-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Suche Ersatzspitze für LS-DIGI 60

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    18

    Suche Ersatzspitze für LS-DIGI 60

    Anzeige

    Hej,

    ich bin auf der Suche nach einer Ersatzlötspitze für meine LD-DIGI 60, die ich vor ca. 20 Jahren beim großen C gekauft habe. Da die nicht mehr hergestellt wird, hab ich dort auch schon mal angefragt, aber die wollen mir direkt nen neuen Lötkolben andrehen, was ich zur Zeit noch nicht einsehe.
    Ich habe auch schon ein bisschen rumgesucht und diese hier gefunden. Die ist für eine ERSA 330/340 würde aber von den Maßen her glaub ich passen. Maße meiner Spitze (vgl. Bild): Durchmesser ca 5mm, Länge insgesamt: 74mm, davon verschwinden 40mm im Kolben. Die Maße dieser ERSA-Spitzen sind sehr ähnlich (DM: 5mm, Länge: 60-78mm je nach Modell).
    Was meint ihr? Kann ich die wohl benutzen oder hat jemand zufällig nen alternativen Vorschlag?

    Gruß TiGePa
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.013
    Wenn sie passt...warum nicht? Eine Lötspitze ist auch nur ein einfacher angespitzter Kupferbolzen mit einer Nickelschicht drumrum, ich sehe nicht warum die nicht gehen sollte.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.683
    ... Eine Lötspitze ist auch nur ein einfacher angespitzter Kupferbolzen mit einer Nickelschicht drumrum ...
    Na ja, nicht ganz. Mein Weller Magnastat hat zum Kupfer noch die ferromagnetische "Seele" der Regelung. Ohne die liefe das Teil nicht. Als Beispiel dass nicht alle "nur"...
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    18
    danke für eure Antworten, ich werds einfach mal ausprobieren

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.013
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Na ja, nicht ganz. Mein Weller Magnastat hat zum Kupfer noch die ferromagnetische "Seele" der Regelung. Ohne die liefe das Teil nicht. Als Beispiel dass nicht alle "nur"...
    Hm...wieder was dazugelernt. Aber ob das in dieser Lötstation zum Einsatz kam? Ich glaub eher weniger.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.487
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    Na ja, nicht ganz. Mein Weller Magnastat hat zum Kupfer noch die ferromagnetische "Seele" der Regelung. Ohne die liefe das Teil nicht. Als Beispiel dass nicht alle "nur"...
    Sie wird trotzdem funktionieren, da der Magnetschalter im Kolben, den die "Seele" anspricht, nicht vorhanden ist. Es wäre aber pure Verschwendung einer solchen Lötspitze.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.683
    ... Mein Weller Magnastat hat ... die ferromagnetische "Seele" .... Ohne die liefe das Teil nicht ...
    Sie wird trotzdem funktionieren, da der Magnetschalter im Kolben, den die "Seele" anspricht, nicht vorhanden ist ...
    Also - der Magnastat hat "im Heizkolben" einen Magnet. Der wird vom ferromagnetischen Einsatz in der Kupferspitze angezogen - und der Hub schaltet den Heizwendel ein. Beim Curiepunkt !!des Einsatzes in der Kupferspitze!! fällt der Magnet durch Federkraft zurück und der Heizwendel wird abgeschaltet. Damit kann man temperaturdefinierte Spitzen verwenden. In einem Fremdkolben ohne Magnet wird die Spitze schon heiß - darum gings ja nicht, es ging nur um den "nur ein einfacher angespitzter Kupferbolzen".

    Schon aus Sicherheitsüberlegungen muss der Schalter ohne montierten (erreichbaren) Magnet offen sein - sonst brennt der Magnastat ziemlich schnell durch . . . Dieses fail save Verhalten find ich eben so schick bei dem Kolben - bei fehlender Spitze (z.B. Spitzenwechsel) ist der Saft "weg".

    Sorry TiGePa für das OT.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    18
    Sorry TiGePa für das OT
    kein Problem. So lernt man doch immer wieder was dazu

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ersatz für TS-11 DIGI-Line Super-Micro-Servo dringend gesucht
    Von oberallgeier im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2012, 22:14
  2. Suche Ersatz für MODELCRAFT DIGI Line TS-11 MG Servo
    Von oberallgeier im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 22:00
  3. RN-Digi Dimmen?
    Von hans99 im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 17:42
  4. BC338-40 bei RN-Digi
    Von i-mon im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 10:06
  5. RN-DIGI Platine Version 1.2
    Von The Puma im Forum Bauanleitungen, Schaltungen & Software nach RoboterNetz-Standard
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 19:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •