-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Erfahrungen mit Lötstation LS-1000..???

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.133
    Blog-Einträge
    1

    Erfahrungen mit Lötstation LS-1000..???

    Anzeige

    Kann mir jemand zu dieser LÖTSTATION was sagen , ich meine aus eigenen Erfahrungen ?
    Ich möchte auf meine "alten Tage" nicht noch sonst was für das bisl Löten ausgeben....
    Bis jetzt begnüge ich mich mit einer ZD-99 was für fas alles ausreicht was ich so löte, bzw auch sehen kann

    Danke und schönen 2.Advent

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Das sieht irgendwie nach einer Nachmache der DS50 bzw. DS80 aus

    Meine alte analoge Lötstation war ne McVoice, war damit sehr zufrieden, immer schnell aufgeheizt und so, aber halt analog. Ich hab jetzt die RS DS50 bzw. die Ersa RDS80 im Einsatz, die sind sehr Ähnlich von der Bedienung und vom Aufbau. Bei der Ersa find ich den Wechsel der Spitze super, die sind nämlich einfach aufgesteckt und mit einer Feder festgespannt. Die kann man auch mit einer Zange gut tauschen wenns heiß ist, bei der DS50 ist die Lötspitze in einem Art Röhrchen festgemacht, bei dem kanns passieren, wenns heiß ist, dass sich das Gewinde verklemmt und man muss warten bis alles abgekühlt ist.

    Wenn ich mir eine kaufen würde, dann würd ich eher zur Ersa tendieren, auch weil es mehr Zubehör gibt

    Schönen Sonntag aus dem Südburgenland

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    419
    Also ich kann nur JBC empfehlen.
    Ich habe auch mal mit Weller lötstationen gearbeitet, aber nichts ist so gut, wie JBC
    http://www.weidinger.eu/shop/loet-_u...tionen/wl26830

    Das geld lohnt sich, die ist in kürzester Zeit warm und die Lötspitze lässt sich in wenigen Sekunden wechseln.
    Generell finde ich analoge Stationenen besser, da man sehr schnell die Temperatur ändern kann.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Chypsylon
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Graz/Österreich
    Beiträge
    256
    Ich hab mit genau so einer schon beim einem Ferialjob arbeiten müssen. War eigentlich ganz ok, nur der Griff wurde relativ heiss und die Schublade der Schwammablage rutscht dauernd unter die Ablage hinein (könnte man mit etwas Kleber leicht beheben ).

    Zuhause hab ich die (gibts so weit ich weiss auch von Voltcraft->Conrad), mit der bin ich auch ganz zufrieden

    EDIT: Ist übrigens genau die von robo_tom_24 erwähnte

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mini- oder BoardKontroller - Roboter mit 1000 Motoren?? PC statt externe Kontroller?
    Von himo im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 16:10
  2. Lötstation
    Von Thalhammer im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 13:48
  3. Lötstation AP 2
    Von steinachim im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:15
  4. Temperatur messen bis zu 1000° mit ca. 1° aufl. und Billig
    Von tobimc im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 19:23
  5. Servo-Programm für 6 Servos mit 1000 Schritten
    Von themaddin im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 18:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •