-         
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: BLDC Regelung

  1. #21
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    10
    Anzeige

    Hallo zusammen,

    mir ist eins noch eingefallen. Wie macht man denn so eine vernünftige Drehzahlregelung? Ich regle ja Id=0 und Iq=irgend ein Wert (welcher?).
    Wo ist die Drehzahl? hmm.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Servus,

    Id = 0 gilt nur dann, wenn der Motor nicht im Feldschwächbetrieb operiert (erlaubt Drehzahlen über die Nenndrehzahl hinaus, aber mit vermindertem Drehmoment).
    Die Drehzahl kannst du entweder (bei Sensorlosem Betrieb) aus dem Motormodell bestimmen, oder wie bei dir einfach über die Hallsensoren. Da Iq nun das Drehmoment des Motors bestimmt, muss Iq die Stellgröße sein, d.h. der Drehzahlregler gibt einen Sollwert für Iq vor, der vom unterlagerten Regelkreis (der Id und Iq regelt) eingestellt wird.

    Schöne Grüße

  3. #23
    Moin alle zusammen,

    ich wollte dieses Thema mit der Regelung der Geschwindigkeit eines BLDC aufgreifen. Es geht um die feldorientierte Regelung.


    Wenn ich einen BLDC in Blockkommutierung betreibe, verstelle ich die Geschwindigkeit, indem ich die Spannungshöhe mit der PWM-Duty verändere.

    Wie funktioniert es aber bei der feldorientierten Regelung? Wenn ich 2 verschiedene Geschwindigkeiten haben möchte, muss ich dann doch auch 2 verschiedene Spannungshöhen erreichen oder ?


    VIelen Dank im Voraus

    Christian

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    Du hast durch deine drei Spulen, die du ja einzeln bestromen kannst, 6 (durch die polarität) verschiedene Vektoren (A, A', B, B', C und C'). Wenn alle drei Spulen die selbe Potential haben, dann hast du auch noch die beiden Nullvekroten.

    Für die Rotation musst du A, A', B, B', C und C' kombinieren, sollte denk ich klar sein. Für die Spannungshöhe kommt dann noch der Nullvektor, also alle oberen oder unteren Transistoren an, ins Spiel. Für die halbe Spannung musst du entsprechend die halbe Zeit noch den Nullvektor anlegen.

    E: Auch mal bei Wikipedia geschaut? Wird da mMn. recht gut erklärt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Raumzeigermodulation

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Motortreiber für BLDC
    Von SirHonk im Forum Motoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 14:29
  2. [ERLEDIGT] Bidirektionaler BLDC ?
    Von PICture im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 10:17
  3. [ERLEDIGT] BLDC mit 1V ?
    Von PICture im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 16:35
  4. 3 V BLDC's ?
    Von PICture im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 17:13
  5. BLDC als Lictmaschine
    Von BlackDevil im Forum Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 12:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •