-         
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Meine erste AVR Schaltung: blinkendes LED-Herz

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Deggendorf
    Alter
    28
    Beiträge
    1

    Meine erste AVR Schaltung: blinkendes LED-Herz

    Anzeige

    Guten Abend!

    Hier möchte ich kurz mein erstes AVR Projekt vorstellen:

    Herzstück ist ein AtMega8 mit 16 Mhz. Dieser steuert abwechseld zwei BC547B an. Über diese werden jeweils 6 LEDs geschaltet.
    Die sechs Elkos an der Vorderseite ( parallel auf LED und Vorwiderstand) lassen die LEDs "ausfaden" bzw verblassen, damit die Herzform auch bei Dunkelheit erkennbar ist. Das Blinken wird mehr pulsierend.

    Anregungen und Kritik sind erwünscht.

    PS: Ja, eine astabile Kippstufe hätte es auch getan ich wollte aber mal eine µC Schaltung außerhalb der Entwichlungsplatine aufbauen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc02694.jpg   dsc02691.jpg   dsc02690.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Mit so LED-Spielchen hat wohl jeder angefangen

    Als nächste Stufe könntest du ja z.B. das faden mit PWM realisieren, jeweils einmal in Software und in Hardware.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Es wird Dir keiner sagen, dass eine astabile Kippstufe gereicht hätte, denn jeder kennt hier die Vorzüge von µC. Dein Projekt ist toll. Für den Anfang -zum ersten Mal einen µC selbst gelötet und es funktioniert - was will man mehr?
    Da ist es egal, ob nur ein Herz blinkt, oder ein Roboter mit fährt - toll ist toll!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    57
    Beiträge
    2.543
    hi,

    Glückwunsch zum gelungenen und wohl durchdachten Projekt \/

    Das sind genau die Erfolgserlebnisse, welche man am Anfang benötigt.


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    252
    Hallo.

    Irgendwie seh ich kein Foto oder ähnliches , oder kommt es mir nur so vor?

    Ansonsten wünsche ich dir weiteren Erfolg beim Experimentieren.


    Mfg niki1

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Schönes Projekt weiter so!!

    Nur so bekommt man seine erfolgs erlebnisse

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.10.2009
    Ort
    Näher, als du denkst!
    Beiträge
    108
    Super!
    Ich würde auch gerne anfangen, Schaltungen mit µC zu bauen. Später dann einen Linienverfolger(-Roboter).
    Wie kann ich da am besten anfagen bzw. wo bekomme ich die Grundinformationen? (Programmieren ist gar kein Problem, Roboter hab ich erst als Fertigbausätze gelötet; zB ASURO)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    ich weis nicht, ob tach810i noch mitliest, aber erstman ein Buch über elektronik lesen schadet nie... (schau mal beim franzis verlag nach)

    danach einfach weiterhin lesen lesen und nochmal lesen... lies das forum von vorne bis hinten durch. Ohne es zu merken kannst du dann auf einmal einiges.

    Was aber noch viel wichtiger ist, ist es, praktische erfahrungen zu sammeln. Bau die eine kleine schaltung, wenn etwas nicht geht, frag im Forum, dann hast du wieder etwas dazu gelernt. Mit der Zeit werden deine Projekte automatisch anspruchsvoller. Nur man muss anfangen und auch dabei bleiben!

    mfg Julius

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    23
    Beiträge
    527
    genau, das forum zu lesen ist echt eine aufgabe, bringt aber auch auf basis von fehlern und erklährungen anderer so manche Erkentniss!
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    118
    Mit blinkenden LEDs hats bei mir auch angefangen...

    Ein Tipp hätt ich noch: Wenn ich das richtig sehe, hast du den AVR direkt eingelötet, verwende doch Sockel. Dann kannste den AVR, wenn er kaputt ist tauschen oder wenn se dir mal ausgehen, diesen in einem anderen Projekt verwenden.
    Außerdem kannst du bei solchen Projekten den eingebauten Oszillator von den AtMegas nehmen.

    Viel Glück noch bei deinen weiteren Projekten,
    C_Classic

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •