-         
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: Schneefräse "SINA" für Gartenwege, Hofeinfahrten,

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    29
    Beiträge
    704

    Schneefräse "SINA" für Gartenwege, Hofeinfahrten,

    Anzeige

    SINA ist ein bisher ferngesteuertes Fahrzeug mit der Aufgabe, die Gartenwege und die Hofeinfahrt vom (gerade nur all zu reichlich vorhandenen) Schnee zu befreien.

    Eine Software für den autonomen Betrieb ist in Arbeit, jedoch auf Grund der versteckten Hindernise unter der Schneedecke, sowie einer unklaren Wegbegrenzung noch zu fehlerhaft für den dauerhaften Praxiseinsatz.

    Eine kurze Beschreibung gibts hier http://jargames.is-a-geek.com/website/?page_id=56, mehr Bilder, ein Video und ein Testbericht folgen nach dem nächsten Praxiseinsatz, da leider bei den ersten 4 Testfahrten der Akku meiner Videokamera leer war. Ein erstes Ergebnis ist allerdings ziemlich einfach zu formulieren:
    Es macht wesentlich mehr Spaß gemütlich vor dem Monitor Schnee zu schippen als drausen in der Kälte rumzurennen ... Bisher verliefen alle Tests zur vollkommenen Zufriedenheit

    Erweiterungsvorschläge sind immer willkommen
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Tolles Projekt! Freue mich schon auf Bilder vom Schneeräumen!

    Was für Räder (oder Kette?) hast du genommen? Die brauchen ja schon etwas Profil denk ich...
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    29
    Beiträge
    704
    Es handelt sich um simple Rasenmäherreifen, deren Profil nur aus 3 Rillen besteht. Dank der guten Fräse vorn ist der Widerstand durch den Schnee nicht zu groß. Außerdem hilft hier auch das hohe Eigengewicht.
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Wir wollen Videos sehen.... Schönes Projekt ein paar Bilder vom Innenleben würden auch gerne gesehen.

    Gruß Richard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Michael_238
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    83567 Unterreit
    Alter
    25
    Beiträge
    125
    Hallo
    =D> tollers Projekt =D>

    Wie viele cm Schne kannst du damit fräsen?

    Gruß Michael

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    96
    hi
    echt interessantes Projekt meine Frage wäre noch wie viel Schnee muss mindestens liegen das die Schneefräsen überhaupt sauber arbeiten

    bin schon auf die Videos gespannt.

    lg micha

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    29
    Beiträge
    704
    So , erst mal zu den Fragen:
    Das bisher Höchste was hier an Schnee lag waren ca 6 cm , die wurden Problemlos und Restlos beseitigt.
    Die Mindesthöhe habe ich noch nicht ausprobiert, da unten allerdings eine Bürste am Schild ist (von einem alten Staubsauger unten dran an diesem langen Rohr), sollte die Höhe nach unten nicht begrenzt sein.

    Was Videos angeht muss ich euch leider bisher enttäuschen. Eine kleine (mehr oder weniger vorhersehbare) Panne beim Betrieb deckte eine große Schwachstelle der Fräsmechanik auf.
    Bei voll geladenem Akku, kurz nach dem Einschalten der Motoren vorn gelangte $Irgendwas in die Rotoren, wodurch einer davon in ziemlich viele teile zerlegt wurde. Die Teilstücke berührten die, auf voller Drehzahl laufenden anderen 3 Rotoren und zerstörten auch Diese, sowie einen Teil der sich dahinter befindlichen Abdeckung des Stahlblechschildes.

    Ich werde das Reparieren, dabei gleich die Aufhängung des Schildes überarbeiten um ein autonomes Wechseln der Anbaugeräte zu ermöglichen, und mir eine entsprechende Schutzfunktion einfallen lassen.
    Vorschläge sind natürlich auch hier gewünscht
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    30
    Beiträge
    4.676
    Was ist hinein gekommen?

    MfG Hannes

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    29
    Beiträge
    704
    Scheint ne Mutter gewesen zu sein , die an den Schneeleitblechen darüber nicht ordentlich angezogen war. Shit Happens
    Bei der Reperatur werde ich jetzt auch die Kunststoffabdeckung hinten durch ein Edelstahlblech ersetzen, die Rotoren umdesignen (ähnliches ist mit den Vorgängern , die aus 0,3mm Blech waren auch schon passiert [AUA] ) , und evtl ein Drahtgitter vor die Rotoren Spannen um größere Objekte abzuhalten. Zudem wird selbst verständlich Locktide und selbstsichernde Muttern verwendet.

    Weiteres gibts dann sobald das Teil wieder tut

    Es gibt auch ein Video vom Crash *g* Ich werd das Ganze gleich mal zusammen mit technischen Details vom Innenleben der aktuellen Version hochladen.

    lg
    michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    29
    Beiträge
    704
    So, jetzt aber Hab meine Website mal mit Details über das Innenleben angereichert. Zudem gibts das Video vom missglückten Test



    Das sollte eigentlich ein Video vom Schneefräsen auf einem Gartenweg werden.

    Naja, it's not a bug, it's a feature

    Die Elektronik habe ich auf meiner Website bisher nicht genuaer erklärt da ich mich entschlossen habe das ganze Ding ncihtmehr über eine 2-Kanal Fernsteuerung zu steuern sondern sämtliche Funktionen und Sonderfunktionen per WLAN zu steuern. Hierzu wird ein MINI2440-Board(http://www.friendlyarm.net/products/mini2440?lang=en) auf dem Bot verbaut. Das wird dann auch für die Bildübertragung verwendet.
    Als Betriebssystem muss Arch(Linux) herhalten.

    Soweit erst mal der aktuelle Stand

    lg
    Michi

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •