-         
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Bassgesteuerter Led Trigger mit Microcontroller??

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    58

    Bassgesteuerter Led Trigger mit Microcontroller??

    Anzeige

    Hallo!
    In mein RGB Led Projekt möchte ich gern einige Musikgesteuerte Effekte implementieren!
    Wie schliesse ich einen Line Ausgang, oder ein Micro an einen Microcontroller(Pic) an, um haupsächlich bei Bässen Lichtblitze ect. auszulösen??
    Reicht da ein 1 Transistor Verstärker mit Poti als Regelung an einem Schmitttrigger Eingang? Der Pic hat ein Portpin mit Schmitttriggerfunktion...
    Danke schon mal!
    Hat vielleicht wer einen Schaltplan für 5V?
    LG Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Ich würd nen Tiefpass nehmen und dann auf einen Eingang schalten. Ich würd das ganze allerdings analog an den µC anschließen um die Lautstärke auswerten zu können. Das Programm sollte dann einfach den Effekt ansteuern

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.240
    zunächst musste mal Deinen Bass aus dem
    Signal filtern, das kann auf der analogen Seite per
    Tiefpass geschehen oder auf der digitalen Seite per
    FFT.
    Analog ist einfacher, RC-Glied und Analog Komparator
    am µC reichen ... ist halt dann auch amplitudenabhängig,
    sprich bei leiser Musik geht nix.
    Digital ist schwieriger, Du brauchst nen flotten AD-Wandler,
    liest n paar ms dein Analogsignal ein und lässt dann ne
    FFT drüber laufen um das Signal in beliebiges Spektrum zu
    zerlegen. Nimmst halt dann nur die Bassignale und schaltest
    im Verhältnis dann ... mehr Programmieraufwand, dafür flexibler
    die Variante. Kannst halt nen Spektrumanalycer damit bauen.
    Analog ist das schwieriger schaltungstechnisch.

    Wie soll der Effekt angesteuert werden? DMX?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    58
    Ich würde die analoge Variante bevorzugen!
    Erstens ist meine Rechenpower beschränkt, weil ich schon min. 60% durch die PWM Erzeugung für 3 Kanäle verbrauche.
    Zweitens scheint es für diesen Einsatz unnötig eine FFT zu implementieren, da ich ja nur einen Frequenzanteil benötige...

    Hat jemand ein Schaltbild von einem passendem tiefpass evtl. mit verstärker
    Wie schliesse ich das am Analogkomparator an? gegen welche Bezugsspannung messe ich dann? Halbe Betriebsspannung?

    P.S. Kein DMX die Led (6x RGB Rebel Sterne) hängen über Mosfet direkt am Kontroller

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.240
    wenn Du über den Komparator gehen willst
    würde ich den Bezugspunkt variabel per Poti
    machen.
    Fragen wir mal sorum ... woher kommt Dein Signal.
    Direkt aus dem Verstärker? Am Lautsprecherkabel
    abgenommen oder über Cynch Buchse raus?
    Oder über Mikrophon? ... etwas mehr von Deinem
    Vorhaben solltest Du schon erzählen sonst kann man
    nicht helfen.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    58
    Das Signal kommt von einer Chinchbuxe am Mischpult, eventuell vom Kopfhörer Monitorausgang,... am Pic 16f628 hab ich noch
    RA3/AN3/CMP1
    RA4/TOCKI/CMP2
    frei.
    könnte es aber auch in die Boxenversorgung einschleifen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    44
    Beiträge
    2.240
    ok, wikipedia schreibt:
    Der typische LINE-NF-Pegel beträgt etwa 0 dB<u = 0.775 Veff. Der Widerstand bei Signalausgängen ist etwa 2,5 kOhm bis 5 kOhm, bei Signaleingängen von 30 kOhm bis 1 MOhm. Das entspricht nicht der CCITT-Norm = 600 Ohm.

    dann geht's schaltungstechnisch in die Richtung:
    http://www.easy2design.de/stuff/mess...otokoll_10.pdf

    so in etwa könnte das aussehen:
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.996
    Hallo!

    @ bexter

    Um Berechnungen den aktiven Filter zu vermeiden, würde ich dir empfehlen das Programm zu instalieren:

    http://focus.ti.com/docs/toolsw/fold...filterpro.html

    MfG

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    58
    Ok danke für den OP-Verstärker Schaltplan... gefällt mit ganz gut,...
    Leider hab ich schon einige Pins de Komparators schon belegt, weshalb ich diesen nicht als Eingang nutzen kann!
    Mir bleibt lediglich ein Schmitttrigger Eingang übrig.

    Ganz verstehe ich deinen Schaltplan aber nicht,... vielleicht kannst mir noch genauere Infos zu dem geben!
    Warum ist das Ground des Chinch über einen Kondensator an Masse gekoppelt?
    Kann ich R4 gegen ein Poti tauschen um die Verstärkung einzustellen, oder ist es besser einen Poti Spannungsteiler zwischen Chinch+, GND und Verstärker-Eingang zu schalten??

    C3 und R5 ist der Tiefpass oder?

    & Vielen Dank für das Filterberechenprogramm,... damit werde ich das Tiefpass berechnen!

    & das mit den Impedanzen hab ich auch nicht ganz verstanden!

    Ich hasse Analogschaltungen!!!

    LG Alex

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.996
    Für mich sind digitale Schaltungen einfache Analogschaltungen, die ich oft als Verstärker benutzt habe.

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •