-         
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SD-Karten-Sound-Player unter Bascom

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    111

    SD-Karten-Sound-Player unter Bascom

    Anzeige

    Hat es eigentlich schon jemand geschafft unter Bascom ein Programm zu erstellen dass WAV-Dateien von einer SD-Karte ausgibt.
    Ich habe bisher nur etwas in C gefunden.
    http://elm-chan.org/works/sd8p/report.html
    Ist sowas mit Bascom überhaupt realisierbar oder ist ein Basic-Programm dafür zu langsam?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.420
    wave halt ich für realistisch aber vom sound her nicht. bei Bascom gibt es ja noch die möglichkeit des inline asmblers

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Ich habs in C mal gemacht. Da isses vom Programm her kein Problem, nur die Kombination Qualität <=> Geschwindigkeit ist hier ein kleines Problem.
    Allzuviel Puffern kann man bei nem AVR ja nicht.
    Wenn man die Qualität dann soweit runterdreht, dass es einigermassen flüssig läuft, braucht man schon etwas Phantasie, um den gesprochenen Text o.ä., wieder zu erkennen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Schau mal bei FTDI - die haben ein Board mit dediziertem MP3-Codec/DAC von VLSI und nen Vinculum für den USB-Part.
    http://apple.clickandbuild.com/cnb/s...&title=VMUSIC2

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von stefan_Z
    Schau mal bei FTDI - die haben ein Board mit dediziertem MP3-Codec/DAC von VLSI und nen Vinculum für den USB-Part.
    http://apple.clickandbuild.com/cnb/s...&title=VMUSIC2
    Genau so was will ich eben nicht.
    Es kann doch nicht so schwer sein eine Tonwiedergabe im kHz-Bereich zu realisieren. Selbst die kleinen Tinys kann man bis auf 10 Mhz hochtakten. Das müsste dann doch auch mit Basic klappen oder liege ich da so falsch?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    du könntest dir dieses Projekt mal anschauen:
    http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/megalol
    da ist alles sehr minimalistisch gehalten und auch leicht nach Bascom
    portierbar.
    Grüße Furtion

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Achso, sag doch, dass du es kompliziert machen willst :-P

    Klar geht das, aber SD auslesen und gleichzeitig Krach machen - könnte knapp werden mit der CPU...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    wobei wenn ich mir die Qualli von dem oben genannten Projekt anschaue
    find ich das gar net mal so schlecht. Der Tiny85 wird mit den internen
    8Mhz laufen. Da kann man sicher noch ein bisscehn was rausholen wenn
    man nen größeren Chip nimmt und mit 20Mhz arbeitet.
    Grüße Furtion

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •