-         
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: einfache Schrittmotorsteuerung

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.555
    Anzeige

    Zitat Zitat von topelektro Beitrag anzeigen
    Per PC möchte ich nichts steuern.
    Ich bräuchte noch einen Hinweis zum Aufbau des Taktgebers (4060 um sehr niedrige Frequenzen erreichen zu können). Einen Schaltplan oder am besten einen Bausatz..

    Abhängig davon wie muss der Poti dimensioniert sein? Nicht so leicht da durchzusteigen..
    Der 4060 ist ein Teiler IC mit internen RC Ozzilator http://www.doctronics.co.uk/pdf_files/HEF4060B.pdf Mit dem Widerstand b.z.w. Widerstand + Poti und dem Kondensator wird die Frequenz eingestellt. Bei jedem Takt wird q1 bis qx weiter geschoben also Q1 = Takt Frequenz Qx = Taktfrequenz /n.

    Beim NE555 Wird die Frequenz selber mittels Poti geregelt, hat also kein festes Teiler Verhältnis. http://www.kreatives-chaos.com/artik...undschaltungen

    Die Dimensionierung von Poti UND Kondensator (gegenseitig abhängig) hängt dabei auch von der minimalen sowie maximalen Frequenz die erreicht werden soll ab wobei die Bandbreite auch nicht beliebig groß ist. Zur Not muss man Poti und/oder Kondensator mittels Schalter umschaltbar machen das sollte aber in den Datenblättern b.z.w. dem Link zum NE555 erklärt sein. Verdrahtungsmäßig sollte der NE555 einfacher sein obwohl der 4060 natürlich auch seine Berechtigung hat.

    Gruß Richard

  2. #12
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    12
    Der Motor soll eine Drehzahl von 2- 0,0225 U/min erreichen (nach unten ist relevant).
    Wenn dies mit dem scheinbar einfacheren NE555 funktioniert würde ich diesen nehmen. Der Aufbau scheint mir leichter.
    Kann ich an diesen bzw. an die Motorsteuerung ggf. auch einen Controller anschließen um die Drehzahl oder Taktzahl anzuzeigen?
    Wenn dies nur mit anderen möglich ist würde ich ggf. einen anderen nehmen.

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.555
    Zitat Zitat von topelektro Beitrag anzeigen
    Der Motor soll eine Drehzahl von 2- 0,0225 U/min erreichen (nach unten ist relevant).
    Wenn dies mit dem scheinbar einfacheren NE555 funktioniert würde ich diesen nehmen. Der Aufbau scheint mir leichter.
    Kann ich an diesen bzw. an die Motorsteuerung ggf. auch einen Controller anschließen um die Drehzahl oder Taktzahl anzuzeigen?
    Wenn dies nur mit anderen möglich ist würde ich ggf. einen anderen nehmen.
    Wenn Du einen Controller verwenden willst entfällt der NE555, Tackt, Drehzahl, Weg, Anzeige, Tasten zum Einstellen und,und,und macht alles so ein Controller ganz alleine und schwitzt nicht einmal dabei. So ein Controller ist im Idealfall genau so groß (8 Beine) wie ein 555 nur mächtiger. die Verdratung ist ähnlich einfach ABER jemand muss dem sagen was er wann machen soll (Programmieren halt). So ganz ohne Erfahrung wird das ein "Steiniger Weg" ist aber durchaus machbar wie hier immer wieder auch sehr sehr junge Schüler beweisen. Aber die ersetzen Geld mit Zeit und bewundernswerter Hartnäckigkeit. Je älter man wird jeschneller verläuft die Zeit bis der Bagger auf Dich wartet.

    Ganz klar als Mensch der Programmieren und Löten kann ist eine Controller gesteuerte Version (mein Ding) weil vielseitiger. Die 555 Version kann dafür auch ein 8..10 Jahre alter Mensch (wenn er sich an die Pläne hält) realisieren, man hat einen schnellen ersten Erfolg auf dem man immer noch aufbauen kann. Zum auch einfachen Programmieren gehört etwas Grundwissen und ääähmmm sequentielles denk Vermögen, kann jeder muss es sich aber aneignen und das braucht etwas Zeit. So ein Controller macht "anscheinend" alles mögliche gleichzeitig, jedenfalls für das Menschliche Zeitempfinden. Tatsächlich wird alles einzeln nacheinander ausgeführt und das darf man NIE vergessen und entsprechend bedenken. Renngahrer und Moped Fahrer nennen das vorausschauend Fahren.

    Gruß Richard

  4. #14
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    12
    Du hast so recht. Zeit ist leider das größte Problem. Wenn ich 2h in der Woche dafür aufbringen kann freue ich mich..
    Mit Controller habe ich mich in meiner Laienhaften Ausdrucksweise im Begriff geirrt. Ich wollte nur wissen, ob es irgendwie möglich ist die Drehzahl (oder die Taktfrequenz) auf ein Display zu bekommen. Dann weiß ich, ok bei x Hz habe ich y U/min. Steuern, über PC oder wie auch immer möchte ich nichts. Dafür kann ich nicht genügend Zeit aufbringen.

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.555
    Zitat Zitat von topelektro Beitrag anzeigen
    Du hast so recht. Zeit ist leider das größte Problem. Wenn ich 2h in der Woche dafür aufbringen kann freue ich mich..
    Mit Controller habe ich mich in meiner Laienhaften Ausdrucksweise im Begriff geirrt. Ich wollte nur wissen, ob es irgendwie möglich ist die Drehzahl (oder die Taktfrequenz) auf ein Display zu bekommen. Dann weiß ich, ok bei x Hz habe ich y U/min. Steuern, über PC oder wie auch immer möchte ich nichts. Dafür kann ich nicht genügend Zeit aufbringen.
    Man könnte die Frequenz auf einer 7 Segment Anzeige anzeigen lassen, dafür braucht man keinen Controller und solch eine Anzeige kann man fertig erwerben, muss also nicht wirklich viel Wissen einsetzen.

    Gruß Richard

  6. #16
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    12
    Kannst du mir einen tipp oder einen link geben?
    Geht das auch mit dem 555?
    Kann ich mit dem 555 mit der Frequenz soweit runter gehen wie benötigt?

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.555
    Zitat Zitat von topelektro Beitrag anzeigen
    Kannst du mir einen tipp oder einen link geben?
    Geht das auch mit dem 555?
    Kann ich mit dem 555 mit der Frequenz soweit runter gehen wie benötigt?
    Ich habe ja einige Links gepostet und Zählermodule bieten viele Firmen auch Conrad und andere an, ein bisschen selber suchen und lesen musst Du schon einplanen.

    Gruß Richard

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Man kann mit dem NE555 genügend weit runter kommen. Für die 0,02 U/min braucht man etwa 4 Hz. Das ist noch keine wirkliches Problem - der Kondensator wird nur etwas groß (Größenordung 1 µF). Wegen des großen Bereichs bräuchte man eventuell eine Umschaltung in 2 Bereiche, viel mehr als ein Faktor 10 lässt sich nicht gut mit einem Poti regeln.

  9. #19
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    12
    Hallo,

    also ich denke ich werde einfach mal ein paar Teile bestellen und "hoffen" zu einem Ergebnis zu kommen bzw. mich diesem experimentell annäheren.
    Folgende Komponenten würde ich bestellen:

    Schrittmotor: Schrittmotor 0,7A 1,8 Grad [Step52500] http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=172

    Motoransteuerung: RN-Stepp297 Schrittmotoransteuerung http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=208

    Taktgeber 555: http://www.luedeke-elektronic.de/pro...ter-B1089.html (damit ich die Platine habe)

    dann natürlich Kleinkram.. Wie bekomme ich denn die Frequenzanzeige angeschlossen? Also welche und wo wird die angeschlossen? Brauche ich dafür auch noch einen IC? Die Anzeige wird den Takt ja nicht von sich aus messen oder?

    Danke!

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.555
    Zitat Zitat von topelektro Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also ich denke ich werde einfach mal ein paar Teile bestellen und "hoffen" zu einem Ergebnis zu kommen bzw. mich diesem experimentell annäheren.
    Folgende Komponenten würde ich bestellen:

    Schrittmotor: Schrittmotor 0,7A 1,8 Grad [Step52500] http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=172

    Motoransteuerung: RN-Stepp297 Schrittmotoransteuerung http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=208

    Taktgeber 555: http://www.luedeke-elektronic.de/pro...ter-B1089.html (damit ich die Platine habe)

    dann natürlich Kleinkram.. Wie bekomme ich denn die Frequenzanzeige angeschlossen? Also welche und wo wird die angeschlossen? Brauche ich dafür auch noch einen IC? Die Anzeige wird den Takt ja nicht von sich aus messen oder?

    Danke!
    Wenn Du ein fertiges Frequenz Anzeige Modul z.B. für Gehäuse Einbau nimmst, hat das einen Takt Eingang den Du dem Takteingang von der Schrittmotor Steuerung parallel legen kannst. Hier findest Du so etwas http://www.lcd-module.de/produkte/funktion.html herunterscrollen zum
    EA 2021-N: 6-stelliger Miniatur Zähler

    Gruß Richard

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RN-Schrittmotorsteuerung
    Von DespoOne im Forum Motoren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 18:12
  2. Schrittmotorsteuerung
    Von lemmings im Forum Jobs/Hilfen/Stellen - Gesuche und Angebote
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 06:47
  3. Ganz einfache Schrittmotorsteuerung
    Von Jacob2 im Forum Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 20:20
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 19:18
  5. Schrittmotorsteuerung
    Von Hans2 im Forum Motoren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 09:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •