-         
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Mein Erstes Bord mit atmega32

  1. #11
    Anzeige

    Hallo... also ich bin kein experte viele dinge weiß ich nicht, nur das was ich so aufschnappen und selbst ein reim drauf machen kann.

    hab mir den Schaltplan entworfen für ein LCD Display auf dem ich Temperaturen und Drücke anzeigenlassen will... (Auto, über ad wandler evt auch mit spanungswander)

    hab dir hier mal die zwei schaltpläne, aus denen ich meine zusammen gewürfelt habe.... bilder erklären mehr als worte. damit du weißt wie ich auf meine schaltung gekommen bin...

    http://vag-competition.de/tmp/Bild2.png

    http://vag-competition.de/tmp/Bild1.png

    auf Bild zwei ist gut zusehen wie das USB interface reinpasst (SV2 SV3)
    das will ich auch übernehmen, deshalb hab ich die Anschlüsse auf meinen Atmega32 übernommen. kannst du dem folgen.

    hier noch ein Bild vom USB das ich so schon habe...



    die Platine will ich eventuel ätzen lassen, bei einen Freund auf lehrgang. wenn das nicht klappt werde ich mir das wohl selbst auf lochplatinen löten müßen.



    hab die Bauteile entfernt wie du mir geraten hast.. bin mir jetzt nur nicht ganz im klaren was ich nun an den reset und den AVCC

    hier das Bild.


    http://vag-competition.de/tmp/neu.png


    Danke für deine Hilfe

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    3.467
    An AVCC würde ich einfach nen 100nF Kerko nach Masse und ne 10µH Induktivität nach VCC legen. (Hatte ich gestern geschrieben solle raus, da hab ich mich getäuscht. Sorry!)

    Die Buchse USB2 solltes du dann auch entsprechend mit Verbindungen zur Buchse USB1 bearbeiten, da das sonst nicht viel werden kann. Aber dazu hast du ja eigentlich bei dem "Bild2.png" eine gute Vorlage.

    Was mir sonst noch auffällt/einfällt oder zu bemerken ist:
    -Man sollte keine diagonalen Verbindunge zw. Bauteilen verlegen. Entweder senktrecht oder wagrecht, sonst nichts.
    -GND und VCC Verbindungen zeichnet man nicht, sondern man verwendet die Masse und VCC Schaltzeichen, da es sonst schnell unübersichtlich wird.
    -Nochmal: Wie willst du den µC Programmieren? Über ISP? Wenn ja, wo sind die Anschlüsse dafür? Wenn nein, wie willst du den µC sonst programmieren?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #13
    Programmieren will ich ihn über die USB schnittstelle...

    die Verbindungen von USB1 und USB2 habe ich genau so geamacht wie auf "Bild2.png". die verbindungen vom USB2 die bei mir fehlen hab ich weg gelassen da sie eh nur auf eine Klemme (und nie benutzt wurden) gegangen sind und nicht an irgend welche Bauteile. hab das Bord so wie es in "Bild2.png" zusehen ist schon mit gearbeitet.... deshalb wollte ich den USB baustein übernehmen und den mega32 mit programmieren....

    mal eine frage noch nebenbei.... kann ich den mega32 auch für ein Grafikdisplay benutzten, und auch noch ein paar ADC eingänge. wieviel ADC´s verbraucht so ein Grafikdisplay (128x64)?

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    3.467
    Ein Grafik-LCD braucht gar keine ADCs. Allerhöchstens welche, wenn es sich bei dem LCD um ein touch handelt.
    Dir ist klar, dass du auf den µC erstmal über ISP einen Bottloader drauf laden musst, damit ein Programmieren über USB möglich ist?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  5. #15
    ohh ne das war mir nicht klar.... das board mit dem usb, mit dem ich experimentiert habe hast auch kein ISP.... da konnte ich gleich per USB programmieren...
    aber git dann werde ich wohl noch ein ISP projektieren müssen

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    3.467
    Gut, dass dir das schon jetzt klar geworden ist und nicht später.
    Mein Vorschlag ist, einen ISP-Programmer zu nehmen (Diesen? Hast du noch nen LPT Port?) und die benötigten Pins mit Draht an die entsprechenden Klemmen an zu schließen. Wird zwar etwas fummelig, aber das sollte ein mal machbar sein.
    Und dann bräuchtest du noch einen Bootloader. Nur habe ich bei so etwas keine Erfahrungen.
    es müsste sich also mal jemand anderes aus dem forum hier melden, und du solltest die Suche des Forums bemühen. Ich bin mir sicher, das Problem/die Frage hatte schonmal jemand.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    29
    Beiträge
    870
    Ne Jon... da braucht man keinen ISP-Programmer, wenn er das richtig verdrahtet dann geht das schon auch ohne Bootloader
    Ist das mySmartAVR von myAVR wenn ich mich nicht täusche.
    MfG Christopher \/


  8. #18
    ja genau das ist von myAVR... also brauch ich keinen? hab die Anschlüsse am mega32 ja so übernommen wie sie bei meinem myAVR Bord mega8 waren... müßte also so gehen....

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    29
    Beiträge
    3.467
    Ist das also nen USB programmer?? Ich kenne das Teil nicht. Wo finde ich mehr Infos über den?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  10. #20
    also ich habe ihn von der seite hier....
    http://www.myavr.de/shop/article.php?artDataID=131

    da kannst auch eine PDF runterladen.... im Downloadbereich

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •