-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zusammenhang von Beleuchtungsstärke und Belichtungsstärke

  1. #1

    Zusammenhang von Beleuchtungsstärke und Belichtungsstärke

    Anzeige

    Hi alle zusammen,

    ich habe ein kleines Problem mit optischen Sensoren.
    Bei dem Vergleich einiger Fototransistoren ist mir aufgefallen, dass in einigen Datenblätter der Fotostrom in Abhängigkeit der Beleuchtungsstärke (Lux) und einmal die Bestrahlungsstärke mW/cm2
    angegeben ist. Hab da schon ein paar Stunden gegoogelt und auch in einigen Foren gesucht, aber nichts gefunden.
    Wäre nett wenn mir einer den Zusammenhang erklären könnte, dann würde es mir leichter fallen mich für ein bestimmten Sensor zu entscheiden.

    mfg

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    65
    Beiträge
    12.469
    Hier steht etwas dazu.

    Das fotometrische Strahlungsäquivalent Km gibt die theoretisch maximal mögliche Lichtausbeute für eine Lichtquelle an. Sein Wert beträgt 683 Lumen/Watt. Bei einer Wellenlänge von 555 nm ist der spektrale Hellempfindlichkeitsgrad V(λ) genau 1 (siehe Grafik oben). Dies bedeutet, dass eine monochromatische Lichtquelle, die mit λ = 555 nm (grün) mit der physikalischen Strahlungsleistung von 1 W strahlt, einen Lichtstrom von 683 lm erzeugen kann.
    http://www.filmscanner.info/Fotometrie.html

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    53
    Beiträge
    1.819
    Bei der Bestrahlungsstärke ist die Einheit ziemlich selbsterklärend (eingestrahlte Leistung pro Fläche).
    Die Beleuchtungsstärke ist im Prinzip ähnlich definiert, allerdings ist die Strahlungsleistung zusätzlich mit der (normierten) Empfindlichkeit des menschlichen Auges gewichtet. Eine Angabe der Beleuchtungsstärke ist demnach nur im Bereich von 380 bis 780 nm sinnvoll.
    Um einen direkten Vergleich zwischen Bestrahlungs- und Beleuchtungsstärke zu machen, bräuchte man neben der normierten Gewichtung auch noch die Wellenlänge (falls nicht monochromatisch: die spektrale Verteilung) der Strahlung, auf die sich die Angabe im Datenblatt bezieht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2011
    Beiträge
    103
    Hallo Dan83,

    im Fachbuch "Elektronik für Ingenieure und Naturwissenschaftler" (Autoren: Hering, Bressler, Gutekunst) gibt es ein ganzes Kapitel zur Optoelektronik (S. 240-297). Zu Beginn des Kapitels werden im Abschnitt 6.2 auch die radiometrischen und fotometrischen Größen erklärt. Hier ist ein Link zum entsprechenden Kapitel des Online-Buchs zum nachlesen http://www.springerlink.com/content/...page=1&locus=0.

    Gruß
    Bernina

Ähnliche Themen

  1. Beleuchtungsstärke (Lux) messen
    Von DarkFire im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 16:23
  2. Leerlaufspannung und Beleuchtungsstärke
    Von hacker im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 13:22
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 15:00
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 19:33
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 14:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •