-         
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Geht das mit dem L298 auch effizient?

  1. #1

    Geht das mit dem L298 auch effizient?

    Anzeige

    Hallo!
    Ich haette gedacht, dass bei geringer Spannung (per PWM) am ausgang des L298 der Strom aus der Batterie auch ziemlich niedrig sein sollte.

    Angeblich braucht der Motor 1.25V und 3.6A, also eine leistung von 4.5W
    Die Batterien haben 12V, also haette ich eigentlich um die 375mA Strom erwartet. Mein Messgeraet zeigt aber fast 3A an...

    Mach ich beim Messen irgendwas falsch? Oder verheize ich wirklich 31W? Falls letzteres, gibt es eine Methode das zu verhindern?

    Ich hatte eigenlich nicht vor, eine fahrende Heizung zu bauen...
    Zen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    Du nutzt wahrscheinlich sehr schmale Impulse bei der PWM. Das erzeugt einen hohen Krestfaktor. Eine Strommessung mit einem billig-DVM ist dann recht fehlerhaft.
    Für diese Messung wäre ein DVM mit der Kennzeichnung "echt effektiv" oder "TRUE RMS" die richtige Wahl.
    und nochwas:
    Der L298 verträgt nur 3A / Einzelimpulse von max. 100us lt. Datenblatt.
    hoffentlich ist er noch nicht kaputt.

    gruß Stupsi

  3. #3
    Gut, das macht mehr sinn. Ich denke mal, dass 20kHz schmale Impulse bedeutet?
    Was den L298 angeht, habe ich ihn Parallel geschaltet um auf meine 3.6A zu kommen. Wenn er zu heiss wird, stelle ich den Strom vielleicht noch 'n halbes A runter.
    Danke fuer die Warnung!
    Zen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.584
    ...wenn Du die Spannung hochdrehst, dann geht natürlich auch der Strom hoch. Und gerade Schrittmotoren ziehen bei kleiner Umdrehung sehr viel Strom, haben dann aber auch ein hohes Drehmoment. Lass` ihn einfach schneller drehen, dann wirst Du sehen, dass der Strom heruntergeht.

  5. #5
    Eigentlich hatte ich gedacht, dass der L297 genau dafuer da ist, um bei biliebiger Spannung einen konstanten Strom durch den Motor zu schicken. Das ist auch der Fall (ab etwa 7V Versorgungspannung)
    Nur dass mein Messgeraet eben vortaeuscht (wie ich hoffe), dass das PWM Signal ueberhaupt keinen unterschied macht, daher dass die Battarie genau so viel Strom liefert wie in den Motor reinfliesst.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Der 297 kontrolliert den Strom, dazu muß aber die Referenzspannung stimmen und die Shunts passen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •