-         
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: GSP

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420

    GSP

    Anzeige



    hi und danke fuer euer reges Interesse

    Neben, wicked, soll ein neuer Roboter enstehen: Steinbeisser.

    Dieser soll im Gelaende fahern ( bis zu 30 km/h) und auf einen Modellgelaendewagen aufgebaut werden. (mehr an andere Stelle )

    Nun ist mir klar das ich weder schritte zaehlen oder per extrarad abgreifen kann. Meine Idee waers mit ein Gps geraet zu besorgen um damit mich zu orientieren, Geschwindigkeit zu messen und von Punkt A zu B (ueber d und r) zu kommen.

    Meine eigentliche Frage nun:

    Hat jemand jemals erfahrungen damit gesammelt? Wo kann ich Schaltungen kaufen? Sollte ich fertige Geraete auseinandernehmen? Ist das eigentlich genau genug?


    euer Backpacker

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2004
    Ort
    Friesenheim - Baden
    Beiträge
    199
    absolute Positionsbestimmung mit GPS ist (mit normalem Aufwand) mit bis zu 5m toleranz warscheinlich zu ungenau Ich hab aber gehört das die relative Positionsbestimmung (z.B. Geschwindigkeit, zurückgelegter Weg usw) recht genau sein soll

    Eine GPS Maus die sich über RS232 anschließen lässt kostet ca 70 euronen

    Allerrdings hab ich keine Ahnung wie sich die Positionsdaten auslesen lassen können

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    keine Ahnung wie sich die Positionsdaten auslesen lassen können
    Das geht relativ einfach.
    Die Positionskoordinaten kommen als serieller ASCII-Datenstrom
    mit 4800 Baud 8N1 im sog. NMEA-Format
    per RTS232 aus der GPS_Maus raus.
    Das sieht dan z.B so aus:

    $GPRMC,133626,A,5336.432,N,00957.436,E,000.0,035.0 ,040897,000.3,W*6C
    $GPGLL,5336.432,N,00957.436,E,133627,A*24

    Wie das NMEA-Format genau zu interpretieren ist,
    findet man leicht im Internet.

    Gruß Jan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    Ich meine 5 m. Wenn ich meinen Steinbeisser bis auf 5 meter ranfahren lassen kann dann koennte ich ihn ueber ein Barke in meine Garage fahren lassen. Bedengt das ich den Steinbeisser min. 10 km fahren lassen will.

    Glaubt ihr das mit eine C-Controll Junit ausreichend ist? Ich arbeite mit diesen schon laenger. Was wuerdet ihr empfehelen?

    Ist eine Kamaraauswertung direkt auf dem Bot moeglich? Gibt es da Komplettloesungen?

    Danke Danke,

    Euer Backpacker

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ist eine Kamaraauswertung direkt auf dem Bot moeglich?
    Mit einer CC mit Sicherheit nicht.

    Es gibt Kameras (CMU-Cam, am besten mal nach threads suchen) die schon einen CHip drauf haben, der das Videosignal teilweise auswertet. Wenn ich da richtig informaiert bin, führt er z.B. eine KAntenerkennung durch...

    MFG Moritz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    in the real world
    Alter
    33
    Beiträge
    420
    Kommt nivht bald die Esa mit einen neuen GPS System heraus? Soll meiner wissens auf 3 cm genau sein

    Backpacker

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von honkitonk
    Kommt nivht bald die Esa mit einen neuen GPS System heraus? Soll meiner wissens auf 3 cm genau sein
    So eine Genauigkeit würde ich stark bezweifeln. Ich würde auch mit Galileo nicht mehr als +-50cm erwarte. Wir haben mit GPS und einer zusätzlichen Antenne recht gute Erfahrungen gemacht wie genau das wirklich ist weiß ich nicht aber ich schätze mal +-2m.

    Verbessern soll man das noch können wenn man eine Verbindung zu einem fest installierten GPS Empfänger (mit ausgemessener Position) hat. Dann kann man Signalveränderungen die durch die Atmosphäre entstehen teilweise rausrechnen. Natürlich funktioniert GPS nur im freien anständig.

    Allerdings schätze ich das man dafür schon einen "richtigen" Computer benötigt. Ein PDA sollte aber reichen obwohl ich bedenken hätte meine iPaq mit 30km/h durch die Gegend flitzen zu sehen Wenn man aber eh nen PDA angeschlossen hat kann man ja noch weitere Sensoren (Kompass, Geschwindigkeit, Luftdruck,...) anschließen und mittels Kartenmaterial abgleichen. Mit einer solchen Grundlage sollte die Position eventl. deutlich genauer zu ermitteln sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •