-         
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kabellänge bei Servos

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Sande (bei Reichelt)
    Alter
    28
    Beiträge
    663

    Kabellänge bei Servos

    Anzeige

    Hallo!

    Eine kurze Frage: Wenn ich mit Bascom ein Servo mittels PWM ansteuere, wie lang darf das ungeschirmte Kabel zwischen AVR und Servo sein um starkes Servozucken zu vermeiden?

    Grüße, Björn

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von ikarus_177
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Grein
    Alter
    25
    Beiträge
    601
    Hi Björn,

    ich denke, das kann man nicht pauschal sagen, es kommt (denke ich) auch auf das Umfeld an: sind starke Störquellen (andere Leiterbahnen/Leitungen) vorhanden?

    Bei meinem Hexa ist die durchschnittliche Kabellänge der Servos ca. 30-40 cm. Dabei habe ich ein "interessantes" Phänomen beobachtet: ist der Portpin, an dem der Servo hängt, nicht als Ausgang geschalten, sondern hängt einfach nur in der Luft, so kommt es manchmal vor, dass die Servos plötzlich in irgendeine Position fahren und dort bleiben (sind Digitalservos). Wird der Pin jedoch auf log. 0 geschalten, tritt dieses Verhalten nicht mehr auf, weshalb es wahrscheinlich auf Störungen zurückzuführen ist...


    Viele Grüße

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Hallo!

    In meinem Modellfliegern funktionierts auch noch mit 2m Kabellänge.
    Durch verdrillte Kabel oder Ferrittringe lassen sich störungen vermeiden.
    Jedoch wird eher Empfänger beim Empfangen der Servostellungen gestört statt das Servo direkt.

    Grüße
    Thomas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    29
    Beiträge
    704
    bei einem meiner roboter waren 1,5m kein problem , bei einem anderen , größeren roboter mit großen elektromotoren trat ab einer kabellänge von 0,5m der effekt ein , dass die Servos ziemlich unorthodox zittern. lag daran dass in der nähe der servoleitungen die hauptstromleitung verlief.
    ein ferrittring (wie von superhirn beschrieben) hat alle probleme gelößt.
    in einem gerade durchgeführten spontanen versuch zu dem thema waren auch über 5 m kein problem , jedoch mitten im raum ohne weitere größere störquellen in der nähe. kritischer scheint die wahl der stecker zu sein, bei einem bei mir gemessenen stromverbrauch von ~ca.0.5A macht es einendeutlichen unterschied ob die stromversorgung der Servos mit pinleisten oder eine lüstenklemme gelegt wird. ebenso verbessern goldkontaktstecker an der signalleitung das ergebniss des tests weiter , sodass ich mit diesen steckern auf fast 6m komme. aber wie gesagt , ohne störquellen in der nähe der leitung.

    lg
    michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •