-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Arexx Bootloader - erste Inbetriebnahme

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.07.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    81

    Arexx Bootloader - erste Inbetriebnahme

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe einen gebrauchten Asuro in die Finger bekommen wo der originale Mega8 tot ist.
    Nun habe ich den Arexx-Bootloader (http://home.kpn.nl/winko001/Asuro/Bo...uBtlPagFrm.htm) erfolgreich in nen neuen Mega8 gebrannt und ihn eingesetzt.

    Beim einschalten kann ich sowohl übers Hyperterminal und dem OC-Control die Meldung sehen "(c) Arexx Netherlands..."
    und die Status-LED blinkt rot-grün.

    Soweit sollte ja alles in Ordnung sein.
    Jetzt möchte ich eine Hex-Datei in den Asuro laden (natürlich mit dem OC-Control) und öffne diese. Während dem Laden blinkt die LED sehr schnell Orange-Grün, in dem OC-Terminal werden Hex-Zeichen ausgegeben und der Ladebalken läuft.

    Wenn der Ladebalken fertig ist dann kommt allerdings keine Meldung, dass das Übertragen erfolgreich war und die Status-LED blinkt weiter schnell. Wenn ich ihn nun ausschalte und wieder einschalte ist alles wieder wie vorher.

    An was kann das Liegen?? Hardware sollte soweit in Ordnung sein. Hat der Bootloader einen Fehler??

    Hat schon mal jemand so ein Problem gehabt?

    MFG Mixer

    [edit] Ich habe beim Programmieren bis auf die Clock Selection keine Fuses gesetzt - was muss ich da setzen??

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459
    Die "Reset Fuse". Die startet den Bootloader von einer bestimmten Adresse. Natürlich müssen die Fuses für die Adresse auch richtig eingestellt werden.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.07.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    81
    Hallo,

    die habe ich gesetzt, und die Adresse auf die größt mögliche eingestellt.
    Der Bootloader sollte auch richtig starten - Die LED blinkt mal richtig!

    Allerdings kann ich immer noch kein Programm mit OC-Control übertragen.

    Hat jemand Tips??

    MFG Mixxer

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    37
    Beiträge
    17
    Hallo,
    habe nach Jahren meinen Asuro auch mal wieder ausgekramt, aber der Atmega hat sich verabscheidet, versuche jetzt den Bootloader von Henk in einen neuen Atmega8 zu brennen aber es klappt absolut nix, das einzige was leuchtete am Asuro sind die Dioden D15 und D16. Ich benutze ein STK500 und das AVR Studio, beides dummerweise auch wieder seit Jahren das erste mal und stehe wie der Ochs vorm Tore. Was muss ich im AVR Studio einstellen damit der Bootloader richtig übertragen wird, also welche Fuses.
    Ich danke euch für eventuelle Hilfe

    Gruß Grave

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •