-         
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Programmieranfänger sucht reichlich Tipps

  1. #11
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    11
    Anzeige

    Hallo Vatti,

    schau dir mal den Baukasten von Fritzing an. (http://fritzing.org).
    Ich habe den auch für/mit meinem Sohn zu gelegt... und bin begeistert!
    Das ist zwar noch kein Roboter, bietet aber einen einfachen und direkten Einstig in die Embedded Welt.

    Bei geeignet Büchern, bin ich selber noch auf der Suche....

    schöne Grüße, Thie

  2. #12
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    6
    Hallo, das könnte für den Einstieg das richtige sein. Mit welcher Variante seit ihr gestartet? Ich habe auch eine deutsche Variante gesehen. Gibt es es außer der Sprache noch einen Unterschied?

  3. #13
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    11
    Wir haben den 'Klassiker' Fritzing Creator Kit mit Arduino UNO auf deutsch, immerhin kommen die aus Berlin oder so.
    Ob es einen Unterschied zwischen den Sprachversion gibt weiß ich nicht, aber am Anfang ist es für uns noch sehr angenehm das in deutsch nach zu lesen,
    das Englisch werdet ihr noch früh genug brauchen!
    Das Begleitheft ist sehr gut, wenn ihr da durch seit dann habt ihr immer noch das UNO Board mit Bauteilen und die Steckbretter mit Kabel....
    ....und vor allem den Einstig in die Programmierwelt gemacht und hoffentlich jede Menge Ideen um da weiter zu machen, spannend wird es auf jeden Fall!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.324
    Wenn wir, wie du sagst, selber einen PIC bestücken sollen und das vorhanden dann ausbauen, fehlt ihm immernoch der Einstieg in die Programmierung. Sollte ich mir eventuell die C-Bibel oder ein anderes Buch zulegen? Den ASURO könnte ich noch dazu holen
    PIC...wenn es etwas Einsteigerfreundliches sein soll, würde ich zu allererst einen ATMega8 empfehlen. Da gibt es tolle Tutorials dazu, auch auf deutsch. Die lassen sich sogar in ASM sehr gut programmieren, C ist allerdings auch kein Problem. Zudem gibt es für die Atmels sehr günstige Programmiergeräte, selbst originale gibt es zu Preisen, die die meisten Bastlerbudgets nicht allzusehr strapazieren sollten. Ich selbst habe den hier: http://www.reichelt.de/Programmer-En...DIAMEX+ALL+AVR

    Tutorials:
    ASM: http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial
    C: http://www.mikrocontroller.net/artic...R-GCC-Tutorial

    Dazu kann ich auch folgendes Buch wärmstens empfehlen: http://www.amazon.de/Mikrocomputerte...1&keywords=avr
    Da werden die Sprachen Assembler und C parallel abgearbeitet, sämtliche Prorgamme sind jeweils in ASM als auch in C geschrieben und es erklärt wirklich viel.


    Auf den Arduino-Boards werkeln übrigens auch ATMega-CPUs. Die Sprache von C ist zwar an C angelehnt soweit ich weiß, es ist aber eben kein C sondern Arduino. Soweit ich weiß sind Arduinos wahrlich nicht schlecht, aber mehr für Leute gedacht die sich möglichst wenig mit der Technik beschäftigen wollen und lieber schnelle Ergebnisse brauchen. Man kann mit Arduinos tolle Dinge machen, keine Frage-aber ich halte Arduino für etwas einschränkend, da man dann erstmal an dieses System (Entwicklungssoftware, Hardware wie Shields, usw.) gebunden ist. Man kann zwar auch den Sprung zu den "nackten" Controllern machen, aber dann hätte man das auch gleich von Anfang so lernen können.

  5. #15
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    18
    Also ich weiß ja nicht wie die 14 jährigen heute so drauf sind (), aber das Buch vom Schmitt (ich habe es selbst) ist schon ein ziemlicher Vorschlaghammer. Da werden einem auf knapp 600 Seiten Assembler, C, Grundzüge der Informatik bzw. Mikrokontroller und einfache Anwendungsbeispiele beigebracht.
    Was Preis/Inhalt angeht ist es schon ziemlich genial. Ich habe mir davor auch einige englische Bücher angeschaut, die aber alle samt zum gleichen Preis nur einen Bruchteil von dem abhandeln was Schmitt in seinem Buch abarbeitet. Dafür kommt es eben eher einer Auflistung als einer Erklärung nahe.

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    1.324
    Das Buch ist schon sehr umfangreich, es ist aber auch nicht dazu gedacht es wie einen Roman zu lesen nd durchzuarbeiten. Viel sinnvoller ist es, sich aus dem Buch die Dinge rauszusuchen die man gerade braucht. Das Tutorial von mikrocontroller.net als "leichte Kost" neben dem Buch, dann hat man schon eine gute Grundlage um einerseits rasch zu verstehen was mit einem µC alles möglich ist, wie alles funktioniert, und die erlernten Grundprinzipien auf sein Projekt anwenden zu können.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Anfänger sucht Tipps für Schrittsteuerrung u Sprachmodul.
    Von Dogler im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 08:18
  2. Tipps?
    Von oratus sum im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 10:36
  3. Natriumpersulfat - Tipps?
    Von ShadowPhoenix im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 17:35
  4. Modulkommunikation.....Tipps geucht!
    Von Baui im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 06:49
  5. Tipps
    Von 91weapon im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 18:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •