-         
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: I²c 3.3v <-> 5v

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.711
    Anzeige

    Wenn man sie richtig aufbaut (schau in die Originalquelle THE I2C-BUS SPECIFICATION VERSION 2.1 gegen Ende) und die passenden FETs nimt ist das schon ok. Ich würde aber immer versuchen, ohne Pegelwandler auszukommen, also die Pullups an 3,3V und testen, ob alle am Bus damit klarkommen.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Ok Danke!!!
    Ich hatte ja sowieso vor die Widerstände am RN-Control mit einem Jumper von den 5V zu trennen, also je nach Einsatz die internen Pull Ups zu verwenden oder Externe gegen zB. 3.3V
    Aber jetzt weiß ich auch wie man einen bidirektionalen Pegelwandler aufbaut, kann ja nicht schaden

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Planänderung
    Ich hab grad eine sehr gute Libary für Software I²C gefunden: klick mich
    Ich werd jetzt einen 3V3 I²C Bus machen und einen 5V

    Dazu hab ich aber eine Frage: kann ich mit dem Soft-I²C auch einen Interrupt auslösen? nein oder?

  4. #24
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    29
    Beiträge
    3.501
    Blog-Einträge
    9
    Nein das geht nicht. Das Interruptsystem ist hardwaremässig realisiert. Du kannst da keinen Interrupt hinzufügen
    Schaut ruhig mal auf meiner Homepage vorbei :
    http://kampis-elektroecke.de

    Oder folge mir auf Google+:
    Daniel Kampert

    Es gibt 10 Arten von Menschen. Die einen können Binär, die anderen nicht.

    Gruß
    Daniel

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    ok..schade..
    Ich will meinen Controller nicht unbedingt in ner Schleife warten lassen
    aber ich Suche immer noch nach einer guten Vernetzung zw. den zwei µC
    ich hatte auch schon an Software UART - Interruptgesteuert - gedacht...
    Hat jemand damit Erfahrungen?

    Zur Info: es sind an beiden µC die Hardware UARTs belegt, aber Interrupt Eingänge noch frei

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.711
    Zitat Zitat von robo_tom_24 Beitrag anzeigen
    Planänderung
    Ich hab grad eine sehr gute Libary für Software I²C gefunden: klick mich
    Ich werd jetzt einen 3V3 I²C Bus machen und einen 5V
    Ich will meinen Controller nicht unbedingt in ner Schleife warten lassen
    Du kannst dich an Problemen nicht vorbeimogeln. Entweder du bekommst den I2C Bus mit 3,3V in den Griff, oder du löst das Problem mit 2 Kommunikationskanälen, egal welcher Art, ob mit oder ohne Interrupt.

    Nach meiner Erfahrung ist das zweite schwieriger. Es erfordert eigentlich mehrere Tasks oder Threads oder das Equivalent auf einem kleinen µC in Form von Interrupthandlern, Pollfunktionen und Statemaschinen. Das ist richtiges Systemdesign. Und die Probleme treten nur im Echtzeitbetrieb auf, wenn (Murphy) kein Debugger oder Logicanalyzer in der Nähe ist.

    Die 3,3V vs 5V Geschichte läßt sich leicht auf dem Labortisch entwickeln und debuggen. Auch mit Gleichstrom kann man Lichtbogen erst mit mehr als 60V starten

    Ich hab mal eine HCMOS (74HC14) Schaltung versehentlich am Labornetzteil gelassen, und für einige Stunden mit ca. 12V gearbeitet. Mir fiel nur der etwas hohe Ruhestrom auf. Der HC14 ging danach noch einwandfrei. Ob man ihn jetzt noch in einem Herzschrittmacher einsetzen sollte, stelle ich mal in Frage. Ebenso ob ein ein µC die ca. 2,5 fache Versorgung verträgt. Aber solange ein 3,3V Baustein mit 5V nur über Widerstände im kOhm Bereich in Verbindung kommt, wird es keine Probleme geben.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von robo_tom_24
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Burgenland, Österreich
    Beiträge
    485
    Also ich denk, wenn ich den HW I²C Port am BT-µC verwende und den I²C auf dem RN-Control softwaretechnisch löse, müsste ich mir am leichtesten tun
    => RN-Control: Master -- BT-µC: Slave

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •