-         
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Frage zum atmega32 und Spannung auf IO-Pins

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    38

    Frage zum atmega32 und Spannung auf IO-Pins

    Anzeige

    Hi!

    Ich habe hier zu Hause einen atmega32 rumfliegen und werde gerade aus dem Datenblatt nicht richtig schlau. Dort steht unter "Electrical Characteristics", dass Vcc=2.7V-5.5V ist und dass die IO-Ports entweder 5V mit 20mA Strom oder 3V mit 10mA Strom liefern.

    Wie darf ich das nun verstehen? In welchem Fall nimmt der Port denn 3V und in welchem 5V an? Und wieso wird dort zwischen High und Low Voltage unterschieden?

    Das heißt doch aber auch im Weiteren, dass ich eine Leuchtdiode z.B. direkt ohne Vorwiderstand betreiben kann oder? Denn für die meisten Dioden sind 15-20mA Maximalstrom angegeben. Bei 20mA halten die dann evt. nicht so lange, aber direkt kaputt gehen sollten sie nicht oder?

    Für alle die jetzt ins Datenblatt schauen wollen: http://www.atmel.com/dyn/resources/p...ts/doc2503.pdf

    Gruß
    Pille

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    33
    Beiträge
    647
    Vcc=2.7V-5.5V
    Das heisst, das du ihn entweder mit 3V oder mit 5V betreiben kannst. Leichte Schwankungen verträgt der Atmega. Mit 3V läuft allerdings nur die Atmega32L Version.
    Wenn du den Atmega also mit 3V betreibst, haben die Ports auf High auch 3V. Bei 5V Betriebsspannung haben die Ports eben 5V.

    Du kannst ihn auch mit anderen Spannungen zwischen 2,7V-5,5V betreiben. Ob das für deine Anwendung Sinn macht, kann ich mir erstmal nicht vorstellen.

    Das heißt doch aber auch im Weiteren, dass ich eine Leuchtdiode z.B. direkt ohne Vorwiderstand betreiben kann oder? Denn für die meisten Dioden sind 15-20mA Maximalstrom angegeben. Bei 20mA halten die dann evt. nicht so lange, aber direkt kaputt gehen sollten sie nicht oder?
    Nein das hast du falsch verstanden. Die Dioden dürfen so wie die Pins am Atmega mit maximal 20mA betrieben werden. Das bedeutet, das du einen Vorwiderstand brauchst, um den Strom zu begrenzen. Andernfalls brennt entweder die Led oder der Port am Atmega durch. Wenns ganz dumm läuft sogar beides.
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    38
    Achso, ja gut, so macht das aufjedenfall mehr Sinn. Danke!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 16:07
  2. ADC-Pins an Atmega32
    Von Sebasti im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 18:09
  3. Spannung am Atmega32 Pin erhöhen
    Von jawo3 im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 19:25
  4. RN-Controll - ATMEGA32 ADC - Spannung einlesen - Problem
    Von Steffen44 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 17:53
  5. Atmega32 ISP mit 6 Pins? mal wieder dringend
    Von wanderer im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 08:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •