-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Anfänger versucht sich an einem Roboterarm...

  1. #1

    Anfänger versucht sich an einem Roboterarm...

    Anzeige

    Guten Abend,

    ich bin was das Programmieren von Mikrocontrollern angeht ein absoluter Anfänger (abgesehen von einigen Erfahrungen mit Lego-Mindstroms und NQC). Programmieren in C/C++ fällt mir eigentlich leicht bzw. ich würde mich schon nicht mehr als Anfänger betrachten.

    Nun habe ich mir überlegt, dass ich gerne einen Draht zur Mikrocontroller Programmierung bekommen würde. Dabei habe ich mir schon ein erstes eigenes Projekt gesucht, dass in etwas so aussehn soll, dass ich einen Roboterarm bauen möchte, der wie eine Art kleine Hebebühne verhält (Bewegung in der Vertikalen) auf der sich eine weiterer Motor in der Horizontalen bewegt.
    Ich müsste also zwei Motoren ansteuern, die das Selbe tun und einen der unabhängig davon angesteuert werden kann.

    Nun ist meine Frage primär, ob Sie/Ihr die Boards von Arduino für geeignet halten - die empfand ich, nach allem was man im Internet dazu findet als benutzerfreundlich bzw. einfach. ibt es andere Boards, die man mehr empfehlen kann?
    Wo bestell ich mein Board bzw. die Mikrocontroller, Motoren, Zahnräder etc. am besten?
    Außerdem wäre ich natürlich für weitere Tipps bezüglich Literatur usw. dankbar (insbesondere was den Umgang bzw. die Programmierung mit Schrittmotoren angeht).

    Vielen Dank für Ihre/Eure Hilfe
    Mit freundlichen Grüßen
    leifmos

    P.S.: Ich habe lediglich USB als Schnittstelle mit meinem Laptop. Ich nehme an, dass das die ganze Sache etwas einschränkt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Essen
    Alter
    59
    Beiträge
    336
    Hallo !

    Wenn Du nur eine USB - Schnittstelle hast, schränkt das die Sache fast gar nicht ein.
    Du musst halt nur für dein Board einen entsprechenden USB - ISP Progger mitbestellen.
    Die von Dir angesprochenen Boards sind schon in Ordnug, nur kannst Du mit diesen Boards so ohne weiteres keinen Motor bzw Schrittmotor ansteuern.
    Dazu benötigst Du ein Zusatzboard.
    Also erstmal daruber Nachdenken, welche Anzahl Motore bzw. Servos mit welcher Stromaufnahme sollen gesteuert werden, dann die entsprechende Hardware zusammenstellen.
    Oder alles was Du brauchst selbst bauen und nach u. nach erweitern.

    Roland
    Robotik Homepage
    www.sensobot.de

  3. #3
    ich wollte ja gerade wissen, was mit hier empfohlen wird...

    wie gesagt, ich möchte einen roboterarm bauen, der eigentlich nur sein eigenes gewicht tragen können muss.
    Im Grund soll das ganze vielleicht so aussehen wie ein containerkran, bei dem die höhe varriiert werden kann ...

    was für ein zusatzboard benötigt man für motoren.

    P.S.: Ich arbeite eigentlich lieber mit Büchern als mit dem Rechner und wäre vielleicht für ein paar Literatur Tipps sehr dankbar.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Essen
    Alter
    59
    Beiträge
    336
    Hallo !

    Dann lese Dir doch erstmal das durch:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Ge...en_Ansteuerung
    Auch für alles andere das Du wissen willst, steht im RN - Wissen bestimmt was.

    Roland
    Robotik Homepage
    www.sensobot.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •