-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: RP5 Ports belegen

  1. #1

    RP5 Ports belegen

    Anzeige

    Hallo,
    zu weinachten hab ich eien RP5 geschenkt bekommen.
    Das Programmieren verstehe ich auch soweit.
    Ich habe aber eine Frage: wie belegt man die freien Ports am Roboter.
    Ich meine was für eine Spannung kommt daraus und wie verknüpfe ich diese ports dann mit dem microcontroller.
    Ich verstehe auch nicht ganz wie ich diesen neuen pfad dann in c basic definiere und über das programm dann sage das dort spannung angelegt werden soll.

    Einmal möchte ich zusätzliche LED´s ansteuern
    --> ausgang
    und dann möchte ich noch einen Schalter als signalgeber nutzen
    --> eingang

    wäre toll wenn mir jemand weiter helfen könnte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.796
    @Silversirce1:

    Glückwunsch zum CCRP5.

    Es gibt am RP5 ja noch einige freie Portpins.
    Die heißen port[7]...port[16].
    Man kann die z.B. so definieren:
    '---- FREIE PORTS ---------
    define FREIP7 port[7]
    define FREIP8 port[8]
    define FREIP9 port[9]
    define FREIP10 port[10]
    define FREIP11 port[11]
    define FREIP12 port[12]
    define FREIP13 port[13]
    define FREIP14 port[14]
    define FREIP15 port[15]
    define FREIP16 port[16]

    Wenn du sie so definierst, kannst du z.B. den Pin port[7] als AUSGANG auf High (=VCC =ca. 5V =ein-) schalten mit:
    FREIP7=on
    ... und auf Low (=GND = 0V =aus-) schalten mit:
    FREIP7=off.
    An den Pin kann man z.B. eine LED (Low Current) mit Vorwiderstand anschließen.

    EINGANG ist jeder Portpin immer nach dem Reset. Wenn du einen Schalter/Taster anschließen willst, kannst du den Eingang z.B. so abfragen:
    if FREIP7=on then ...

    Gruß Dirk

  3. #3

    Nachfrage

    OK.
    ich denk ich habs fast verstanden.

    Um nicht nur Low Current LEDs anzusteuern kann ich doch auch nen Transistor benutzen oder? Also so das das 5V Signal vom Microcontroller dann auf die Basis vom Transistor geht und der dann durchschaltet.
    So kann ich dann mit dem den Srom von der batterie regeln

    Aber wie muss ich den Taster einbauen ? Ein Anschluss kommt in den Port den ich als Eingang benutze und was ist mit dem anderen, kommt der an die batterien? und wenn ja ist es egal ob an + oder - ?

    Danke im vorraus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.796
    ... kann ich doch auch nen Transistor benutzen oder?
    Ja, klar. Bei allen größeren Lasten MUST du das auch, damit sich nicht der Controller in Rauch auflöst.
    Bei kleineren NPN-Transistoren kann man die Basis über z.B. einen 1kOhm Widerstand an den Portpin anschließen, den Emitter an GND. An den Collector kommt dann der "Verbraucher" (evtl. mit passendem Vorwiderstand) und der andere Pol des Verbrauchers an VCC.

    ... wie muss ich den Taster einbauen ?
    Der Taster kommt z.B. zwischen den Portpin (Eingang!) und GND. Dazu kommt noch ein sog. "Pullup-Widerstand" von z.B. 10 kOhm vom Portpin nach VCC. Der Widerstand bewirkt, dass bei nicht gedrücktem Taster am Eingangspin HIGH-Pegel anliegt. Drückt man den Taster, dann liegt LOW-Pegel an.
    Wenn nötig kann man den Taster auch noch basal "entprellen" mit einem Kondensator 1..10nF parallel zum Taster.

    Gruß Dirk

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •