-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: 3D-Drucker : Weiterer Eigenbau im Hackerspace Bremen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.589

    3D-Drucker : Weiterer Eigenbau im Hackerspace Bremen

    Anzeige

    Es ist angedacht, im Hackerspace Bremen e.V. (wieder) einen eigenen 3D-Drucker zu entwickeln und zu bauen. Wer im Umkreis wohnt, für den bietet sich die Gelegenheit zum Besuch der ersten Infoveranstaltung, bzw. Auftaktveranstaltung einer Workshopreihe an.

    Diese findet am Dienstag, den 23.09.2014 ab 19 Uhr in unseren Vereinsräumen statt.

    "Zielprodukt":
    - Schmelzschichtverfahren
    - kompakt / transportabel
    - günstig (ich will versuchen, die 300€-Grenze zu "knacken")
    - unkompliziert / einfach nachbaubar

    Da ich bei meinem eigenen Selbstbauprojekt ("green monster") die Dokumentation ziemlich vernachlässigt (hingegen erstaunliche Resonanz erfahren) habe, wird diese Mal besonderes Augenmerk darauf gelegt, damit ein problemloser Nachbau möglich ist.

    Ich werde nach und nach hier im Forum über den weiteren Fortschritt berichten.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.589
    Ich habe die Tage erfolgreich einen Versuchaufbau für ein Antriebsverfahren eines möglichen neuen 3D-Drucker hinbekommen :

    Das Prinzip nennt sich "h-bot", artverwand ist "xy-core" (googlen). Zwei Motoren steuern dabei über EINEN(!) Antriebsriemen die beiden Verfahrachsen.

    Video dazu:


    Bilder:








    Vorteile:
    - alle 3 Antriebsmotoren (x,y,z) können an einer Seite angebracht werden (einfacherer Aufbau/Verkabelung)
    - gleichmässige Führung an den jeweils beiden Achsenden (kein Verkanten)
    - der gesamte Verfahrbereich ist "frei" (also kein mittiger Antriebsstrang)
    - großer Verfahrbereich möglich
    - kostengünstig
    - nur die Z-Achse wird im Endeffekt höhenverstellt, dadurch muss das Druckobjekt nicht hin-/herbewegt werden


    Möglichkeiten (durch Wechselaufsätze):
    3D-Druck
    Platinenbohren/-fräsen
    Lasergravur/-cut

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.11.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    474
    Blog-Einträge
    4
    Gefällt mir ziemlich gut was du da vor hast!
    Bremen ist für mich zwar kein Katzensprung, aber falls du das mal als Wochenendworkshop anbietest würde ich definitiv vorbeikommen.

    Über eine gute Doku würde ich mich natürlich auch freuen, sowas wollte ich schon länger bauen
    Viele Grüße,
    Sebastian

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.683
    Zitat Zitat von Andree-HB Beitrag anzeigen
    ... Zwei Motoren steuern dabei über EINEN(!) Antriebsriemen die beiden Verfahrachsen ...
    Das ist ja ein pfiffiges Konzept! Und in bekannt guter Bremer Qualität!

    In den Bildern sind die Antriebs"riemen" ja offensichtlich transparente, flexible Seile (Angelschnüre?? für Hochseefische ??), wie dick? Ø 1,5 mm oder mehr? Werden die noch durch Riemen ersetzt - welche? Wenn diese Transparentseile bleiben - wie elastisch sind die (E-Modul), Werkstoff, woher ? Und - bleiben die Holzröllchen ? Die sehen ja schon nach Endstufe aus.

    Danke für die Antworten.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.589
    ...dieser Aufbau ist eine reine Bewegungsstudie - hier wird mit Angelschnur und ungelagerten Holzscheiben gearbeitet, welche nun nicht unbedingt eine ausreichenden Maßhaltigkeit erreichen.
    Das Verfahrkonzept wird so aber möglicherweise umgesetzt, dann natürlich mit Zahnriemen und Umlenkrollen mit Lagern.

    By the way - hier noch ein Link zu einem ziemlich geilen Shop, bei dem man sehr günstig solche Rollen, Zahnräder, usw. gerade für Testaufbauten erwerben kann:
    http://de.opitec.com/opitec-web/Laufr%C3%A4der/c/kbzala
    Geändert von Andree-HB (04.09.2014 um 16:01 Uhr)

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.956
    Hallo Andree-HB, bitte mach die Bilder etwas kleiner, oder nutze Vorschaubilder. Die Bilder sind so zu groß, dass das Layout auf kleineren Geräten zerstört wird.
    Danke, dein RN-Team
    kleinschreibung ist cool!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.589
    sorry...done!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.208
    Hallo Andree,

    sehr interessant. Ich frag mich nur grad, wie sagst du deiner Steuerung (wenn es eine "normale" Steuerung ist), daß sie für (z.B.) X synchron 2 Motoren drehen soll und für Y gegeneinander ?

    Gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    60
    Beiträge
    2.435
    Hallo Harry,

    Da muss man die Algorithmen anpassen.

    Grundsätzlich hat man das Problem jetzt auch schon, wenn man eine Diagonale oder einen Kreis fahren will.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.208
    Hi Peter,

    nein so hab ich das nicht gemeint. Wenn du eine "normale" Fräse oder 3D-Drucker hast kannst du X, Y und Z je einem (oder sogar 2) Motor(en) zuordnen. In diesem Fall hast du aber eine Mischbewegung aus 2 Motoren für X und Y. Ich gehe mal davon aus, daß das z.B. mit Mach3 gesteuert wird. Um Diagonale oder Kreise muß man sich da ja nicht kümmern.

    Gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Projekt" Hackerspace-Bremen
    Von Andree-HB im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 09:23
  2. " DiBaDu und Dein Verein" für Hackerspace Bremen
    Von Manf im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 09:48
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 18:40
  4. Eigenbau 3D Drucker (Planungsphase)
    Von robin im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 31.01.2014, 17:53
  5. Hackerspace Bremen braucht Stimmen
    Von Manf im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 05:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •