-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: RS232 über Funk (allgemeine Frage)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    37

    RS232 über Funk (allgemeine Frage)

    Anzeige

    Hallo,
    Ich möchte meinen RS232-Schnittstelle zum AVR über Funk realisieren.
    Hab da schon einiges gelesen, mir ist aber immer noch nicht ganz klar, welche Teile ich konkret alles für eine Funkstrecke brauche.

    Also ich hab jetzt gelesen, ich brauch (z.b.) ein RN-Funk [BSRNFUNK]
    das ich mit einem Easyradio Funkmodul bestücke. So stehts immer beschrieben.
    Aber ich benötige ja 2 Teile, eins am PC, eins am AVR. Sind diese beiden Teile dann gleich aufgebaut? Also 2x RN-Funk mit2x EasyRadio?
    Sind meine Überlegungen richtig?

    Gruss Steffen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.601
    nein, du brauchst eigentlich nur einen atmel controller, 2 easy radio module (entweder 1 transmitter und 1 receiver oder 2 tranceiver ) 1 max232 zum pegelumsetzen und ein bisschen schützenhilfe aus dem forum für die 4-6 drähte die man anschliessen muss und sonst vielleicht ein paar widerstände zur strombegrenzung mit einplanen .... so 100R-1kR in dem dreh

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.204
    du kannst dir auch ein bluetooth-modul (BTM-112/222) bei z.b. http://www.lynx-dev.com besorgen und deinen pc mit einem bluetooth-empfänger nachrüsten. dort gibt es dann virtuelle com-schnittstellen, die du z.b. mit einem terminal-programm verbinden kannst. das ganze hab ich vor ca.3 wochen auch so gemacht. ohne konfiguration des BTM hat die serielle schnittstelle desselben 19.2kbit (max. möglich 460.2kbit).
    als externe beschaltung brauchst du evtl. einen 3.3V spannungsregler (wenn dein AVR nicht sowieso schon mit 3.3V läuft) und eine pegelanpassung der RS232.

    da ich kein doppelseitiges basismaterial vorrätig hatte, hab ich das einfach mit 2 0.8mm-platinen so gemacht (altes layout ):
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken btm04.jpg   btm03.jpg   btm02.jpg  
    Ich programmiere mit AVRCo

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    37
    Danke. Jetzt hab ich mal genauer beim Easyradio nachgelesen. Für den Anschluss am PC hab ich da ne Schaltung mit MAX323 entdeckt . Damit bau ich also das Modul für den PC-Anschluss. Gibts da irgendwo ne fertige Platine?

    Und am AVR (genauer am RN-Control, und damit ebenfalls am MAX323) kann ich das Easyradio dann direkt anschliessen, ohne zusätzliche Bauteile?
    Also die Pins 5 u. 6 vom Easyradio mit den R1In und T1Out vom Max323 auf dem RN-Control?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.601
    ich bin mir nicht sicher ob die pins so hinhauen, aber mehr als rx an tx und tx an rx gibts da kaum zu verdrahten, eventuell noch die busy und die ready to send leitungen entsprechend ihrer verwendung auf masse bzw. 5V legen (über die erwähnten widerstände) aber der schaltplan den du hast sollte ausreichend infos darüber geben oder ? fertige platinen sieht schlecht aus, bestell dir einfach die teile, 2x 1-reihige buchsenleiste für die module zum aufstecken oder einfach direkt einlöten und nen sockel für den max232 ... stiftleisten für die kontakte, alternativ buchsenleisten, sub-d 9pol gewinkelt oder gerade wie dir lieb ist, passendes kabel für den PC (verlängerungskabel, also stecker buchse kein nullmodem) die sub-d an dem max sollte weiblich(buchse) sein

    und als platine nimmste entweder 3er streifenraster oder lochraster und verdrahtest dann

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    moin

    ich nutz für RS232 Übertragungen 2 dinge a) von Bluegiga die BT Module (WT irgendwas) (sind einfach und ham nen richtigen BT Stack)

    wenns nur RS232 ohne Stack sein soll hab ich mittlerweile von SURE electronics Wireless RF Transceiver 433MHz FSK Data Transfer da kriegst 2 Module (beides Transresiver) und kosten um die 25€ (bucht)

    Die sind auch fein =)

    mfg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    6
    Hallo Community,

    Wollte keinen neuen Thread aufmachen und dieser scheint mir sehr passend zu sein.

    Ich möchte auf einer Strecke (offenes gelände) von max. 1000m Daten übertragen.
    Es geht um einen Datenlogger, der an einem Motorrad befestigt ist, dieser Überträgt Drehzahl, Temp usw. Diese Daten würde ich gerne auf meinem Laptop darstellen.
    Per Kabel (RS232) funktionieren die Trockenübungen (Werkstatt) ganz gut.

    Kann mir da jemand von euch helfend unter die Arme greifen? Bin leider von der Handwerklichen seite und habe davon nicht so die ahnung.

    Gruß
    Martin

    PS: Habe das http://www.digi.com/products/wireles...es1-module.jsp gefunden, aber wie sieht die weitere beschaltung dafür aus. Bzw. funktioniert das überhaupt?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2005
    Beiträge
    178
    hallo,

    laut http://www.digi.com/pdf/ds_xbeemultipointmodules.pdf ist die erforderliche sendeleistung für die angestrebte reichweite in europa nicht zulässig. ansonsten ist es wie bei dem bluetooth modul das crazy_harry weiter oben vorgeschlagen hat: es wird eine versorgungsspannung und Tx pegel von 3,3V benötigt, sonst nichts.
    google hat mir serviert: http://www.plischka.at/blog/?p=64 ich glaube das ist was für dich.
    denkbar wären ohne amateurfunklizenz auch noch eine richtantenne für bluetooth, zigbee, etc, oder auch der einsatz von mobiltelefonen.

    lg
    "A robot with guns for arms shooting a plane made out of guns that fires guns" - Nelson Muntz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.601
    vorsicht, im "suche nach..." forum gabs erst kürzlich ne nette diskussion über funk und sendeleistung, u.a. auch über antennenbau!

    "relaisstationen" kannst du nicht einsetzen oder ?! oder die daten lokal loggen, also elektronik und ne flash karte zum beispiel mit on board nehmen

    alternativkönnte man die daten auch puffern und sobald die reichweite es hergibt die zwischengespeidcherten daten senden .. aber life schaffste wahrscheinlich dann doch nur auf kurze distanz

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    6
    Hallo Ceos,

    Einen Datenlogger habe ich schon, aber ich möchte die Daten während der Fahrt Live am Laptop mitverfolgen.
    Relaisstation ist leider nicht möglich.



    lg
    Martin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •