-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Rundenzeiterfassung für modellautos mit hohem speed

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    25
    Beiträge
    1.547

    Rundenzeiterfassung für modellautos mit hohem speed

    Anzeige

    Hallo Leute,

    für einen Freund soll ich etwas bauen, das die Rundenzeiten von 6 Autos feststellt und dann am PC über RS232 ausgibt.

    Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht weiß, wie ich das ganze anpacken soll....
    Ich hätte mir überlegt, jedem Auto eine IR-Led zu spendieren, alle mit verschieden Frequenzen (zur Unterscheidung der Autos) und dann im Ziel einen Phototransistor zu installieren und dahinter 6 mal einen LM567 (auf die verschieden Frequenzen der Autos abgestimmt) . Je nachdem, welches Auto dann das Ziel passiert, liefert ein bestimmer LM567 ein Low Signal. Am Controller wird ständig überwacht, ob ein Low-Signal kommt. Mir gehts jetzt hier allerdings nur um den Teil vorm Controller.

    Das Problem bei dieser Lösung ist, dass die Autos ja nicht immer im gleichen Winkel zum Ziel/Phototransistor fahren/kommen.

    Was haltet ihr von meiner Lösung?? Machbar oder schlecht machbar??
    Wie würdet ihr das machen??

    Wichtig ist vielleicht noch, dass das ganze wenn möglich im 20 bis 30 Euro Bereich bleiben sollte (also nur die Elektronik, ohne Controller unso).

    Wäre vielleicht Ultraschall eine Lösung (also im Prinzip das gleiche wie mit IR, nur die Übertragungsart wäre anders...)

    Danke schon mal für eure Antworten

    Gruß
    Chris

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    386
    Wie wäre es mit einem Schwingkreis welcher beim drüberfahren verstimmt wird. Dann musst bei den einzelnen Wagen nur einen passiven LC Kreis einbauen.
    Gruss Robert

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    55
    Beiträge
    5.789
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Bei diesem Ansatz senden die Modellautos mit einem Tiny13 RC5-Signale zum PC. Entwickelt wurde dabei eine kleine IR-Fernsteuerung. Ob das allerdings jemals in den Autos eingebaut wurde weiß ich nicht:

    https://www.roboternetz.de/phpBB2/ze...ag.php?t=36253

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    25
    Beiträge
    1.547
    Hallo steep und radbruch,

    danke erst mal für eure antworten.

    @steep,
    wie würdest du das anordnen?? Meine spontane Idee wäre, einen Draht 1m breit "durchs" Ziel zu legen, damit wirklich jedes Auto trifft xD Parrallel zu diesem Draht dann einen Kondensator und schon hat man einen Schwingkreis, oder sehe ich das falsch??
    Was muss dann ans Auto? Ein weiter Schwingkreis??
    Wie bekomme ich dann aus dem Schwingkreis ein anständiges 5V Pegel Signal (TTL)??
    Sehr viele Fragen, ich weiß, aber mit sowas kenne ich mich leider zu wenig aus!

    @radbruch,
    das wäre ja im Prinzip der gleiche Lösungsansatz, wie ich es vorgeschlagen hatte, nur mit RC5. Der Vorteil wäre natürlich, dass man dann jedem Auto dann eine eigene ID zuordnen könnte, was die Unterscheidung seeeeeeeeehr leicht machen würde. Allerdings stellt sich natürlich auch hier die Frage, ob das Auto immer "ins Ziel strahlt"...

    Gruß
    Chris

    [EDIT]
    Was ich vielleicht noch dazu sagen sollte, die Autos kommen teilweise mit bis zu 120km/h ins Ziel.
    [/EDIT]

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    bei der Lösung mit den Schwingkreisen, wäre im Auto ein Schwingkreis, entweder knapp über dem Boden, oder weit oben. Das Problem dabei wäre vermutlich die reltiv hohe hötige Frequenz um auch die schnellen Autos erfassen zu können. Da sollte man dann schon eine Amateurfunklizenz haben.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    386
    der Schwingkreis im Auto müsste knapp über dem Boden sein so dass es, beim Überfahren der Ziellinie, zu einer starke Annäherung an die auf dem Boden montierte Spule (Drahtschlaufe) des 2. Schwinkreises kommt.
    Nur etwas habe ich leider noch nicht zu ende gedacht, was ist wenn 2 oder 3 Autos relativ gleichzeitig die Ziellinie überfahren.
    Gruss Robert

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    25
    Beiträge
    1.547
    Wenn ich das richtig verstehe, dann muss im Auto ein Schwingkreis mit Wechselspannung sein und auf dem Boden ein Schwingkreis ohne angelegter Spannung.
    Der Schwingkreis auf dem Boden wird dann von dem anderen angeregt und schwingt dann mit dessen Frequenz. In welcher Größenordnung bewegt sich den dann diese Spannung?? Oder sollte ich den (Schein-) Widerstand des Schwingkreises durch Spannungsteiler feststellen?
    Was bedeutet den "hohe nötige Frequenzen"? Reichen 200kHz?

    Gruß
    Chris

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    386
    Nein, gerade umgekehrt. Im Auto ist es rein passiv nur C+L.
    Es gibt dann 2 Möglichkeiten zu messen.
    1. Man misst die Verstimmung des Schwinkreises am Boden oder ...
    2. Man misst die Frequenz welche vom Fahrzeugschwingkreis zurück gesendet wird. Diese Version ist meines erachtens die sicherste Lösung um die Fahrzeuge sicher zu erkennen und sollte auch dann funktionieren wenn 2 oder 3 Fahrzeuge gleichzeitig über die Ziellinie fahren..
    Gruss Robert

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.420
    Ich würde jedem auto einen sender verpassen. und dann im boden eine antenne haben und die empfängt die signale der autos. jedes auto sollte eine eigene Frequens haben hierbei müssen die send leistungen gering sein.

    als sender könnten es ir led sein und im boden ist dann eine reihen von ir empfangs diode. das schwierige wird sein die frequensen von ein under zu entscheiden
    mfg thomas

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.626
    ich würde (sofern an der startund ziellinie umsetzbar) versuchen ne gabellichtschranke in den slot einzupassen, rauscht ein auto drüber, sollte die "führungsnadel" auslösen

    aus früherer zeit weis ich dass in den meisten dieser autos unten magneten verbaut sind aber da ist die geschwindigkeit kritisch, sonst hätt ich reed kontakte vorgeschlagen

    eventuell könnte man auch ein paar hallsensoren verbauen und sogar die durchfahrtschgeschwindigkeit messen XD

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •