-         
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: LCD am Mega16

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    122

    LCD am Mega16

    Anzeige

    Jetzt fehlt mir zu meinem neuen Projekt noch eine Hilfestellung zu einem LCD. Habe im letzten lediglich eine 7-Segmentanzeige verwendet. Wie wird ein LCD angescglossen und wie zeigt man etwas an? Wer kennt eine Seite,oder Tipps o.ä. Das auf Microcontroller.net kenn ich schon .

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    28
    Beiträge
    1.461
    HI

    Es gibt Artikel zum Thema. Such' mal im Forum, oder schau unter "Artikel"
    in der Linkleiste oben.

    Bascom kann das übrigens von Haus aus.

    Liebe Grüße, Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    122
    Hi ich habe gerade mal bei den Artikeln geschaut und folgenden Artikel gefunden:

    https://www.roboternetz.de/phpBB2/ze...trag.php?t=810 Zeichen von der seriellen Schnittstelle anzeigen, welche vom PC übertragen werden. Idch Suche hingegen eine möglichkeit etwas vom Controller aus aufs LCD zu bringen, habe aber keine Ahnung wie ich soetwas machen soll und welches LCD-Modul ich verwenden soll.

  4. #4
    Schau mal hier: http://www.mikrocontroller.net/tutorial/lcd.htm

    Die Darstellung auf dem LCD ist zwar mit Assembler geschrieben, aber letzendlich geht's nur darum auf irgendwelchen Pins low und high Pegel anzulegen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.240
    ist an sich gar kein Problem.

    Du holst Dir ein LCD z.B. bei Conrad, das Controller HD44780 hat oder kompatibel ist.

    Ich hab da das LCD-MODUL 4X20 BLAU BestNr. 181743 - SX verwendet.
    Dann schliesst Du das wiefolgt an.

    Pin1 (GND) : 0V bzw. GND
    Pin2 (+UB) : +5V
    Pin3 (Kontrastspannnung) : Über Drehpoti 5K an +5V
    Pin4 (RS): an beliebigen Ausgang des Mega16
    Pin5 (RW): an GND
    Pin6 (E): an beliebigen Ausgang des Mega16
    Pin7-10 (D0-D3): an GND
    Pin11-14 (D4 - D7): an beliebige Ausgänge des Mega16
    Pin15,16 (NC,RES): bleibt offen
    Pin17 (LED+): Hab ich einfach über zwei Dioden in Reihe (1N4001) an +5V, geht aber auch mit Poti.
    Pin18 (LED-): an GND

    DAS war schon der Anschluss.

    Nun brauchst Du noch eine Initialisierung im Programm.

    http://www.mikrocontroller.net/attac...meCon_1.2..LIB
    Das Lib hat mir sehr geholfen, ist nicht von mir, das will ich mal betonen.
    Du speicherst das Lib ind das LIB-Bascom-Unterverzeichnis und
    bindest es per

    $lib "-HomeCon_1.2.lib"

    Das Lib mußt Du auch deinem Anschluss entsprechend anpassen.
    einfach mit dem Editor öffnen und von Zeile 43 bis 48 Deine jeweiligen Anschlüsse angeben.
    Für Zeilen 66, 69, 89, 93 gilt gleiches.
    Für Höhere Taktraten des Controllers muß auch Zeile 97 und 105 mit größeren Zahlenwerten versehen werden, sonst gibts timingprobleme.

    DAs LCD muß auch Bascom noch verklickert werden:

    Config Lcdpin = Pin , Db4 = Portb.0 , Db5 = Portb.1 , Db6 = Portb.2 , Db7 = Portb.3 , E = Portb.5 , Rs = Portb.4

    Die Pins solltest Du natürlich auch Deiner Anschlussbelegung anpassen.

    Config Lcd = 20 * 4a
    Initlcd ' LCD wird mit "_Init_Lcd" aus "HomeCon.lib" initialisieren
    Cls
    Display On

    Und schon sollte es laufen. Oder zumindest läufts so bei mir.
    Mit den LCD-Befehlen:

    Cls (löschen der Anzeige)
    Lcd "irgendwas" (Zeigt irgendwas dann an)
    Locate Y , X (Setze Schreibposition)

    hast Du dann schon das Wesentliche denke ich.

    Viel Spaß beim Basteln!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    31
    Beiträge
    674
    ich verwende für LCDs immer die library von Peter Fleury, war einfach die erste, die ich hatte
    man kann sie samt Erklärung unter
    http://homepage.sunrise.ch/mysunrise...ware.html#libs
    finden
    ist in C und man kann alle Einstellungen leicht anpassen

    mit welcher Sprache programmierst du eigentlich?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    122
    Ich weiß nicht, ob du mich gemeint hast, aber ich habe mein vorheriges Roborterprojekt mit C Programmiert und bin auch ganz gut zurecht gekommen. Ich habe vor den neuen auch wieder mit C zu programmieren. Danke für eure Hilfen, das wird mich sicherlich weiterbringen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •