-         
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Extrem kostengünstiges Linux System als Robot-Kontroller

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459

    Extrem kostengünstiges Linux System als Robot-Kontroller

    Anzeige

    Hallo Zusammen,

    im MC-Netz gibt es eine Anleitung, wie man Debian auf eine Dockstar ( 26€, 1200Mhz, 256MFlash,128MRam) aufspielt.

    http://www.mikrocontroller.net/topic/187115#1869323

    Das Teil ist ziemlich klein ( so ca. 7x7 cm ) und braucht nur 2,5W. Das wäre doch ein idealer Roboterkontroller.

    Über die serielle Schnittstelle ließe sich irgend eine Atmega Motorsteuerung verwenden.

    Was haltet Ihr davon?

    Gruß,
    robo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    1.002
    jo das ding hat auch I2C ... aber halt doch recht eingeschreinkt weil einfach zu wenige schnitstellen
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459
    Das Ding hat
    3 USB-Schnittstellen
    eine I2C Schnittstelle im Gehäuse
    eine RS232 im Gehäuse
    und brauch wenig Strom
    An die USB-Schnittstellen kann man WLAN-Sticks, Festplatten und Kameras anschließen.
    Oder einen Arduino mit FTDI Chip
    Die Bandbreite für Sensoren und Motoren dürfte da locker reichen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.11.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    474
    Blog-Einträge
    4
    des klingt echt interressant so als mailserver oder für live streams ans internet
    was weng blöd ist bei microcontroller.net ist das es irwie keine seiten gibt,hängt alles aneinander, oder liegt des an mir

    Was muss man jetzt eig alles machen um da Debian zum laufen zu kriegen? so zusammen gefast mit der bzeit hab ich den Überblick verloren

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    36
    Beiträge
    1.002
    steht im Wiki vom µC.net also hab eine dafon als NAS aber sonst sind da ja fast nur higlevel schnitstellen drauf ich halte das ding für ROBO untauglich.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.11.2009
    Alter
    25
    Beiträge
    474
    Blog-Einträge
    4
    naja kommt drauf an
    manche roboter bausätze lassen sich dirket vom computer aus steuern über USB (zb fischer technik)
    mit nem wlan stick, ner web cam, und dem roboter an des viech angeschlossen hat man schon ein nettes fernbedienungs auto

    und per RS232 kann man auch nette sachen machen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459
    >Was muss man jetzt eig alles machen um da Debian zum laufen zu kriegen?

    Als erstes musst Du die Dockstar an einen Rechner oder Netzwerk ohne Internet Anschluss hängen und das AutoUpdate ausschalten, sonst wird die Dockstar vom Herteller blockiert.
    Dann musst Du einen Memory-Stick formatieren und an die Dockstar hängen.
    Dann das Install Script für Debian starten und warten, bis Debian auf dem Memory-Stick installiert ist.

    Alle Schritte finden sich hier genauer:
    http://www.mikrocontroller.net/artic...rDebianSqueeze

    Hier gibt es noch eine Link-Sammlung:
    http://www.hobby-roboter.de/forum/vi....php?f=4&t=124

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •