-         
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Embedded System für 3D Anwendungen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    5

    Embedded System für 3D Anwendungen

    Anzeige

    Eigtl. hat es weniger mit Robotik zu tun, aber ich frage trotzdem weil es scheinbar keine vergleichbare Community für mein Thema gibt.

    Ich benötige ein System das eine OpenGL oder ähnliche 3D Bibliothek sauber auf einem Monitor ausgeben kann.
    Das Problem ist das ich wenig Ahnung habe von Embedded Systemen und nicht weiß wo ich ein preiswertes System mit genug Leistung herbekomme.
    Es gibt nicht viele Kriterien alles was ich brauche ist eine serielle Schnittstelle und ein möglichst preiswertes System mit dem ich 3D Anwendungen ausgeben kann.

    Ich dachte dabei an ein embedded System mit Linux als Betriebsystem da ich damit schon lange erfahrungen habe, allerdings verstehe ich den Programmiervorgang noch nicht ganz.
    Wie programmiere ich Anwendungen für ein embedded System?
    Wo kreige ich ein System mit meinen Anforderungen her? ( Google hilft nicht wirklich weiter. )

    Danke vielmals

  2. #2
    abend,
    Was genau hast du denn für anforderungen an dein embedded system. Wie groß darf das Ding sein, wo wird es montiert werden --> Umweltbedingungen.
    Was für 3D Anwendugnen sollen darauf laufen?

    Wenn du jetz keine "extremen" anforderungen hast, kannst du einfach einen PC mit kleinem Formfaktor nehmen. Bsp: mini/micro ITX oder sowas wie die EEE-Box ist vielleicht auch interessant.

    mfg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    5
    Größe ist nicht wirklich entscheidend im Moment geht es um einen Prototyp sprich es geht einfach mal darum das es soweit funktioniert.
    Keine besonderen Anforderungen im Bezug auf die Umwelt abgeschlossener Raum, Raumtemperatur...

    Auf dem Gerät sollen einfache 3D Spiele laufen, zB Bowling ...
    Hat den ein solcher mini ITX genug Power um eine 3D Anwendung auszuführen?
    Die Frage wie ich eigtl. den code auf das Syystem bringe wäre da auch noch, oder ist das Hardware Abhängig?

    Danke

  4. #4
    naja das hört sich ja von der leistung her nicht sehr aufwendig an...... ich denke nicht dass du da einen monster gaming rechner brauchst. Wie gesagt, die EEE Box gibst schon um i glaub 270€..... im internet findest du sicher ein paar benchmarks dazu.

    du hast ja auf deinem rechner einen Betriebssystem(Windows, Linux). Da ist ja im prinzip kein unterschied zu deinem normalen Computer. Und auf der Festplatte oder dem Speichermedium was du eben da drinnen hast ladest du dein programm.

    und wegen der seriellen schnittstelle kannst du ja so einen usb/seriell adapter nehmen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ansonsten versuch es mit einem ARM-Board. Dann nur noch Linux auf die ARM-Architektur kompilieren (kann man per Option machen), drauf kopieren (bspw. auf ne SD-Karte, oder über Ethernet) und schon gehts los.

    Viele EmbeddedGeräte, vor allem die, bei denen es um schwierigere Umweltbedingungen geht (Gerüttel, Temperatur), enthalten gern einen ARM, der dann nicht aktiv gekühlt werden muss (Verzicht auf Mechanik).

    Wenn Du Dich ein wenig umschaust, findest Du bestimmt ein Board, was Dir passt. Allerdings sind die nicht unbedingt preiswert. 100 Euro aufwärts mindestens.

    Ansonsten würde ich Dir einen ausgedienten Rechner empfehlen, selbst onBoard-Grafikkarten können inzwischen genug 3D, oder die CPU macht es dann halt. Da reicht dann auch ein Pentium 2 oder 3.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •