-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Regelungstechnik: Berechnungen aus Sprungantwort eines Systems

  1. #1

    Regelungstechnik: Berechnungen aus Sprungantwort eines Systems

    Anzeige

    Hallo liebes Forum,

    es gibt hier ja die tolle Seite zur Regelungstechnik:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Regelungstechnik

    Ich beschäftige mich gerade mit dem "Einstellung nach der Sprungantwort".

    Was mir aus dem Text leider nicht klar wird ist, wie ich jetzt aus den Parametern Tu (Verzugszeit), Tg (Ausgleichszeit) und Ks anhand der Ziegler/Nichols-Einstellregeln diskrete Bauelemente für einen PI oder PID-Regler errechne?!
    Ich will das ganze Analog aufbauen, mit OPVs, benötige also die Werte der Rs und Cs. MIr ist nicht klar wie ich aus den errechneten Werten nun Widerstands- und Kondensatorwerte berechne?

    Also nehmen wir mal an ich habe folgende Werte ermittelt:
    Kp=0.767[V/s]
    Tn=0.552[s]
    Tv=0.0966[s]
    Ki=0.1389[V/s^2]
    Kd=0.0741[V]

    Was benötige ich jetzt für Rs und Cs für einen PID-Regler?

    Danke für die Hilfe!
    fizz
    Geändert von Fizz (27.07.2012 um 11:19 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.996
    Hallo!

    Die Formeln zur Berechnung der Bauteile des Reglers sind in Beschreibung des PID-Reglers angegeben. Da es 4 Parameter und nur drei Gleichungen gibt, muss zuerst mindestens ein Wert angenommen werden um übrige berechnen zu können.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    D.h. wenn ich jetzt der einfachheitshalber einen PI-Regler aufbauen möchte, würde ich wie folgt meine Bauteile ausrechnen:

    Kp=R2/R1

    ->R2_select=1Meg
    R1=R2/Kp=1Meg/0.767=1.3Meg

    Ki=1/(R1*Ci)
    ->Ci=1/(R1*Ki)=1/(1.3Meg*0.1389)=5.5µ

    Korrekt? So einfach? Irgendwie kann ich das nicht glauben

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.996
    Ich glaube aber, dass es korrekt ist.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. Fragen : Rotationsmatrix zwischen zwei 3D-systems ?
    Von HBhannover im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 09:59
  2. Biete Job Embedded Systems Developer (Standort Wien)
    Von taurob im Forum Jobs/Hilfen/Stellen - Gesuche und Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 13:06
  3. Ansteuerung eines Schwenk/Neige Moduls (Regelungstechnik)
    Von astade im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 06:53
  4. Hexapod V4b / MSR H01 von Micromagic-systems
    Von Doertom im Forum Sonstige Roboter- und artverwandte Modelle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 14:17
  5. Regler: Sprungantwort Regelstrecke mit Schrittmotor?
    Von nowayz im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 18:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •