-         
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wandler mit IR2153D

  1. #1

    Wandler mit IR2153D

    Anzeige

    Ich habe vor mit einem IR2153D einen Resonanzwandler aufzubauen der mit 100kHz läuft, bei den ersten Aufbauten habe ich festgestellt das die Signalverläufe an den Gates der Mosfets nicht sauber sind. Um Möglichst viele Fehlerquellen auszuschließen, habe ich alle Bauteile die an VS hängen entfernt, siehe Schaltplan. Leider sind die Signalverläufe an den Gates dadurch nicht besser geworden.

    Wenn der Mosfet an HO schaltet, ändert sich die Gatespannung an dem Mosfet an LO. Diese Änderung ist so stark, dass auch dieser nochmals kurz durchschaltet und so für kurze Zeit ein Kurzschluss entsteht.

    Festgestellt habe ich, dass das Verhalten abhängig vom Kondensator C1 ist, wenn ich diesen entferne ändern sich die Signalverläufe an den Gates, siehe Oszilloskopbilder. Auf beiden Oszilloskopbilder ist das obere Signal das Gate des HO Ausgangs und das untere Signal das Gate des LO Ausgangs. Beide Signale habe 10 V/div.

    Haben Ihr eine Idee woher diese Störungen kommen und wie ich sie beseitigen kann?

    Gruß,
    Martin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken signale_ohne_c1.jpg   signale_mit_c1.jpg   schaltplan_165.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    30
    Beiträge
    4.676
    Verleinere einmal die Gate Widerstände. 100kHz sind schon sehr hoch.

    MfG Hannes

  3. #3
    Danke für den Tipp.

    Ich habe es auch schon mit kleineren Gatewiderständen, zuerst 56 Ohm und dann auch mit 12 Ohm probiert. Leider ist der unerwünschte Effekt leider daduch nicht verschwunden. Am Montag werde ich es mal mit einer niedriegeren Frequenz ausprobieren.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    30
    Beiträge
    4.676
    Wie hast du die Schaltung aufgebaut? Wenn du es auf einem Steckbrett hast probier einmal die beiden Fets tauschen. Wenn das auch nichts hilft schließe statt den Fets Widerstände an. Vielleicht hilft das etwas.

  5. #5
    bei einer geringeren Frequenz treten leider die gleichen Probleme auf.

    Die Schaltung habe ich auf einem Steckbrett aufgebaut. Wenn die statt der Fets Widerstände nutze und sehen die Steuersignale des ICs gut aus, es muss also was mit dem Schalten der Fets zu tun haben, leider kann ich mir es immer noch nicht erklären.

    Ich werde gleich mal die Schaltung auf eine Lochplatine aufbauen und dabei auf möglichst kurze Leitungswege achten. Mal schauen ob mich das weiter bringt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •