung für Messung an AVR verschieben
    Von chris@franke im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 18:07
  3. Kapazitive Messung für Wassertank
    Von TobiasBlome im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 19:57
  4. Kleiner Sensor zur Messung geringer Distanzen
    Von Sefiroth im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 16:08
  5. PT100 Temperatursensor wie benutzen für messung.
    Von mirco13 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 10:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •